Gesetzesaktualisierungen

1 Gesetz aktualisiert am 05.01.2018

Gesetze 1-1 von 1

10 Paragrafen zu Landesvertragslehrpersonengesetz 1966 (LVG) aktualisiert


§ 12 LVG Ferien und Urlaub, Pflegefreistellung, Karenzurlaub

(1) An Stelle der §§ 27 bis 28b VBG sind auf die Ferien und den Urlaub der Landesvertragslehrpersonen die folgenden Abs. 2 bis 5 anzuwenden.(2) Landesvertragslehrpersonen haben, wenn für die klaglose Erledigung dringender Amtsgeschäfte vorgesorgt ist und nicht besondere dienstliche Rücksichten (A... mehr lesen...


§ 18 LVG Entgelt

(1) Das Monatsentgelt für vollbeschäftigte Vertragsbedienstete im Pädagogischen Dienst beträgt: in der EntlohnungsstufeEuro  12 638,923 006,433 374,943 743,454 112,164 480,774 708,5 (2) Bei der Anwendung des § 15 Abs. 4 und 5 VBG gelten1.Vertragsbedienstete im Pädagogischen Dienst, die einen Bach... mehr lesen...


§ 19 LVG Dienstzulagen für bestimmte Funktionen

(1) Einer Landesvertragslehrperson, die nach Absolvierung der einschlägigen Ausbildung mit der Wahrnehmung einer der folgenden Spezialfunktionen betraut ist, gebührt eine Dienstzulage:(Anm.: Z 1 tritt mit 1.9.2019 in Kraft)2.Schülerberatung (Abs. 2),3.Berufsorientierungskoordination (Abs. 3),4.Le... mehr lesen...


§ 20 LVG Dienstzulage für Schulleitung

(1) Landesvertragslehrpersonen, die zur Schulleiterin oder zum Schulleiter bestellt oder mit der Schulleitungsfunktion provisorisch betraut sind (§ 14 Abs. 1 erster Satz), gebührt eine Dienstzulage. Die Schulen (Leitungsfunktionen) sind durch Verordnung der zuständigen Bundesministerin oder des z... mehr lesen...


§ 21 LVG Dienstzulage für die Funktion Stellvertretung der Leitung an Berufsschulen

(1) Landesvertragslehrpersonen, die mit der Funktion Stellvertretung der Leitung an Berufsschulen betraut sind, gebührt eine Dienstzulage.(2) Die Dienstzulage gemäß Abs. 1 beträgt1.wenn die Minderung der Unterrichtsverpflichtung zwölf Wochenstunden beträgt: 546,0 €,2.wenn die Minderung der Unterr... mehr lesen...


§ 22 LVG Fächervergütung

(1) Vertragsbediensteten im Pädagogischen Dienst gebührt eine monatliche Vergütung, wenn sie im Rahmen der Lehrfächerverteilung1.in der Sekundarstufe 1 oder in der Polytechnischen Schule in den Unterrichtsgegenständen Deutsch, Mathematik und Lebende Fremdsprache verwendet werden (Fächervergütung ... mehr lesen...


§ 23 LVG Vergütung für Mehrdienstleistung

(1) Überschreitet die Landesvertragslehrperson durch dauernde Unterrichtserteilung oder qualifizierte Betreuung von Lernzeiten gemäß § 8 Abs. 2 Z 1 das Ausmaß von 24 Wochenstunden gemäß § 8 Abs. 3, so gebührt ihr hiefür an Stelle der in § 22 Abs. 1 VBG in Verbindung mit den §§ 16 bis 18 GehG ange... mehr lesen...


§ 24 LVG Abgeltung für mehrtägige Schulveranstaltungen

(1) Der Vertragslehrperson gebührt für die Teilnahme an mindestens zweitägigen Schulveranstaltungen, sofern sie die pädagogisch-inhaltliche Betreuung einer Schülergruppe innehat, eine Abgeltung in Höhe von 39,9 € pro Tag.(2) Der Vertragslehrperson gebührt für die Leitung einer mehrtägigen Schulve... mehr lesen...


§ 26 LVG

(1) Auf die Landesvertragslehrpersonen finden folgende Vorschriften Anwendung:a)das Vertragsbedienstetengesetz 1948 (VBG), BGBl. Nr. 86,b)die Reisegebührenvorschrift 1955, BGBl. Nr. 133,c)die §§ 109 und 110 sowie § 121 Abs. 1 Z 2 und 3 des Landeslehrer-Dienstrechtsgesetzes – LDG 1984, BGBl. Nr. 3... mehr lesen...


§ 32 LVG

(1) Dieses Bundesgesetz tritt am 1. September 1966 in Kraft.(2) Der Titel sowie § 1, § 2 Abs. 2 lit. d bis i und § 4 in der Fassung des Bundesgesetzes BGBl. Nr. 644/1994 treten mit 1. September 1994 in Kraft.(3) In der Fassung des Bundesgesetzes BGBl. I Nr. 61/1997 treten in Kraft:1.§ 7 Abs. 2 er... mehr lesen...


Aktualisiert am 05.01.18
Gesetze 1-1 von 1