Gesetzesaktualisierungen

6 Gesetze aktualisiert am 06.01.2019

Gesetze 1-6 von 6

8 Paragrafen zu Ausländerbeschäftigungsgesetz (AuslBG) aktualisiert


Anl. 4 AuslBG

Zulassungskriterien für Start-up-GründerInnen gemäß § 24 Abs. 2 KriterienPunkteQualifikationmaximal anrechenbare Punkte: 30Abgeschlossene Berufsausbildung oder spezielle Kenntnisse oder Fertigkeiten in beabsichtigter Tätigkeit 20Abschluss eines Studiums an einer tertiären Bildungseinrichtung mit ... mehr lesen...


§ 27 AuslBG Rechtshilfe und Verständigungspflicht

(1) Alle Behörden und Ämter, die Bauarbeiter-Urlaubs- und Abfertigungskasse, die Träger der Sozialversicherung und der Hauptverband der Sozialversicherungsträger haben im Rahmen ihres Wirkungsbereiches die Abgabenbehörden nach Maßgabe der Bestimmungen des AVOG, die Geschäftsstellen des Arbeitsmar... mehr lesen...


§ 27a AuslBG Datenübermittlung

(1) Die Geschäftsstellen des Arbeitsmarktservice sind verpflichtet, der zentralen Koordinationsstelle für die Kontrolle der illegalen Beschäftigung nach diesem Bundesgesetz und dem Arbeitsvertragsrechts-Anpassungsgesetz des Bundesministeriums für Finanzen und dem Bundesverwaltungsgericht alle zur... mehr lesen...


§ 34 AuslBG Wirksamkeitsbeginn

(1) § 32 Abs. 1 tritt mit 1. August 1990, die übrigen Bestimmungen (Anm.: in der Fassung des Bundesgesetzes BGBl. Nr. 450/1990) treten mit 1. Oktober 1990 in Kraft.(2) Verordnungen und Bescheide auf Grund dieses Bundesgesetzes (Anm.: BGBl. Nr. 450/1990) können bereits von dem seiner Kundmachung f... mehr lesen...


Anl. 2 AuslBG

Zulassungskriterien für Fachkräfte in Mangelberufen gemäß § 12a KriterienPunkteQualifikationmaximal anrechenbare Punkte: 30abgeschlossene Berufsausbildung im Mangelberuf20allgemeine Universitätsreife im Sinne des § 64 Abs. 1 des Universitätsgesetzes 2002, BGBl. I Nr. 120 25Abschluss eines Studium... mehr lesen...


Anl. 1 AuslBG

Zulassungskriterien für besonders Hochqualifizierte gemäß § 12 KriterienPunkteBesondere Qualifikationen bzw. Fähigkeitenmaximal anrechenbare Punkte: 40Abschluss eines Studiums an einer tertiären Bildungseinrichtung mit vierjähriger Mindestdauer 20–im Fachgebiet Mathematik, Informatik, Naturwissen... mehr lesen...


§ 13 AuslBG Fachkräfteverordnung

(1) Die Bundesministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz legt im Falle eines längerfristigen Arbeitskräftebedarfs, der aus dem im Inland verfügbaren Arbeitskräftepotenzial nicht abgedeckt werden kann, zur Sicherung des Wirtschafts- und Beschäftigungsstandortes im Einvernehm... mehr lesen...


§ 20d AuslBG Zulassungsverfahren für besonders Hochqualifizierte, Fachkräfte, sonstige Schlüsselkräfte, Studienabsolventen und Künstler

(1) Besonders Hochqualifizierte, Fachkräfte sowie sonstige Schlüsselkräfte und Studienabsolventen haben den Antrag auf eine „Rot-Weiß-Rot – Karte“, Schlüsselkräfte gemäß § 12c den Antrag auf eine „Blaue Karte EU“ und ausländische Künstler den Antrag auf eine „Niederlassungsbewilligung – Künstler“... mehr lesen...


Aktualisiert am 06.01.19

3 Paragrafen zu Bundesimmobiliengesetz (BImmoG) aktualisiert


§ 2 BImmoG Unternehmensgegenstand

(1) Die Österreichische Beteiligungs AG (ÖBAG) hält 100 vH der Geschäftsanteile an der auf Grund des BIG-Gesetzes, BGBl. Nr. 419/1992, errichteten Bundesimmobiliengesellschaft mbH. Der Gesellschaftsvertrag der Bundesimmobiliengesellschaft mbH ist dahin abzuändern, dass insbesondere folgender Unte... mehr lesen...


§ 3 BImmoG Aufsichtsrat

(1) Der Gesellschaftsvertrag hat einen Aufsichtsrat mit höchstens sechs Kapitalvertretern vorzusehen, die von der Generalversammlung gewählt werden.(2) Der Gesellschaftsvertrag kann die Bindung bestimmter Rechtsgeschäfte an die Zustimmung des Aufsichtsrates vorsehen. Eine solche Zustimmungsbindun... mehr lesen...


§ 48 BImmoG In-Kraft-Treten

Die §§ 4 Abs. 4, 16, 17, 19 Abs. 1 und 22 samt Anlagen in der Fassung des Bundesgesetzes BGBl. I Nr. 71/2003 treten mit Ablauf des 31. Dezember 2002 in Kraft. Der § 24 Abs. 1 in der Fassung BGBl. I Nr. 30/2018 tritt mit dem der Kundmachung folgenden Tag in Kraft. § 2 Abs. 1 und § 3 Abs. 1 in der ... mehr lesen...


Aktualisiert am 06.01.19

11 Paragrafen zu Kinderbetreuungsgeldgesetz (KBGG) aktualisiert


§ 35 KBGG

(1) Die gemäß § 7 vorgesehenen ärztlichen Untersuchungen sind von den Trägern der gesetzlichen Krankenversicherung durchzuführen, und zwar1.bei Personen, die in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert oder freiwillig versichert sind, vom Träger dieser Krankenversicherung, bei mehrf... mehr lesen...


§ 36 KBGG Kinderbetreuungsgeld-Datenbank

(1) Für die Verarbeitung der für die Wahrnehmung der nach diesem Bundesgesetz übertragenen Aufgaben erforderlichen personenbezogenen Daten wird eine Datenbank (Kinderbetreuungsgeld-Datenbank) eingerichtet.(2) Als erforderliche personenbezogene Daten im Sinne des Abs. 1 gelten insbesondere folgend... mehr lesen...


§ 37 KBGG Datenübermittlung

(1) Die Krankenversicherungsträger sind verpflichtet, alle erforderlichen personenbezogenen Daten (§ 36 Abs. 2) elektronisch an die Datenbank zu übermitteln.(2) Die Niederösterreichische Gebietskrankenkasse in ihrer Funktion als Kompetenzzentrum und Verbindungsstelle (§ 25 Abs. 3) ist verpflichte... mehr lesen...


§ 38 KBGG Deckung des Aufwandes

(1) Für die finanzielle Abwicklung dieses Bundesgesetzes sind eigene Rechnungskreise einzurichten, die eine Zuordnung des erforderlichen Aufwandes der Krankenversicherungsträger unter Berücksichtigung der Grundsätze der Sparsamkeit, Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit eindeutig ermöglichen. Der... mehr lesen...


§ 39 KBGG Verrechnung

Der Ausgleichsfonds für Familienbeihilfen kann der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse die Aufwendungen aller zuständigen Krankenversicherungsträger für die Leistungen nach diesem Bundesgesetz bevorschussen. Die Endabrechnung ist jährlich im Nachhinein vorzunehmen. mehr lesen...


§ 50 KBGG

(1) §§ 24a Abs. 1, 25 Abs. 2 und 3, 31 Abs. 4, 32 Abs. 1 und 3, 36 Abs. 2, 37 Abs. 1, 38 Abs. 2 und 3, 42 und 43 samt Überschriften sowie 45 in der Fassung des Bundesgesetzes BGBl. I Nr. 139/2011 treten mit 1. Jänner 2012 in Kraft.(2) §§ 8 Abs. 1 Z 2, 8b Abs. 1 Z 1 und 2, 24 Abs 1 Z 2 und Abs. 2 ... mehr lesen...


§ 37b KBGG Datenlöschung

Die Niederösterreichische Gebietskrankenkasse in ihrer Funktion als Kompetenzzentrum (§ 25 Abs. 3) hat die personenbezogenen Daten (§ 36 Abs. 2) in der Datenbank zu löschen, sobald diese nicht mehr benötigt werden, frühestens jedoch 7 Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres, in welchem eine Leistung... mehr lesen...


§ 37a KBGG Weitere Datenverarbeitung

(1) Die Krankenversicherungsträger sind berechtigt, alle erforderlichen personenbezogenen Daten (§ 36 Abs. 2) der Datenbank zu verarbeiten.(2) Die Niederösterreichische Gebietskrankenkasse in ihrer Funktion als Kompetenzzentrum und Verbindungsstelle (§ 25 Abs. 3) ist berechtigt, alle erforderlich... mehr lesen...


§ 25 KBGG Zuständigkeit

(1) In Angelegenheiten des Kinderbetreuungsgeldes sowie der Beihilfe zu dieser Leistung ist jener gesetzliche Krankenversicherungsträger zuständig, dessen Zuständigkeit sich aus § 28 für die Durchführung der Krankenversicherung ergibt.(2) Die Krankenversicherungsträger sowie die Niederösterreichi... mehr lesen...


§ 28 KBGG Krankenversicherung der Leistungsbezieher

(1) Die Bezieher von Kinderbetreuungsgeld sind in der gesetzlichen Krankenversicherung teilversichert, sofern nicht eine Leistungszugehörigkeit zu einer Krankenfürsorgeeinrichtung im Sinne des § 2 Abs. 1 Z 2 B-KUVG besteht. Zur Durchführung der Krankenversicherung sind in folgender Reihenfolge zu... mehr lesen...


§ 31 KBGG Rückforderung

(1) Bei Einstellung, Herabsetzung, Widerruf oder Berichtigung einer Leistung ist der Leistungsbezieher zum Ersatz des unberechtigt Empfangenen zu verpflichten, wenn er den Bezug durch unrichtige Angaben oder durch Verschweigung von Tatsachen herbeigeführt hat oder wenn er erkennen musste, dass di... mehr lesen...


Aktualisiert am 06.01.19

2 Paragrafen zu Dienstgeberabgabegesetz (DAG) aktualisiert


§ 3 DAG Zweckwidmung

(1) 23,5 % der Erträge aus der Dienstgeberabgabe dienen der Finanzierung der Krankenversicherung der geringfügig beschäftigten Personen und sind vom einhebenden Krankenversicherungsträger an den Ausgleichsfonds der Gebietskrankenkassen (§ 447a ASVG) zu überweisen; ergibt sich in der Krankenversic... mehr lesen...


§ 6 DAG In-Kraft-Treten

(1) Dieses Bundesgesetz tritt mit 1. Juni 2003 in Kraft.(2) § 3 zweiter Halbsatz in der Fassung des Bundesgesetzes BGBl. I Nr. 142/2004 tritt mit 1. Jänner 2005 in Kraft.(3) § 3 Abs. 1 in der Fassung des Bundesgesetzes BGBl. I Nr. 71/2005 tritt rückwirkend mit 1. Jänner 2005 in Kraft.(4) Die §§ 1... mehr lesen...


Aktualisiert am 06.01.19

6 Paragrafen zu Hochschul-Qualitätssicherungsgesetz (HS-QSG) aktualisiert


§ 9 HS-QSG Aufgaben des Boards und Geschäftsordnung

(1) Dem Board obliegen insbesondere folgende Aufgaben:1.Entscheidung über Akkreditierung von Bildungseinrichtungen und Studien oder über die Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems;2.Beschlüsse über Richtlinien, Standards und Abläufe der Qualitätssicherungsverfahren;3.Beschluss über Bericht... mehr lesen...


Hochschul-Qualitätssicherungsgesetz (HS-QSG) Fundstelle

Bundesgesetz über die externe Qualitätssicherung im Hochschulwesen und die Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria (Hochschul-Qualitätssicherungsgesetz – HS-QSG)StF: BGBl. I Nr. 74/2011 (NR: GP XXIV RV 1222 AB 1318 S. 112. BR: 8520 AB 8530 S. 799.) Änderung BGBl. I Nr. 7... mehr lesen...


§ 36 HS-QSG Übergangsbestimmungen

(1) Die erstmalige Nominierung der Mitglieder der Generalversammlung nach § 11 hat bis 1. Oktober 2011 zu erfolgen. Bei Säumigkeit geht die Zuständigkeit zur Nominierung auf die zuständige Bundesministerin oder den zuständigen Bundesminister über.(2) Bildungseinrichtungen, die zum Zeitpunkt des I... mehr lesen...


§ 3 HS-QSG Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria (Agency for Quality Assurance and Accreditation Austria)

(1) Zur externen Qualitätssicherung der in § 1 Abs. 1 genannten Bildungseinrichtungen wird die Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria (Agency for Quality Assurance and Accreditation Austria) eingerichtet.(2) Die Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria ist eine... mehr lesen...


§ 27 HS-QSG

(Anm.: § 27 aufgehoben durch VfGH, BGBl. I Nr. 10/2018) mehr lesen...


§ 37 HS-QSG Inkrafttreten

(1) Die §§ 4 bis 13 und § 36 Abs. 1 dieses Bundesgesetzes treten mit Ablauf des Tages der Freigabe zur Abfrage im Rechtsinformationssystem des Bundes in Kraft.(2) Alle anderen Bestimmungen dieses Bundesgesetzes treten mit 1. März 2012 in Kraft.(3) § 25 und § 30 Abs. 4 in der Fassung des Bundesges... mehr lesen...


Aktualisiert am 06.01.19

1 Paragraf zu Gebrauchsabgabegesetz 1966 (GAG) aktualisiert


§ 18 GAG Wirksamkeitsbeginn und Übergangsbestimmungen

(1) Dieses Gesetz tritt am 1. Oktober 1966 in Wirksamkeit. Mit dem Inkrafttreten verliert das Gesetz vom 12. Dezember 1947, LGBl. für Wien Nr. 4/ 1948, über die Erteilung von Erlaubnissen zum Gebrauch von Verkehrs- oder Erholungsflächen sowie des darüber befindlichen Luftraumes im Gebiete der Sta... mehr lesen...


Aktualisiert am 06.01.19
Gesetze 1-6 von 6