Gesetzesaktualisierungen

13 Gesetze aktualisiert am 19.12.2018

Gesetze 1-10 von 13

1 Paragraf zu Baupolizeigesetz 1997 (S-BauPolG) aktualisiert


§ 23 S-BauPolG § 23

(1) Wer1.ohne baubehördliche Bewilligung eine bauliche Maßnahme ausführt (§ 12 Abs 1 und 2);2.trotz Einstellung gemäß § 16 Abs 1 und 2 bzw 7 eine bauliche Maßnahme weiterführt;3.bei der Ausführung der baulichen Maßnahme nicht nur geringfügig vom Baukonsens abweicht (§ 16 Abs 4 bzw 7);4.Bauten ode... mehr lesen...


Aktualisiert am 19.12.18

13 Paragrafen zu 1. NÖ Gemeindeverbändeverordnung (NÖ 1 GVV) aktualisiert


§ 160 NÖ 1 GVV Gemeindeverband der NÖ Erdöl- und Erdgasgemeinden

(1) Die von den Gemeinden Aderklaa, Altlichtenwarth, Angern an der March, Auersthal, Bad Pirawarth, Bernhardsthal, Bockfließ, Deutsch-Wagram, Dürnkrut, Ebenthal, Ebergassing, Enzersdorf an der Fischa, Ernstbrunn, Fischamend, Gänserndorf, Gaweinstal, Groß-Engersdorf, Groß-Schweinbarth, Großkrut, G... mehr lesen...


§ 152 NÖ 1 GVV Gemeindeverband der Musikschule Gänserndorf

(1) Die von den Gemeinden Gänserndorf und Weikendorf beschlossene Gründung des Gemeindeverbandes “Gemeindeverband der Musikschule Gänserndorf” wird genehmigt. Die Verbandsbildung wurde am 1. Jänner 2002 wirksam.(2) Der Beitritt der Gemeinde Obersiebenbrunn und die von der Verbandsversammlung am 1... mehr lesen...


§ 129 NÖ 1 GVV Gemeindeverband der Musikschule Sankt Barbara

(1) Die von den Gemeinden Bad Pirawarth, Groß-Schweinbarth, Matzen-Raggendorf und Schönkirchen-Reyersdorf beschlossene Gründung des Gemeindeverbandes “Gemeindeverband der Musikschule Sankt Barbara” wird genehmigt. Die Verbandsbildung wurde am 1. Jänner 1999 wirksam.(2) Der Beitritt der Gemeinden ... mehr lesen...


§ 100 NÖ 1 GVV Gemeindeverband für Abgabeneinhebung und Umweltschutz im Bezirk Krems

(1) Die von den Gemeinden Aggsbach, Dürnstein, Etsdorf-Haitzendorf, Furth bei Göttweig, Gföhl, Hadersdorf-Kammern, Krumau am Kamp, Maria Laach am Jauerling, Paudorf, Rastenfeld, Rohrendorf bei Krems, Rossatz, St. Leonhard am Hornerwald, Schönberg am Kamp, Spitz an der Donau, Straß im Straßertale,... mehr lesen...


§ 96 NÖ 1 GVV Gemeindeverband für Abfallwirtschaft und Abgaben im Verwaltungsbezirk Waidhofen an der Thaya

(1) Die von den Gemeinden Dobersberg, Gastern, Karlstein an der Thaya, Kautzen, Ludweis-Aigen, Raabs an der Thaya, Thaya, Vitis, Waidhofen an der Thaya, Waidhofen an der Thaya-Land, Waldkirchen und Windigsteig beschlossene Bildung des Gemeindeverbandes “Gemeindeverband für Aufgaben des Umweltschu... mehr lesen...


§ 49 NÖ 1 GVV Gemeindemusikschulverband Region Sonntagberg

(1) Die von den Gemeinden Allhartsberg, Kematen an der Ybbs und Sonntagberg beschlossene Bildung des Gemeindeverbandes “Gemeindeverband der Musikschule Allhartsberg – Kematen an der Ybbs – Sonntagberg” wird genehmigt. Die Verbandsbildung wird am 1. Jänner 1991 wirksam.(2) Die von der Verbandsvers... mehr lesen...


§ 45 NÖ 1 GVV Gemeindeverband für Abfallwirtschaft und Abgabeneinhebung Bezirk Baden

(1) Die von den Gemeinden Alland, Altenmarkt an der Triesting, Baden, Bad Vöslau, Berndorf, Blumau-Neurißhof, Ebreichsdorf, Enzesfeld-Lindabrunn, Furth an der Triesting, Günselsdorf, Hernstein, Heiligenkreuz, Hirtenberg, Klausen-Leopoldsdorf, Kottingbrunn, Leobersdorf, Mitterndorf an der Fischa, ... mehr lesen...


§ 33 NÖ 1 GVV Gemeindedienstleistungsverband Region Amstetten für Umweltschutz und Abgaben

(1) Die von den Gemeinden Allhartsberg, Amstetten, Ardagger, Aschbach-Markt, Behamberg, Biberbach, Ennsdorf, Ernsthofen, Ertl, Euratsfeld, Ferschnitz, Haag, Haidershofen, Hollenstein an der Ybbs, Kematen an der Ybbs, Neuhofen an der Ybbs, Neustadtl an der Donau, Oed-Öhling, Opponitz, St. Georgen ... mehr lesen...


§ 30 NÖ 1 GVV Gemeindeverband für Umweltschutz und Abgabeneinhebung im Bezirk St. Pölten

(1) Die von den Gemeinden Gerersdorf und Nußdorf ob der Traisen sowie von der Verbandsversammlung am 16. Dezember 1987 beschlossene Änderung der Satzung (§ 5 Abs. 1 bis 3, § 6 Abs. 3 bis 5, § 7 Abs. 1 und 4, § 9 Abs. 1, § 12, § 13 Abs. 1 und § 15 Abs. 4) wird genehmigt. Die Satzungsänderung wird ... mehr lesen...


§ 29 NÖ 1 GVV Gemeindeabwasserverband Oberes Urltal

(1) Das Ausscheiden der Gemeinde Ertl sowie die von allen verbandsangehörigen Gemeinden und der Verbandsversammlung am 16. Dezember 1987 und am 6. April 1988 beschlossene Änderung der Satzung (§ 2, § 3 Abs. 2, § 5 Abs. 1 bis 3, § 6 Abs. 1, 3, 4 und 5, § 7 Abs. 1, 2 und 4, § 10, § 11 Abs. 3 und 4,... mehr lesen...


§ 28 NÖ 1 GVV Gemeindeverband für Umweltschutz und Abgabeneinhebung im Bezirk Melk

(1) Die von der Verbandsversammlung am 16. Dezember 1987 beschlossene Änderung der Satzung (§ 2, § 3, § 5, § 6 Abs. 2 bis 6, § 7 Abs. 1, 2 und 4, § 10 Abs. 3, § 11 Abs. 2, § 12, § 15, § 16, § 17 Abs. 5 und § 19) wird genehmigt. Die Satzungsänderung wurde am 1. Jänner 1988 wirksam.(2) Die von alle... mehr lesen...


§ 25 NÖ 1 GVV Gemeindeverband für Abgabeneinhebung und Umweltschutz im Bezirk Mödling

(1) Die von der Verbandsversammlung am 22. Oktober 1987 beschlossene Änderung der Satzung [§ 5 Abs. 1 bis 4, § 6 Abs. 2 bis 5, § 6 Abs. 7, § 7, § 8 Abs. 3, § 9 Abs. 1, § 13 Abs. 1 (neu), § 14 Abs. 5 (neu), § 15 (neu), § 16 Abs. 4 (neu)] wird genehmigt. Die Satzungsänderung wurde am 1. Jänner 1988... mehr lesen...


1. NÖ Gemeindeverbändeverordnung (NÖ 1 GVV) Fundstelle

1. NÖ GemeindeverbändeverordnungStF: LGBl. 1600/2-0 Änderung LGBl. 1600/2-1LGBl. 1600/2-2LGBl. 1600/2-3LGBl. 1600/2-4LGBl. 1600/2-5LGBl. 1600/2-6LGBl. 1600/2-7LGBl. 1600/2-8LGBl. 1600/2-9LGBl. 1600/2-10LGBl. 1600/2-11LGBl. 1600/2-12LGBl. 1600/2-13LGBl. 1600/2-14LGBl. 1600/2-15LGBl. 1600/2... mehr lesen...


Aktualisiert am 19.12.18

2 Paragrafen zu NÖ Landes-Verwaltungsabgabenverordnung 2001 (NÖ LV 2001) aktualisiert


Anl. 1 NÖ LV 2001

A. Allgemeiner Teil€1.Entscheidungen, durch die auf Parteiansuchen eine Berechtigung verliehen oder eine Bewilligung erteilt oder eine Berechtigung oder Bewilligung verlängert wird8,–2.Sonstige Entscheidungen oder Amtshandlungen, durch die einem Parteibegehren Rechnung getragen wird8,–3.Ausstellu... mehr lesen...


NÖ Landes-Verwaltungsabgabenverordnung 2001 (NÖ LV 2001) Fundstelle

NÖ Landes-Verwaltungsabgabenverordnung 2001StF: LGBl. 3800/1-0 Änderung LGBl. 3800/1-1LGBl. 3800/1-2LGBl. 3800/1-3LGBl. 3800/1-4LGBl. 3800/1-5LGBl. 3800/1-6LGBl. 3800/1-7LGBl. 3800/1-8LGBl. Nr. 7/2015LGBl. Nr. 82/2018Präambel/Promulgationsklausel Die NÖ Landesregierung hat am 4. Deze... mehr lesen...


Aktualisiert am 19.12.18

8 Paragrafen zu Salzburger Krankenanstaltengesetz 2000 (SKAG) aktualisiert


§ 99 SKAG § 99

(1) § 59 Abs 3 in der Fassung des Gesetzes LGBl Nr 86/2013 tritt mit 1. Jänner 2014 in Kraft.(2) Die §§ 4 Abs 1, 13 Abs 1, 14 Abs 2, 21 Abs 1, 33 Abs 1 und 6, 51a Abs 6 und 94 in der Fassung des Gesetzes LGBl Nr 29/2014 treten mit 1. Mai 2014 in Kraft. (3) Die §§ 10 Abs 1, 12 Abs 3, 13 Abs 3, 3a ... mehr lesen...


§ 94 SKAG § 94

(1) Die in diesem Gesetz enthaltenen Verweisungen auf bundesrechtliche Vorschriften gelten, soweit nicht ausdrücklich anderes bestimmt wird, als Verweisungen auf die letztzitierte Fassung:1.Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch – ABGB, JGS Nr 946/1811; Gesetz BGBl I Nr 43/2016;2.Allgemeines Sozialv... mehr lesen...


§ 84 SKAG § 84

(1) Den Versicherungsträgern stehen ohne Einschaltung des SAGES folgende Rechte gegenüber dem Rechtsträger der Fondskrankenanstalt zu:1.das Recht, in alle den Krankheitsfall betreffenden Unterlagen der Krankenanstalt (zB Krankengeschichte, Röntgenaufnahmen, Befunde) Einsicht zu nehmen sowie durch... mehr lesen...


§ 62 SKAG § 62

(1) Von Patienten der allgemeinen Gebührenklasse ist durch den Träger der Krankenanstalt ein Kostenbeitrag in der Höhe von 7,82 €je Verpflegstag einzuheben, wenn für deren Anstaltspflege als Sachleistungen entweder Gebührensätze von einem Sozialversicherungsträger oder einer sonstigen Kranken- od... mehr lesen...


§ 35 SKAG § 35

(1) In jeder Krankenanstalt sind über die Aufnahme und die Entlassung der Patienten Vormerke (Aufnahmebücher) zu führen. Im Fall der Ablehnung der Aufnahme oder bei der Aufnahme nach § 54 Abs 1 letzter Satz sind die jeweils dafür maßgebenden Gründe zu dokumentieren.(2) Für jeden Patienten ist ein... mehr lesen...


§ 28 SKAG § 28

(1) Zur Wahrung der Belange der Hygiene sind zu bestellen:1.für jedes Zahnambulatorium ein Facharzt für Hygiene und Mikrobiologie (Krankenhaushygieniker) oder ein fachlich geeigneter (Abs 2), zur selbstständigen Berufsausübung berechtigter Zahnarzt oder Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschi... mehr lesen...


§ 21 SKAG § 21

(1) Jeder Patient einer Krankenanstalt hat insbesondere folgende Rechte:1.das Recht, in seine Krankengeschichte (§ 35) Einsicht zu nehmen und sich daraus auf seine Kosten Kopien anfertigen zu lassen;2.das Recht, umfassend über die Behandlungsmöglichkeiten einschließlich ihrer jeweiligen Risiken v... mehr lesen...


Salzburger Krankenanstaltengesetz 2000 (SKAG) Fundstelle

Salzburger Krankenanstaltengesetz 2000 - SKAGStF: LGBl Nr 24/2000 (WV) Änderung LGBl Nr 20/2001 (VfGH)LGBl Nr 46/2001 (Blg LT 12. GP:RV 316, AB 440, jeweils 3. Sess)LGBl Nr 63/2001 (Blg LT 12. GP: RV 503, AB 568, jeweils 3. Sess)LGBl Nr 99/2001 (DFB)LGBl Nr 2/2002 (Blg LT 12. GP: R... mehr lesen...


Aktualisiert am 19.12.18

2 Paragrafen zu Salzburger Patientinnen- und Patientenentschädigungs-Gesetz (PEG) aktualisiert


§ 13 PEG § 13

(1) Dieses Gesetz tritt mit 1. Juni 2002 in Kraft. Die Mitglieder der Entschädigungskommission können bereits vor dem Inkrafttreten dieses Gesetzes, jedoch mit Wirksamkeit frühestens ab diesem, bestellt werden.(2) Bis zur Beschlussfassung über die Entschädigungsrichtlinien hat die Kommission nach... mehr lesen...


§ 10 PEG § 10

Die Träger der öffentlichen Krankenanstalten und der privaten gemeinnützigen Krankenanstalten haben den Organen des Entschädigungsfonds auf deren Verlangen die zur Entscheidung über die Gewährung von Entschädigungsleistungen notwendigen Auskünfte unverzüglich zu erteilen und die entsprechenden Un... mehr lesen...


Aktualisiert am 19.12.18

2 Paragrafen zu Salzburger Nationalparkgesetz 2014 (Sbg. NPG) aktualisiert


§ 47 Sbg. NPG § 47

(1) § 14 Abs 1 in der Fassung des Gesetzes LGBl Nr 45/2015 tritt mit dem auf die Kundmachung dieses Gesetzes folgenden Tag in Kraft. Diese Bestimmung findet auch auf Verfahren Anwendung, die zu diesem Zeitpunkt bei der Nationalparkbehörde oder dem Landesverwaltungsgericht anhängig sind. (2) § 34 ... mehr lesen...


§ 16 Sbg. NPG § 16

(1) Die Landesregierung ist Nationalparkbehörde für alle Verfahren nach diesem Gesetz mit Ausnahme der Verwaltungsstrafverfahren und der Vollstreckungsverfahren.(2) Die Nationalparkbehörde ist verpflichtet, Verfahren nach diesem Gesetz gemeinsam mit anderen landesgesetzlich vorgesehenen Verfahren... mehr lesen...


Aktualisiert am 19.12.18

11 Paragrafen zu Salzburger Kinder- und Jugendhilfegesetz (Sbg. KJHG) aktualisiert


§ 59 Sbg. KJHG § 59

(1) Die in diesem Gesetz enthaltenen Verweisungen auf bundesrechtliche Vorschriften gelten als solche auf die zitierte Stammfassung oder jene Fassung, die sie durch Änderungen bis zu dem nachfolgend bezeichneten Rechtsakt, diesen einschließend, erhalten haben:1.Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch... mehr lesen...


§ 63 Sbg. KJHG § 63

(1) Die §§ 22 Abs 2 und 60 in der Fassung des Gesetzes LGBl Nr 35/2017 treten mit 1. Juli 2017 in Kraft.(2) Die §§ 15 Abs 4, 21 Abs 3, 24 Abs 5, 30 Abs 5 und 6, 31 Abs 5, 40 Abs 2, 41 Abs 2, 48 Abs 3, 51 und 59 in der Fassung der Novelle LGBl Nr 15/2018 treten mit 1. März 2018 in Kraft. (3) § 41 ... mehr lesen...


§ 56 Sbg. KJHG § 56

(1) Der Kinder- und Jugendhilfeträger ist ermächtigt, folgende personenbezogene Daten, die Leistungen im Sinn des 3. Abschnitts erbringen, sowie von Adoptivwerbern und -werberinnen zur Eignungsbeurteilung und Aufsicht zu verarbeiten:1.hinsichtlich natürlicher Personen: Name, ehemalige Namen, Gesc... mehr lesen...


§ 55 Sbg. KJHG § 55

(1) Über die Erbringung von Leistungen nach dem 3. Abschnitt mit Ausnahme der Sozialen Dienste haben die örtlich zuständigen Bezirksverwaltungsbehörden und die beauftragten privaten Kinder- und Jugendhilfeorganisationen eine schriftliche Dokumentation zu führen. Die Erstellung dieser Dokumentatio... mehr lesen...


§ 54 Sbg. KJHG § 54

Der Kinder- und Jugendhilfeträger kann volljährigen Personen, die vorbringen, in der Vergangenheit in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe oder bei Pflegeltern Gewalt und/oder Missbrauch ausgesetzt gewesen zu sein, die Einschau in die sie betreffenden abgeschlossenen Akten ermöglichen sowie ... mehr lesen...


§ 52 Sbg. KJHG § 52

(1) Die in der Kinder- und Jugendhilfe tätigen Personen einschließlich die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der beauftragten privaten Kinder- und Jugendhilfeorganisationen sind zur Verschwiegenheit über alle Tatsachen des Privat- und Familienlebens, die Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene, (wer... mehr lesen...


§ 45 Sbg. KJHG § 45

(1) Die Kinder- und Jugendanwaltschaft hat folgende Befugnisse:1.Parteistellung (§ 8 AVG) in Verwaltungsverfahren auf Grund dieses Gesetzes, des Salzburger Kinderbetreuungsgesetzes oder auf Grund landesgesetzlicher Vorschriften über folgende Vorhaben zu beanspruchen, soweit dies zur Erfüllung ihr... mehr lesen...


§ 44 Sbg. KJHG § 44

(1) Die Kinder- und Jugendanwaltschaft hat die Aufgabe, die Rechte und Interessen von Kindern und Jugendlichen wirksam zu fördern, auf deren Einhaltung zu achten und in der Öffentlichkeit zu vertreten. Leitlinie ihres Handelns ist das Übereinkommen über die Rechte des Kindes, kundgemacht unter BG... mehr lesen...


§ 41 Sbg. KJHG § 41

(1) Die Beauftragung privater Kinder- und Jugendhilfeorganisationen mit der Erbringung von Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe setzt voraus, dass1.es sich um Aufgaben handelt, die nicht der Landesregierung oder den Bezirksverwaltungsbehörden vorbehalten sind,2.die Leistungserbringung durch Pri... mehr lesen...


§ 4 Sbg. KJHG § 4

Im Sinn dieses Landesgesetzes bedeuten die Begriffe:1.anerkannte Kinder- und Jugendhilfeorganisationen: private Kinder- und Jugendhilfeorganisationen, deren Eignung zur Besorgung von Aufgaben der Kinder- und Jugendhilfe mit Bescheid festgestellt worden ist;2.Bereitschaftspflegepersonen: Pflegeper... mehr lesen...


Salzburger Kinder- und Jugendhilfegesetz (Sbg. KJHG) Fundstelle

Gesetz über die Kinder- und Jugendhilfe im Land Salzburg (Salzburger Kinder- und Jugendhilfegesetz – S.KJHG)StF: LGBl Nr 32/2015 (Blg LT 15. GP: RV 506, AB 605, jeweils 3. Sess)Änderung LGBl Nr 35/2017 (Blg LT 15. GP: RV 269, AB 337, jeweils 5. Sess)LGBl Nr 123/2017 (Blg LT 15. GP: RV 120, ... mehr lesen...


Aktualisiert am 19.12.18

6 Paragrafen zu Umweltschutz- und Umweltinformationsgesetz (UUIG) aktualisiert


§ 52 UUIG § 52

(1) Die Bezeichnung des 1. Abschnittes und die §§ 1, 2, 14, 16 bis 37 in der Fassung des Gesetzes LGBl Nr 72/2007 treten mit 1. Oktober 2007 in Kraft.(2) Bis zur Erlassung der im § 19 vorgesehenen Umgebungslärmschutz-Verordnung gilt die Bundes-Umgebungslärmschutzverordnung (Bundes-LärmV), BGBl II... mehr lesen...


§ 47 UUIG § 47

Die Landesregierung kann die Anhänge 2 bis 4 an Änderungen der Anhänge I bis III des im § 53 Z 5 angeführten unionsrechtlichen Rechtsaktes anpassen. mehr lesen...


§ 42 UUIG § 42

(1) Berechtigte gemäß Abs 2 können die Bezirksverwaltungsbehörde, in deren Sprengel der Eintritt eines Umweltschadens behauptet wird, schriftlich auffordern, gemäß § 38 Abs. 2 bis 4 tätig zu werden (Umweltbeschwerde).(2) Eine Umweltbeschwerde zu erheben, sind berechtigt:1.Natürliche oder juristis... mehr lesen...


§ 35 UUIG § 35

(1) Die Bestimmungen dieses Abschnittes regeln die Vermeidung und Sanierung1.von Schädigungen der natürlichen Lebensräume und der geschützten Arten, wenna)durch die Ausübung einer im Anhang 2 angeführten beruflichen Tätigkeit eine unmittelbare Gefahr einer Schädigung besteht oder eine Schädigung ... mehr lesen...


§ 29 UUIG § 29

(1) Die Mitteilung von Umweltinformationen kann unterbleiben, wenn1.das Begehren offensichtlich missbräuchlich gestellt wurde;2.das Begehren interne Mitteilungen betrifft;3.das Begehren Informationsmaterial betrifft, das gerade vervollständigt wird oder noch nicht abgeschlossen oder aufbereitet i... mehr lesen...


§ 19 UUIG § 19

Die Landesregierung hat unter Bedachtnahme auf die Regelungen des Unionsrechtes sowie auf die Erfahrungen und Erkenntnisse im Bereich des Lärmschutzes, der Lärmminderung und der Lärmverhütung durch Verordnung nähere Regelungen zu treffen über:1.die Lärmindizes,2.die Bewertungsmethoden für Lärmind... mehr lesen...


Aktualisiert am 19.12.18

1 Paragraf zu Salzburger Allgemeines Landesdienstleistungsgesetz (Sbg. ALDG) aktualisiert


Salzburger Allgemeines Landesdienstleistungsgesetz (Sbg. ALDG) Fundstelle

Gesetz vom 5. Oktober 2011 über allgemeine Bestimmungen zur Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie im Land Salzburg (Salzburger Allgemeines Landesdienstleistungsgesetz – S.ALDG)StF: LGBl Nr 95/2011 (Blg LT 14. GP: RV 80, AB 117, jeweils 4. Sess)Änderung LGBl Nr 35/2017 (Blg LT 15. GP: RV... mehr lesen...


Aktualisiert am 19.12.18

2 Paragrafen zu Salzburger Höhlengesetz (Sbg. HG) aktualisiert


§ 31 Sbg. HG § 31

(1) § 27 Abs 1 in der Fassung des Gesetzes LGBl Nr 46/2001 tritt mit 1. Jänner 2002 in Kraft.(2) § 26 Abs 1 in der Fassung des Gesetzes LGBl Nr 58/2005 tritt mit 1. Juli 2005 in Kraft.(3) Die §§ 9, 11, 13 Abs 1, 15, 25 Abs 4, 26 Abs 1 und 30a in der Fassung des Gesetzes LGBl Nr 20/2010 treten mit... mehr lesen...


§ 24 Sbg. HG § 24

(1) Soweit in diesem Gesetz nicht anderes bestimmt ist, sind für die Vollziehung der Bestimmungen dieses Gesetzes die Bezirksverwaltungsbehörden zuständig.(1a) Die mit der Vollziehung dieses Gesetzes betrauten Behörden gemäß Abs 1 sowie die Auftragsverarbeiter im Sinn des Art 4 Z 8 Datenschutz-Gr... mehr lesen...


Aktualisiert am 19.12.18
Gesetze 1-10 von 13