Gesetzesaktualisierungen

2 Gesetze aktualisiert am 29.09.2018

Gesetze 1-2 von 2

20 Paragrafen zu Steiermärkisches Jugendgesetz (StJG 2013) aktualisiert


§ 31 StJG 2013 Verweise

(1) Verweise in diesem Gesetz auf andere Landesgesetze sind als Verweise auf die jeweils geltende Fassung zu verstehen.(2) Verweise in diesem Gesetz auf Bundesgesetze sind als Verweise auf folgende Fassungen zu verstehen:1.Allgemeines Sozialversicherungsgesetz, BGBl. Nr. 189/1955, zuletzt geänder... mehr lesen...


§ 29 StJG 2013 Verfall

Jugendgefährdende Medien oder Gegenstände, alkoholische Getränke, Tabakerzeugnisse, Drogen und ähnliche Stoffe, die den Gegenstand einer strafbaren Handlung durch Erwachsene gem. § 26 gebildet haben, sind unter den Voraussetzungen des § 17 VStG für verfallen zu erklären, soweit nicht § 25 Abs. 4 ... mehr lesen...


§ 28 StJG 2013 Testkäufe

(1) Die Landesregierung und die Bezirksverwaltungsbehörden können Testkäufe bzw. -geschäfte in folgenden Bereichen durchführen:1.Alkohol, Tabakerzeugnisse, Drogen und ähnliche Stoffe sowie jugendgefährdende Medien,2.Glücksspiele und3.Benützung von Geldspielapparaten.Sie können damit eine geeignet... mehr lesen...


§ 27 StJG 2013 Strafbestimmungen für Jugendliche

(1) Eine Verwaltungsübertretung begeht, wer1.die in Bescheiden getroffenen Anordnungen oder vorgeschriebenen Auflagen nicht einhält;2.Gebote oder Verbote einer auf Grund dieses Gesetzes erlassenen Verordnung nicht einhält.(2) Eine Verwaltungsübertretung begeht weiters, wer 1.entgegen § 15 Abs. 2 ... mehr lesen...


§ 26 StJG 2013 Strafbestimmungen für Erwachsene

(1) Eine Verwaltungsübertretung begeht, wer1.entgegen § 14 Abs. 1 nicht dafür Sorge trägt, dass die der Aufsicht unterstehenden Kinder und Jugendlichen die Bestimmungen dieses Gesetzes einhalten;2.entgegen § 15 als Erziehungsberechtigte/Erziehungberechtigter den Zeitrahmen für den Aufenthalt von ... mehr lesen...


§ 25 StJG 2013 Behörden- und Organbefugnisse

(1) Den Organen der Bezirksverwaltungsbehörde, des öffentlichen Sicherheitsdienstes und den Jugendschutz-Aufsichtsorganen ist, soweit dies zur Vollziehung der Jugendschutzbestimmungen erforderlich ist,1.ungehindert Zutritt zu allen Betriebs-, Veranstaltungs- und Vereinsräumen sowie den dazugehöri... mehr lesen...


§ 21 StJG 2013 Altersnachweis

(1) Wer gegenüber Personen, die die Einhaltung des Jugendgesetzes zu überwachen haben und Personen, denen durch dieses Gesetz Kontrollpflichten auferlegt werden, ein bestimmtes Alter oder eine bestimmte Altersstufe angibt, hat sein Alter bzw. die Gleichstellung mit Erwachsenen entsprechend nachzu... mehr lesen...


§ 19 StJG 2013 Autostoppen

(1) Bis zum vollendeten 16. Lebensjahr ist es verboten, Kraftfahrzeuge anzuhalten, um mitgenommen zu werden.(2) Lenkerinnen und Lenkern von Kraftfahrzeugen ist es verboten, Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 16. Lebensjahr zum Mitfahren einzuladen und, wenn sie von diesen angehalten werde... mehr lesen...


§ 18 StJG 2013 Erwerb, Besitz und Konsum von Alkohol, Tabakerzeugnissen, Drogen und ähnlichen Stoffen

(1) Bis zum vollendeten 16. Lebensjahr sind der Erwerb, Besitz und Konsum von alkoholischen Getränken und Tabakerzeugnissen verboten.(2) Darüber hinaus sind bis zum vollendeten 18. Lebensjahr der Erwerb, Besitz und Konsum von Getränken mit gebranntem Alkohol sowie von spirituosenhältigen Mischget... mehr lesen...


§ 17 StJG 2013 Benützung von Spielapparaten und Teilnahme an Glücksspielen

(1) Bis zum vollendeten 15. Lebensjahr ist die Benützung von Unterhaltungsspielapparaten verboten, danach unter sinngemäßer Anwendung des § 20 erlaubt.(2) Bis zum vollendeten 18. Lebensjahr ist1.die Benützung von Geldspielapparaten,2.die Teilnahme an Glücksspielen und Sportwetten jeder Art unters... mehr lesen...


§ 16 StJG 2013 Aufenthaltsverbote und -einschränkungen

(1) Bis zum vollendeten 18. Lebensjahr ist verboten:1.der Aufenthalt in Betrieben, Vereinslokalen und bei Veranstaltungen, wenn wegen der Art der Darbietung oder Schaustellung anzunehmen ist, dass diese Kinder und Jugendliche in ihrer körperlichen, geistigen, seelischen, sittlichen, ethischen, ch... mehr lesen...


§ 15 StJG 2013 Ausgehzeiten von Kindern und Jugendlichen

(1) Für den Aufenthalt an allgemein zugänglichen Orten (z. B. Plätzen, Straßen, Parks, Freiland, Verkehrsmittel usw.), in Betrieben (insbesondere Handelsbetrieben, Gastbetrieben, Buschenschenken) und Vereinslokalen sowie für den Besuch von öffentlichen und nicht öffentlichen Veranstaltungen gilt ... mehr lesen...


§ 14 StJG 2013 Pflichten der Erwachsenen

(1) Aufsichtspersonen sind verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass die ihrer Aufsicht unterstehenden Kinder und Jugendlichen die Bestimmungen dieses Gesetzes einhalten. Erziehungsberechtigte haben bei der Übertragung der Aufsicht sorgfältig und verantwortungsbewusst vorzugehen.(2) Erwachsene dü... mehr lesen...


§ 12 StJG 2013 Datenverwendung

Die Landesregierung ist ermächtigt, alle Daten, die für die Förderungsabwicklung und -kontrolle erforderlich sind, automationsunterstützt zu verarbeiten. mehr lesen...


§ 11 StJG 2013 Landesjugendbeirat

(1) Die zu einem Verein zusammengeschlossenen steirischen verbandlichen Jugendorganisationen bilden den Steirischen Landesjugendbeirat.(2) Der Landesjugendbeirat trägt insbesondere durch die Erfüllung folgender Aufgaben zur Jugendförderung bei:1.Vertretung der Interessen der verbandlichen Kinder-... mehr lesen...


§ 8 StJG 2013 Arten der Förderung

Arten der Förderung können insbesondere sein:1.finanzielle Beiträge für Projektkosten (Projektförderung);2.finanzielle Beiträge für den laufenden Betrieb in ausgewählten und eigens definierten Kernbereichen der Kinder- und Jugendarbeit (Strukturförderung);3.organisatorische und fachliche Beratung... mehr lesen...


§ 4 StJG 2013 Jugendförderung durch Land und Gemeinden

(1) Das Land Steiermark verpflichtet sich auch als Träger von Privatrechten zur Verfolgung der unter § 1 angeführten Ziele. Zu diesem Zweck sind im Landeshaushalt unter Bedachtnahme auf die anderen an den Landeshaushalt gestellten Erfordernisse und entsprechend den budgetären Möglichkeiten des La... mehr lesen...


§ 3 StJG 2013 Kinder- und Jugendarbeit

(1) Zur Erreichung der unter § 1 genannten Ziele hat die Landesregierung insbesondere in folgenden strategischen Handlungsfeldern Kinder- und Jugendarbeit zu ermöglichen oder zu leisten:1.Information und Beratung junger Menschen2.Jugendschutz und Prävention3.Gesellschaftspolitische Bildung und Pa... mehr lesen...


§ 2 StJG 2013 Begriffsbestimmungen

Im Sinne dieses Gesetzes bedeuten: 1.Kinder: Personen bis zum vollendeten 14. Lebensjahr; 2.Jugendliche: Personen ab dem vollendeten 14. Lebensjahr bis zum vollendeten 18. Lebensjahr; 3.Junge Menschen: Personen zwischen sechs und 26 Jahren (für den Bereich der Jugendförderung); 4.Erwachsene: Pers... mehr lesen...


Steiermärkisches Jugendgesetz (StJG 2013) Fundstelle

Gesetz vom 14. Mai 2013 über den Schutz und die Förderung von Kindern und Jugendlichen (Steiermärkisches Jugendgesetz – StJG 2013)Stammfassung: LGBl. Nr. 81/2013 (XVI. GPStLT RV EZ 1884/1 AB EZ 1884/3) Präambel/Promulgationsklausel Inhaltsverzeichnis1. AbschnittAllgemeine Bestimmungen§ 1Ziel... mehr lesen...


Aktualisiert am 29.09.18

1 Paragraf zu Steiermärkisches Stiftungs- und Fondsgesetz (Stmk. SF) aktualisiert


§ 43 Stmk. SF Inkrafttreten von Novellen

(1) Die Änderung des § 10 Abs. 5 und 6, der Überschriften der §§ 12 und 30, der §§ 12 und 21 Abs. 3, des § 28 Abs. 5 und 6 und der §§ 30 und 38 Abs. 3 durch die Novelle LGBl. Nr. 87/2013 tritt mit 1. Jänner 2014 in Kraft.(2) In der Fassung der 2. Stiftungs- und Fondsgesetz-Novelle treten der IVa.... mehr lesen...


Aktualisiert am 29.09.18
Gesetze 1-2 von 2