Entscheidungen zu § artikel10 EMRK

Verfassungsgerichtshof

235 Dokumente

Entscheidungen 1-30 von 235

TE Vfgh Erkenntnis 2022/9/19 V183/2021 (V183/2021-14)

Entscheidungsgründe: I. Antrag Mit dem vorliegenden, auf Art139 Abs1 Z1 B-VG gestützten Antrag begehrt das Landesverwaltungsgericht Steiermark, "§1 Abs1 und Abs2 der Verordnung der Bezirkshauptmannschaft Deutschlandsberg vom 17. April 1999, GZ: S.268/1999 (kundgemacht in der Grazer Zeitung, Stück 15, ausgegeben am 16. April 1999)" als gesetzwidrig aufzuheben. II. Rechtslage Die Verordnung der Bezirkshauptmannschaft Deutschlandsberg betreffend das Anschlagen und Aushängen von Druckwerke... mehr lesen...

Entscheidung | Vfgh Erkenntnis | 19.09.2022

RS Vfgh 2022/9/19 V183/2021 (V183/2021-14)

Index: 16/01 Medien, Presseförderung
Norm: B-VG Art139 Abs1 Z1 EMRK Art10 StGG Art13 MedienG §48 PlakatierungsV der BH Deutschlandsberg vom 17.04.1999 betreffend das Anschlagen und Aushängen von Druckwerken an öffentlichen Orten §1 VfGG §7 Abs2 B-VG Art. 139 heute B-VG Art. 139 gültig ab 01.01.2015 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 114/2013 ... mehr lesen...

Rechtssatz | Vfgh | 19.09.2022

TE Vfgh Erkenntnis 2022/6/23 E2977/2021

Entscheidungsgründe: I. Sachverhalt, Beschwerde und Vorverfahren 1. Die beschwerdeführende Partei bietet unter der Internetadresse https://********** einen audiovisuellen Mediendienst auf Abruf ("****") an. Am 13. November 2018 wurde unter der genannten Internetadresse ein Beitrag zum Thema "E-Card-Missbrauch" veröffentlicht. Der Beitrag beginnt als Animation und zeigt den Ausschnitt eines Hauses mit der Aufschrift "Zahnarzt". Das Logo "****" befindet sich am rechten oberen Bildschirm... mehr lesen...

Entscheidung | Vfgh Erkenntnis | 23.06.2022

RS Vfgh 2022/6/23 E2977/2021

Index: 16/02 Rundfunk
Norm: BVG-Rassendiskriminierung ArtI Abs1B-VG Art7 Abs1 / Gerichtsakt EMRK Art10 EMRK Art14 EU-Grundrechte-Charta Art21 AMD-G §2, §31 Abs3 Z2, §62Richtlinie 2018/1808/EU zur Änderung der Richtlinie 2010/13/EU (RL über audiovisuelle Mediendienste) Art6, Art9 VfGG §7 Abs1 EMRK Art. 10 heute EMRK Art. 10 gültig ab 01.11.1998 ... mehr lesen...

Rechtssatz | Vfgh | 23.06.2022

RS Vfgh 2022/3/8 E3120/2021

Index: 10/11 Vereins- und Versammlungsrecht
Norm: EMRK Art10EMRK Art11EMRK Art17VersammlungsG §6 Abs1Symbole-G §1, §2 Abs1, §3Symbole-BezeichnungsVVfGG §7 Abs1
Leitsatz: Verletzung im Recht auf Versammlungsfreiheit durch Untersagung einer Versammlung in Wien zum Thema "Kundgebung für Frieden und Demokratie in Kurdistan" auf Grund der Ankündigung, die nach dem Symbole-Gesetz verbotene Fahne der PKK (Kurdische Arbeiterpartei) zu verwenden; v... mehr lesen...

Rechtssatz | Vfgh | 08.03.2022

TE Vfgh Erkenntnis 2022/3/8 E3120/2021

Entscheidungsgründe: I. Sachverhalt, Beschwerde und Vorverfahren 1. Mit Schreiben vom 24. Februar 2021 zeigte der Beschwerdeführer der Landespolizeidirektion Wien als Versammlungsbehörde eine Versammlung für den 11. März 2021 auf dem Platz der Menschenrechte im siebten Wiener Gemeindebezirk mit dem Zweck "Kundgebung für Frieden und Demokratie in Kurdistan" an. Als Hilfsmittel gab der Beschwerdeführer neben "PKW, Lautsprecher, Informationsmaterial, Generator, Transparent mit der Aufschr... mehr lesen...

Entscheidung | Vfgh Erkenntnis | 08.03.2022

TE Vfgh Erkenntnis 2021/10/6 UA2/2021

Entscheidungsgründe: I. Sachverhalt, Beschwerde und Vorverfahren 1. Mit Beschluss des Untersuchungsausschusses betreffend mutmaßliche Käuflichkeit der türkis-blauen Bundesregierung (Ibiza-Untersuchungsausschuss) wurde Ing. Norbert Hofer für den 2. Juli 2020 als Auskunftsperson geladen. 2. In der Sitzung am 2. Juli 2020 befragten mehrere Mitglieder des Untersuchungsausschusses, unter anderem die Abgeordnete zum Nationalrat Dr. Stephanie Krisper, den als Auskunftsperson geladenen Ing. No... mehr lesen...

Entscheidung | Vfgh Erkenntnis | 06.10.2021

TE Vfgh Erkenntnis 2021/10/6 V86/2021

Entscheidungsgründe: I. Antrag Mit dem vorliegenden, auf Art139 Abs1 Z3 B-VG gestützten Antrag begehren die antragstellenden Parteien (ohne die Hervorhebungen im Original), "[…] in §12 Abs1 die Wortfolge '- und Kultur' iVm §12 Abs3 (gesamt) der 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung (4. COVID-19-SchuMaV), BGBl II Nr 58/2021, in der geltenden Fassung, zuletzt geändert durch die 2. Novelle der Verordnung BGBl II Nr 94/2021; in eventu […] §12 Abs1 (gesamt) iVm §12 Abs3 (gesamt) der ... mehr lesen...

Entscheidung | Vfgh Erkenntnis | 06.10.2021

RS Vfgh 2021/10/6 UA2/2021

Index: 10/07 Verfassungs- und Verwaltungsgerichtsbarkeit
Norm: B-VG Art138b Abs1 Z7GOG-NR §33, §38, §106VO-UA §6, §9, §11, §33, §41ABGB §16, §1130StGB §288 Abs3DSG §1EMRK Art8EMRK Art10EU-Grundrechte-Charta Art7EU-Grundrechte-Charta Art8VfGG §7 Abs1, §15 Abs2, §56i
Leitsatz: Keine Verletzung von Persönlichkeitsrechten der – als Aufsichtsratsmitglied einer staatsnahen GmbH bestellten – Beschwerdeführerin durch die Befragung zweier Auskunfts... mehr lesen...

Rechtssatz | Vfgh | 06.10.2021

RS Vfgh 2021/10/6 V86/2021

Index: 82/02 Gesundheitsrecht allgemein
Norm: B-VG Art7 Abs1 / GesetzB-VG Art18 Abs2B-VG Art139 Abs1 Z3EMRK Art10EMRK 1. ZP Art1StGG Art2StGG Art5StGG Art6StGG Art17aCOVID-19-MaßnahmenG §1, §3, §4EpidemieG 1950 §15COVID-19-SchutzmaßnahmenV BGBl II 58/2021 §12COVID-19-SchutzmaßnahmenV BGBl II 58/2021 idF BGBl II 76/2021 §13VfGG §7 Abs1
Leitsatz: Keine Verletzung im Recht auf Freiheit der Kunst durch ein Veranstaltungs- und Betretungsverbot ... mehr lesen...

Rechtssatz | Vfgh | 06.10.2021

TE Vfgh Erkenntnis 2021/9/27 E4337/2020

Entscheidungsgründe: I. Sachverhalt, Beschwerde und Vorverfahren 1. Mit Bescheid der Landespolizeidirektion Burgenland vom 21. September 2020 wurde über den Beschwerdeführer gemäß §34 Abs3 AVG eine Ordnungsstrafe in der Höhe von € 200,– verhängt, die mit dem angefochtenen Erkenntnis des Landesverwaltungsgerichtes Burgenland vom 28. Oktober 2020 bestätigt wurde. Die der Ordnungsstrafe zugrunde liegende Eingabe des Beschwerdeführers an die Landespolizeidirektion Burgenland – ein Einspruc... mehr lesen...

Entscheidung | Vfgh Erkenntnis | 27.09.2021

RS Vfgh 2021/9/27 E4337/2020

Index: 40/01 Verwaltungsverfahrensgesetze außer Finanz- und Dienstrechtsverfahren
Norm: B-VG Art144 / AllgEMRK Art10AVG §34 Abs3VfGG §7 Abs2
Leitsatz: Verletzung im Recht auf Meinungsäußerungsfreiheit betreffend die Verhängung einer Ordnungsstrafe wegen beleidigender Schreibweise durch die Formulierungen "arrogantes Verhalten" sowie "Inkompetenz"; Sachlichkeit der rechtfertigenden Kritik im Kontext des Verfahrensablaufes ... mehr lesen...

Rechtssatz | Vfgh | 27.09.2021

TE Vfgh Erkenntnis 2021/3/4 E4037/2020

Entscheidungsgründe: I. Sachverhalt, Beschwerde und Vorverfahren 1. Der Beschwerdeführer ist Journalist und wandte sich in dieser Eigenschaft gemäß §2 Bundesgesetz vom 15. Mai 1987 über die Auskunftspflicht der Verwaltung des Bundes und eine Änderung des Bundesministeriengesetzes 1986 (Auskunftspflichtgesetz), BGBl 287/1987 idF BGBl I 158/1998, am 14. Juli 2019 mit folgendem Auskunftsbegehren an die Parlamentsdirektion: "Welche Abgeordneten haben in den Jahren 2017, 2018 und 2019 die G... mehr lesen...

Entscheidung | Vfgh Erkenntnis | 04.03.2021

RS Vfgh 2021/3/4 E4037/2020

Index: 10/10 Grundrechte, Datenschutz, Auskunftspflicht
Norm: B-VG Art20 Abs3 EMRK Art8 Abs2 EMRK Art10 DSG 2000 §1 Abs1 BezBegrBVG §9 BundesbezügeG §6AuskunftspflichtG §1, §2, §4 Unvereinbarkeits- und Transparenz-Gesetz §6 VfGG §7 Abs1 B-VG Art. 20 heute B-VG Art. 20 gültig ab 01.01.2023 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 141/2022 ... mehr lesen...

Rechtssatz | Vfgh | 04.03.2021

TE Vfgh Erkenntnis 2021/2/24 E607/2020

Entscheidungsgründe: I. Sachverhalt, Beschwerde und Vorverfahren 1. Die Beschwerdeführerin, eine auf "ganzheitliche Methoden" spezialisierte Tierärztin (nunmehr im Ruhestand), die auch ein Futtermittelgeschäft betreibt, ist Autorin des Buches "Hunde würden länger leben, wenn…" (8. Auflage: "Hunde würden länger leben, wenn… Schwarzbuch Tierarzt", Untertitel: "Totgeimpft Fehlernährt Medikamentenvergiftet" und "Eine Insiderin packt aus!"), das seit Jänner 2011 – nunmehr bereits in der 8. ... mehr lesen...

Entscheidung | Vfgh Erkenntnis | 24.02.2021

RS Vfgh 2021/2/24 E607/2020

Index: 86/02 Tierärzte
Norm: B-VG Art130 Abs1 Z1, Art131 Abs1EMRK Art10TierärzteG §20 Abs2TierärztekammerG §20, §61 Abs1, §64 Abs3VfGG §7 Abs2
Leitsatz: Verletzung im Recht auf Meinungsäußerungsfreiheit durch Verhängung einer Geldstrafe gegen eine Tierärztin betreffend die Verletzung des Ansehens des Standes wegen Äußerungen in einem Buch
Rechtssatz: Gemäß Art130 Abs1 Z1 B-VG erkennen Verwaltungsgerichte ü... mehr lesen...

Rechtssatz | Vfgh | 24.02.2021

TE Vfgh Erkenntnis 2020/12/10 E2281/2020

Entscheidungsgründe: I. Sachverhalt, Beschwerde und Vorverfahren 1. Der österreichische Rundfunk (ORF) strahlte am 25. Juli 2016 in seinem Fernsehprogramm ORF 2 zunächst die Sendung "Sommergespräch" aus. In dieser diskutierte die Moderatorin *** mit dem Parteichef der zum damaligen Zeitpunkt im Nationalrat vertretenen Partei "Team Stronach". Der Inhalt der Sendung konzentrierte sich im Wesentlichen auf ein Gespräch mit *** über das Team sowie auf einen Ausblick auf seine zukünftigen p... mehr lesen...

Entscheidung | Vfgh Erkenntnis | 10.12.2020

RS Vfgh 2020/12/10 E2281/2020

Index: 16/02 Rundfunk
Norm: EMRK Art10BVG-Rundfunk ArtI Abs2ORF-G §4 Abs5 Z2 und Z3, §10 Abs7VfGG §7 Abs1
Leitsatz: Verstoß gegen das Recht auf Meinungsäußerungs- und Rundfunkfreiheit mangels Verletzung der "Distanzierungspflicht" des ORF durch eine Moderatorin wegen Bezeichnung eines Parteiobmanns als "plemplem" durch einen Politikwissenschaftler bei einer Sachanalyse in der ZIB 2; keine Verletzung der Meinungsäußerungsfreiheit durch die ... mehr lesen...

Rechtssatz | Vfgh | 10.12.2020

TE Vfgh Erkenntnis 2019/9/26 V20/2019

Entscheidungsgründe: I. Anlassverfahren, Prüfungsbeschluss und Vorverfahren 1. Beim Verfassungsgerichtshof ist zur Zahl E1890/2018 eine auf Art144 B-VG gestützte Beschwerde anhängig, der folgender Sachverhalt zugrunde liegt: 1.1. Mit Straferkenntnis der Landespolizeidirektion Oberösterreich vom 7. November 2017 wurde über den Beschwerdeführer als Obmann des Vereines "***************************" gemäß §9 Abs1 VStG iVm §1 Abs2 Verordnung der Bundespolizeidirektion Linz vom 1. Februar ... mehr lesen...

Entscheidung | Vfgh Erkenntnis | 26.09.2019

RS Vfgh 2019/9/26 V20/2019

Index: 16/01 Medien, Presseförderung
Norm: B-VG Art139 Abs1 Z2EMRK Art10StGG Art13MedienG §48V der BPolDion Linz vom 01.02.1983 betr das Anschlagen von Druckwerken an öffentlichen Orten (PlakatierungsV) §1 Abs1 und Abs2VfGG §7 Abs1
Leitsatz: Feststellung der Gesetzwidrigkeit einer Verordnung der Bundespolizeidirektion Linz betreffend das Verbot des Anschlagens von Druckwerken an näher bezeichneten öffentlichen Orten im Stadtgebiet von Linz... mehr lesen...

Rechtssatz | Vfgh | 26.09.2019

TE Vfgh Erkenntnis 2019/6/18 E5004/2018

Entscheidungsgründe: I. Sachverhalt, Beschwerde und Vorverfahren 1. Dem Beschwerdeführer wurde mit Bescheid der Landespolizeidirektion Wien eine Geldstrafe in der Höhe von € 350,– (Ersatzfreiheitsstrafe von drei Tagen und zwölf Stunden) wegen Verstoßes gegen den öffentlichen Anstand gemäß §1 Abs1 Z1 des Wiener Landes-Sicherheitsgesetzes – WLSG auferlegt, weil er im April 2017 während eines Fußballspieles in einem Stadion "eine mehrere quadratmetergroße Fahne" (ein an einer Stange befes... mehr lesen...

Entscheidung | Vfgh Erkenntnis | 18.06.2019

RS Vfgh 2019/6/18 E5004/2018

Index: L4000 Anstandsverletzung, Bettelei, Ehrenkränkung, Lärmerregung
Norm: EMRK Art10Wr Landes-SicherheitsG §1 Abs1VfGG §7 Abs1
Leitsatz: Verletzung im Recht auf Freiheit der Meinungsäußerung durch Verhängung einer Verwaltungsstrafe auf Grund Schwenkens einer Fahne mit der Aufschrift "A.C.A.B." – all cops are bastards – bei einem Fußballmatch mangels Vorliegens einer Anstandsverletzung; Unverhältnismäßigkeit der Bestrafung wegen nicht au... mehr lesen...

Rechtssatz | Vfgh | 18.06.2019

TE Vfgh Erkenntnis 2016/12/13 E729/2016

Entscheidungsgründe: I.       Sachverhalt, Beschwerde und Vorverfahren 1.       Die Beschwerdeführerin ist eine politische Partei ("Team Stronach für Österreich", Kurzbezeichnung: "Team Stronach"). Sie beteiligte sich als Wählergruppe an der Wahlwerbung zur Nationalratswahl vom 29. September 2013 ("wahlwerbende Partei" iSd §2 Z2 Parteiengesetz 2012, BGBl I 56/2012 idF BGBl I 84/2013, im Folgenden: PartG) und erreichte elf Mandate. Nach Ausweis im Rechenschaftsbericht und Nachtragsberic... mehr lesen...

Entscheidung | Vfgh Erkenntnis | 13.12.2016

RS Vfgh 2016/12/13 E729/2016

Index: 10/12 Politische Parteien, Interessenvertretung
Norm: B-VG Art7 Abs1 / GesetzB-VG Art7 Abs1 / VerwaltungsaktB-VG Art10 Abs1 Z1B-VG Art18 Abs1B-VG Art26, Art95, Art117 Abs2ParteienG 2012 §1, §4, §10 Abs8StGG Art5EMRK Art6EMRK Art10EMRK 1. ZP Art1
Leitsatz: Abweisung der Beschwerde einer politischen Partei gegen die Verhängung einer Geldbuße wegen Überschreitung des Höchstbetrags für Wahlwerbungsausgaben bei der Nationalratswahl 2013;... mehr lesen...

Rechtssatz | Vfgh | 13.12.2016

TE Vfgh Erkenntnis 2014/3/6 B1035/2013

Entscheidungsgründe: I. Sachverhalt, Beschwerde und Vorverfahren 1. Die Beschwerdesache betrifft Aktivitäten des Österreichischen Rundfunks (in der Folge: ORF) im sozialen Netzwerk "Facebook". In diesem sozialen Netzwerk können drei Arten von Seiten unterschieden werden: ? Zum ersten gibt es das "Facebookprofil", über welches jede auf Facebook registrierte Privatperson verfügt; jeder Nutzer kann seine Seite (persönlich) gestalten und auf dieser Fotos und Videos hochladen. Auf der "Chr... mehr lesen...

Entscheidung | Vfgh Erkenntnis | 06.03.2014

RS Vfgh 2014/3/6 B1035/2013

Index: 16/02 Rundfunk
Norm: ORF-G §4f Abs2 Z23EMRK Art10
Leitsatz: Verletzung des ORF im Recht auf Meinungsäußerungs- und Rundfunkfreiheit durch Feststellung der Verletzung des ORF-Gesetzes durch Bereitstellung ständiger Foren im Rahmen bestimmter Online-Angebote; verfassungswidrige Annahme eines Foren-Verbotes für den ORF bei Facebook; Zulässigkeit einer Beteiligung des ORF an sozialen Netzwerken
Rechtssatz: ... mehr lesen...

Rechtssatz | Vfgh | 06.03.2014

TE Vfgh Erkenntnis 2013/6/27 G34/2013

Entscheidungsgründe: I. Anlassverfahren, Prüfungsbeschluss und Vorverfahren 1. Beim Verfassungsgerichtshof ist zur Zahl B484/2012 eine auf Art144 B-VG gestützte Beschwerde anhängig, der folgender Sachverhalt zugrunde liegt: Mit Bescheid der Kommunikationsbehörde Austria vom 25. Jänner 2012 stellte diese gemäß §§35, 36 Abs1 Z3 lita, §37 Abs1 ORF-G fest, dass die beschwerdeführende Partei durch die Bereitstellung bestimmter Online-Angebote, nämlich von 39 Auftritten (etwa von Hitradio Ö3... mehr lesen...

Entscheidung | Vfgh Erkenntnis | 27.06.2013

RS Vfgh 2013/6/27 G34/2013

Index: 16/02 Rundfunk
Norm: ORF-G §4f Abs2 Z25EMRK Art10
Leitsatz: Aufhebung der Regelung des ORF-Gesetzes über das Verbot von Verlinkungen zu und sonstigen Kooperationen mit sozialen Netzwerken (sog. "Facebook-Verbot") wegen Verstoßes gegen das Recht auf Meinungsäußerungs- und Rundfunkfreiheit; Verbot der Bereitstellung eines (eigenen) sozialen Netzwerks durch den ORF jedoch sachlich gerechtfertigt im Hinblick auf das Ziel des Schutzes pr... mehr lesen...

Rechtssatz | Vfgh | 27.06.2013

TE Vfgh Erkenntnis 2013/3/14 B518/12

Entscheidungsgründe: I. Verwaltungsverfahren 1. Mit Bescheid vom 11. Jänner 2012 stellte die Kommunikationsbehörde Austria (KommAustria) auf Grund einer Beschwerde nach §36 ORF-G fest, der ORF (die im Verfahren vor dem Verfassungsgerichtshof beschwerdeführende Partei) habe durch eine vom stellvertretenden Chefredakteur des ORF-Landesstudios Niederösterreich verfasste Rundmail die durch §32 Abs1 ORF-G gewährleistete Freiheit der journalistischen Berufsausübung verletzt. Die dagegen erho... mehr lesen...

Entscheidung | Vfgh Erkenntnis | 14.03.2013

RS Vfgh 2013/3/14 B518/12

Index: 16/02 Rundfunk
Norm: ORF-G §32 Abs1BVG-Rundfunk ArtI Abs2EMRK Art10
Leitsatz: Verletzung des ORF im Recht auf Meinungsäußerungs- und Rundfunkfreiheit durch Feststellung einer Verletzung der im ORF-Gesetz normierten Freiheit der journalistischen Berufsausübung durch die Aufforderung eines Chefredakteurs in einer E-Mail an journalistische Mitarbeiter zur Vermeidung der Bezeichnung des Attentäters von Oslo als christlichen Fundamentali... mehr lesen...

Rechtssatz | Vfgh | 14.03.2013

Entscheidungen 1-30 von 235

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten