Entscheidungen zu § 279 BAO

Landesverwaltungsgericht Niederösterreich

29 Dokumente

Entscheidungen 1-29 von 29

TE Lvwg Erkenntnis 2018/11/21 LVwG-AV-1190/001-2018

IM NAMEN DER REPUBLIK     Das Landesverwaltungsgericht Niederösterreich erkennt durch den Richter Hofrat Mag. Hubmayr über die Beschwerde der A GmbH, vertreten durch B, Rechtsanwalt in ***, vom 23. Oktober 2018 gegen den Bescheid des Stadtrates der Stadtgemeinde *** vom 9. Oktober 2018, mit welchem eine Berufung gegen einen Abgabenbescheid des Bürgermeisters vom 21. Juni 2018, Aktenzeichen ***, betreffend Kanaleinmündungsabgabe, als unbegründet abgewiesen wurde, zu Recht:   1.  ... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Erkenntnis | 21.11.2018

TE Lvwg Erkenntnis 2018/9/21 LVwG-AV-793/001-2018

IM NAMEN DER REPUBLIK     Das Landesverwaltungsgericht Niederösterreich erkennt durch den Richter Hofrat Mag. Hubmayr über die Beschwerde des A vom 25. April 2018 gegen den Bescheid des Verbandsvorstandes des Gemeindeverbandes für Aufgaben des Umweltschutzes im Bezirk *** vom 4. April 2018, ohne Zahl, mit welchem eine Berufung vom 15. Oktober 2017 gegen einen Bescheid des Verbandsobmannes vom 3. Oktober 2017 als unbegründet abgewiesen wurde, zu Recht:   1.    Der angefochtene Be... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Erkenntnis | 21.09.2018

RS Lvwg 2018/9/21 LVwG-AV-793/001-2018

Rechtssatznummer 1 Entscheidungsdatum 21.09.2018 Norm: BAO §279
Rechtssatz: Entsprechen der
Spruch: und die
Begründung: eines Bescheides eines Kollegialorganes nicht der vorangegangenen Beschlussfassung des Kollegialorganes [hier: Sitzungsprotokoll des Gemeindeverbandsvorstandes], dann ist dies eine der Unzuständigkeit gleichkommende Rechtswidrigkeit, weil diesem Bescheid, welcher nach seinem Erscheinungsbild inten... mehr lesen...

Rechtssatz | Lvwg | 21.09.2018

TE Lvwg Erkenntnis 2018/9/19 LVwG-AV-884/001-2018

IM NAMEN DER REPUBLIK     Das Landesverwaltungsgericht Niederösterreich hat durch die Richterin Mag. Lindner über die Beschwerde des Herrn A, ***, ***, vom 26. Juli 2018 gegen Spruchpunkt I. des Bescheides des Gemeindevorstandes der Gemeinde *** vom 28. Juni 2018, GZ.: ***, mit welchem eine Berufung vom 16. März 2018 gegen einen Abgabenbescheid des Bürgermeisters der Gemeinde *** vom 21. Februar 2018, GZ.: ***, betreffend die Vorschreibung einer Ergänzungsabgabe zur Kanaleinmündun... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Erkenntnis | 19.09.2018

RS Lvwg 2018/9/19 LVwG-AV-884/001-2018

Rechtssatznummer 1 Entscheidungsdatum 19.09.2018 Norm: BAO §279
Rechtssatz: Entspricht der
Spruch: und die
Begründung: eines Bescheides eines Kollegialorganes nicht der vorangegangenen Beschlussfassung des Kollegialorganes [hier: Sitzungsprotokoll des Gemeindevorstandes], dann ist dies eine der Unzuständigkeit gleichkommende Rechtswidrigkeit, weil diesem Bescheid, welcher nach seinem Erscheinungsbild intendiert, de... mehr lesen...

Rechtssatz | Lvwg | 19.09.2018

TE Lvwg Erkenntnis 2018/8/21 LVwG-AV-652/001-2018

IM NAMEN DER REPUBLIK   Das Landesverwaltungsgericht Niederösterreich erkennt durch Hofrat Mag. Röper als Einzelrichter über die Beschwerde von Herrn A, ***, ***, vom 11. Mai 2018 gegen den Bescheid des Verbandsvorstandes des Gemeindeverbandes für Abgabeneinhebung und Umweltschutz im Bezirk *** vom 26. April 2018, Zl. ***, mit welchem die Berufung des Beschwerdeführers gegen den Abgabenbescheid des Verbandsobmannes des Gemeindeverbandes für Abgabeneinhebung und Umweltschutz im B... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Erkenntnis | 21.08.2018

RS Lvwg 2018/8/19 LVwG-AV-884/001-2018

Rechtssatznummer 1 Entscheidungsdatum 19.08.2018 Norm: BAO §279
Rechtssatz: Entspricht der
Spruch: und die
Begründung: eines Bescheides eines Kollegialorganes nicht der vorangegangenen Beschlussfassung des Kollegialorganes [hier: Sitzungsprotokoll des Gemeindevorstandes], dann ist dies eine der Unzuständigkeit gleichkommende Rechtswidrigkeit, weil diesem Bescheid, welcher nach seinem Erscheinungsbild intendiert, de... mehr lesen...

Rechtssatz | Lvwg | 19.08.2018

TE Lvwg Erkenntnis 2018/8/19 LVwG-AV-884/001-2018

IM NAMEN DER REPUBLIK     Das Landesverwaltungsgericht Niederösterreich hat durch die Richterin Mag. Lindner über die Beschwerde des Herrn A, ***, ***, vom 26. Juli 2018 gegen Spruchpunkt I. des Bescheides des Gemeindevorstandes der Gemeinde *** vom 28. Juni 2018, GZ.: ***, mit welchem eine Berufung vom 16. März 2018 gegen einen Abgabenbescheid des Bürgermeisters der Gemeinde *** vom 21. Februar 2018, GZ.: ***, betreffend die Vorschreibung einer Ergänzungsabgabe zur Kanaleinmündun... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Erkenntnis | 19.08.2018

TE Lvwg Erkenntnis 2018/6/28 LVwG-AV-538/001-2018, LVwG-AV-669/001-2018

IM NAMEN DER REPUBLIK     Das Landesverwaltungsgericht Niederösterreich erkennt durch Mag. Lindner als Einzelrichterin über die Beschwerde des Herrn A, ***, ***, gegen den Bescheid des Gemeindevorstandes der Marktgemeinde *** vom 22. März 2018, Zl. ***, mit welchem einer Berufung gegen den Abgabenbescheid des Bürgermeisters der Marktgemeinde *** vom 7. Dezember 2017, Zl. ***, betreffend die Vorschreibung einer Ergänzungsabgabe zur Kanaleinmündungsabgabe sowie gegen den Abgabenbesc... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Erkenntnis | 28.06.2018

TE Lvwg Erkenntnis 2018/5/22 LVwG-AV-270/001-2018

IM NAMEN DER REPUBLIK   Das Landesverwaltungsgericht Niederösterreich erkennt durch die Richterin HR Dr. Grassinger über die Beschwerde von Herrn A, ***, ***, gegen den Bescheid des Gemeindevorstandes der Marktgemeinde *** vom 31.01.2018, Zl. ***, mit welchem der Berufung gegen den Bescheid des Bürgermeisters der Stadtgemeinde *** vom 23.02.2017, Zl. *** (amtssigniert mit 31.10.2017) betreffend die Vorschreibung einer Ergänzungsabgabe zur Wasseranschlussabgabe gemäß § 7 NÖ Gemeind... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Erkenntnis | 22.05.2018

RS Lvwg Erkenntnis 2018/5/22 LVwG-AV-270/001-2018

Rechtssatznummer 1 Entscheidungsdatum 22.05.2018 Norm: BAO §96BAO §27932016R0679 Datenschutz-GrundV Art3032016R0679 Datenschutz-GrundV Art35
Rechtssatz: Abgesehen von den in § 96 BAO genannten Fällen, in denen eine Erledigung keine Unterschrift (Beglaubigung) aufweisen muss, führt das Fehlen der Unterschrift auf einer Erledigung dazu, dass kein Bescheid vorliegt (vgl. RIZ, BAO5, § 93 Tz 25, VwGH 91/17/0096) ... mehr lesen...

Rechtssatz | Lvwg Erkenntnis | 22.05.2018

RS Lvwg Erkenntnis 2018/5/22 LVwG-AV-270/001-2018

Rechtssatznummer 2 Entscheidungsdatum 22.05.2018 Norm: BAO §96BAO §27932016R0679 Datenschutz-GrundV Art3032016R0679 Datenschutz-GrundV Art35
Rechtssatz: Weist ein Bescheid eine Registernummer des Datenverarbeitungsregisters mit der näheren Kennzeichnung „DVR“ auf, so ist daraus erkennbar, dass die gegenständliche Ausfertigung mittels automatisationsunterstützter Datenverarbeitung erstellt wurde und ihr daher auch... mehr lesen...

Rechtssatz | Lvwg Erkenntnis | 22.05.2018

RS Lvwg Erkenntnis 2018/5/22 LVwG-AV-270/001-2018

Rechtssatznummer 3 Entscheidungsdatum 22.05.2018 Norm: BAO §96BAO §27932016R0679 Datenschutz-GrundV Art3032016R0679 Datenschutz-GrundV Art35
Rechtssatz: Der Fall der „Erstellung“ der Ausfertigung einer Erledigung mittels automatisationsunterstützter Datenverarbeitung liegt nicht schon dann vor, wenn bloß zur Vorbereitung einer Erledigung solche technischen Hilfsmittel herangezogen werden. Vielmehr muss das abgefe... mehr lesen...

Rechtssatz | Lvwg Erkenntnis | 22.05.2018

TE Lvwg Erkenntnis 2018/4/5 LVwG-AV-196/001-2018

IM NAMEN DER REPUBLIK     Das Landesverwaltungsgericht Niederösterreich erkennt durch den Richter Hofrat Mag. Hubmayr über die Beschwerde des A, wohnhaft in ***, ***, vom 30. Jänner 2018 gegen einen Berufungsbescheid des Gemeindevorstandes der Marktgemeinde *** vom 5. Jänner 2018, Zahl: ***, mit welchem aufgrund einer Berufung vom 11. Oktober 2017 ein Abgabenbescheid des Bürgermeisters der Marktgemeinde ***, betreffend die Vorschreibung einer Ergänzungsabgabe zur Wasseranschlussab... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Erkenntnis | 05.04.2018

RS Lvwg Erkenntnis 2018/4/5 LVwG-AV-196/001-2018

Rechtssatznummer 1 Entscheidungsdatum 05.04.2018 Norm: BAO §279BAO §288
Rechtssatz: Entspricht der
Spruch: und die
Begründung: eines Berufungsbescheides des Gemeindesvorstandes nicht der vorangegangenen Beschlussfassung des Gemeindevorstandes (protokollierter Beschluss), so ist der Berufungsbescheid durch den Beschluss des Gemeindevorstandes nicht gedeckt und somit rechtswidrig. Schlagworte ... mehr lesen...

Rechtssatz | Lvwg Erkenntnis | 05.04.2018

TE Lvwg Erkenntnis 2018/3/26 LVwG-AV-1337/001-2017

IM NAMEN DER REPUBLIK     Das Landesverwaltungsgericht Niederösterreich erkennt durch den Richter Hofrat Mag. Hubmayr über die Beschwerde der A, vertreten durch B, Rechtsanwalt in ***, vom 24. Oktober 2017 gegen den Bescheid des Stadtrates der Stadtgemeinde *** vom 21. September 2017, GZ.: ***, CNr. ***, mit welchem eine Berufung gegen einen Abgabenbescheid des Bürgermeisters der Stadtgemeinde *** vom 15. Mai 2017, GZ.: ***, CNr. ***, betreffend die Vorschreibung einer Spielplat... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Erkenntnis | 26.03.2018

RS Lvwg Erkenntnis 2018/3/26 LVwG-AV-1337/001-2017

Rechtssatznummer 1 Entscheidungsdatum 26.03.2018 Norm: BAO §4 Abs1BAO §279SpielplatzG NÖ 2002 §3 Abs6SpielplatzG NÖ 2002 §4
Rechtssatz: Anders als in nach dem AVG (bzw. VwGVG) zu führenden Verfahren, bei welchen nach der ständigen Rechtsprechung – vorbehaltlich abweichender gesetzlicher Anordnungen – auch für die materiell-rechtliche Beurteilung die Rechtslage im Zeitpunkt der Entscheidung maßgeblich ist, führt i... mehr lesen...

Rechtssatz | Lvwg Erkenntnis | 26.03.2018

RS Lvwg Erkenntnis 2018/3/26 LVwG-AV-1337/001-2017

Rechtssatznummer 2 Entscheidungsdatum 26.03.2018 Norm: BAO §4 Abs1BAO §279SpielplatzG NÖ 2002 §3 Abs6SpielplatzG NÖ 2002 §4
Rechtssatz: Eine Auslegung des Spruchs eines Bescheides nach dessen
Begründung: kommt nur in jenen Fällen in Betracht, in denen der
Spruch: für sich allein Zweifel an seinem Inhalt offen lässt. Dagegen kommt eine Umdeutung eines klar gefassten Spruches anhand der
Begründung: des Bescheides nich... mehr lesen...

Rechtssatz | Lvwg Erkenntnis | 26.03.2018

RS Lvwg Erkenntnis 2018/3/26 LVwG-AV-1337/001-2017

Rechtssatznummer 3 Entscheidungsdatum 26.03.2018 Norm: BAO §4 Abs1BAO §279SpielplatzG NÖ 2002 §3 Abs6SpielplatzG NÖ 2002 §4
Rechtssatz: Schon im Hinblick auf den mit einer Feststellung gemäß § 3 Abs. 6 NÖ Spielplatzgesetz 2002 verbundenen Vermögenseingriff, muss einem betroffenen Bauwerber besonders deutlich bewusst gemacht werden, dass eine grundlegende Feststellung getroffen wird, die später im Rahmen eines fol... mehr lesen...

Rechtssatz | Lvwg Erkenntnis | 26.03.2018

TE Lvwg Erkenntnis 2018/3/22 LVwG-AV-674/001-2017

IM NAMEN DER REPUBLIK     Das Landesverwaltungsgericht Niederösterreich erkennt durch Mag. Lindner als Einzelrichterin über die Beschwerde des Herrn A und der Frau B, beide wohnhaft in ***, ***, gegen den Berufungsbescheid des Gemeindevorstandes der Marktgemeinde *** vom 7. März 2017, Zl. ***, mit dem den Berufungen gegen zwei Abgabenbescheide des Bürgermeisters der Marktgemeinde *** vom 18. Oktober 2016, EDV-Nr. ***, betreffend Vorschreibung einer jährlichen Kanalbenützungsgebühr... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Erkenntnis | 22.03.2018

RS Lvwg Erkenntnis 2018/3/22 LVwG-AV-674/001-2017

Rechtssatznummer 1 Entscheidungsdatum 22.03.2018 Norm: BAO §4 Abs1BAO §279BAO §2aKanalG 1977 §5 Abs1KanalG 1977 §12 Abs3KanalG 1977 §14AAEV 1996 §1 Abs3 Z12
Rechtssatz: Die Abgabenbehörde hat die Abgabe festzusetzen, sobald der Abgabenanspruch entstanden ist. Da sich der Abgabenanspruch aus der Sicht des Abgabepflichtigen als Abgabenschuld darstellt, ist die Abgabenfestsetzung zulässig, sobald die Abgabenschuld e... mehr lesen...

Rechtssatz | Lvwg Erkenntnis | 22.03.2018

RS Lvwg Erkenntnis 2018/3/22 LVwG-AV-674/001-2017

Rechtssatznummer 2 Entscheidungsdatum 22.03.2018 Norm: BAO §4 Abs1BAO §279BAO §2aKanalG 1977 §5 Abs1KanalG 1977 §12 Abs3KanalG 1977 §14AAEV 1996 §1 Abs3 Z12
Rechtssatz: Kanalbenützungsgebühren können nur dann eingehoben werden, wenn ein Kanal öffentlich im Sinne des § 5 NÖ Kanalgesetz 1977 ist. Schlagworte Finanzrecht; Kanalbenützungsgebühr; Regenwasserkanal; Abgabenfestsetzung; Abga... mehr lesen...

Rechtssatz | Lvwg Erkenntnis | 22.03.2018

RS Lvwg Erkenntnis 2018/3/22 LVwG-AV-674/001-2017

Rechtssatznummer 3 Entscheidungsdatum 22.03.2018 Norm: BAO §4 Abs1BAO §279BAO §2aKanalG 1977 §5 Abs1KanalG 1977 §12 Abs3KanalG 1977 §14AAEV 1996 §1 Abs3 Z12
Rechtssatz: Öffentlich ist ein Kanal, der von einer Gemeinde (bzw. von einem Gemeindeverband) betrieben und erhalten wird bzw. an dem der Gemeinde ein Verfügungsrecht zukommt. Ein Verfügungsrecht wird der Gemeinde jedenfalls dann zukommen, wenn sich die Anlag... mehr lesen...

Rechtssatz | Lvwg Erkenntnis | 22.03.2018

RS Lvwg Erkenntnis 2018/3/22 LVwG-AV-674/001-2017

Rechtssatznummer 4 Entscheidungsdatum 22.03.2018 Norm: BAO §4 Abs1BAO §279BAO §2aKanalG 1977 §5 Abs1KanalG 1977 §12 Abs3KanalG 1977 §14AAEV 1996 §1 Abs3 Z12
Rechtssatz: Ungeachtet der Frage, von wem bzw. auf wessen Kosten eine bauliche Anlage errichtet wurde, gilt der Grundsatz „superficies solo cedit“ nach § 418 ABGB (Allgemeines Bürgerliches Gesetzbuch), d.h. dass das Eigentum an der baulichen Anlage, gleich ob... mehr lesen...

Rechtssatz | Lvwg Erkenntnis | 22.03.2018

TE Lvwg Erkenntnis 2018/2/12 LVwG-AV-1379/001-2017

IM NAMEN DER REPUBLIK   Das Landesverwaltungsgericht Niederösterreich erkennt durch den Richter Hofrat Mag. Hubmayr über die Beschwerde der UP, wohnhaft in ***, ***, vom 8. November 2017 gegen einen Bescheid des Stadtsenates der Stadt Krems an der Donau vom 10. Mai 2017, GZ: MD-STS-19/2017/Mag.W/R, mit welchem über eine Berufung gegen einen Abgabenbescheid des Magistrats der Stadt Krems an der Donau vom 21. April 2016, GZ.: KS-AN-3218/8/17-2016, betreffend die Vorschreibung einer ... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Erkenntnis | 12.02.2018

TE Lvwg Beschluss 2018/2/5 LVwG-AV-100/001-2018

Das Landesverwaltungsgericht Niederösterreich hat durch Hofrat Mag. Röper als Einzelrichter über die Beschwerde von Herrn AS, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Stefan Stoiber, ***, ***, vom 11 Jänner 2018 gegen den Berufungsbescheid des Gemeindevorstandes der Marktgemeinde *** vom 20. Juni 2016, Zl. 09/2016/Ir, mit dem der Berufung gegen den Abgabenbescheid des Bürgermeisters der Gemeinde *** vom 12. April 2016 betreffend Vorschreibung einer Kanalabenützungsgebühr teilweise Folge geg... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Beschluss | 05.02.2018

RS Lvwg Beschluss 2018/2/5 LVwG-AV-100/001-2018

Rechtssatznummer 1 Entscheidungsdatum 05.02.2018 Norm: BAO §4 Abs1BAO §115 Abs1BAO §279KanalG NÖ 1977 §1a Z9KanalG NÖ 1977 §2KanalG NÖ 1977 §9
Rechtssatz: Stehen zwei Grundstücke im bücherlichen Eigentum derselben Person und grenzen unmittelbar aneinander an, so handelt es sich um eine einheitliche Liegenschaft im Sinne des § 1a Z 9 NÖ Kanalgesetz 1977, für welche die Kanaleinmündungsabgabe (und die Ergänzungsabg... mehr lesen...

Rechtssatz | Lvwg Beschluss | 05.02.2018

TE Lvwg Erkenntnis 2017/11/13 LVwG-AV-744/001-2017

IM NAMEN DER REPUBLIK   Das Landesverwaltungsgericht Niederösterreich erkennt durch den Richter Hofrat Mag. Hubmayr über die Beschwerde des Dr. BF, wohnhaft in ***, ***, vom 19. Mai 2017 gegen den Bescheid des Stadtrates der Stadtgemeinde *** vom 24. April 2017, AZ.: *** mit welchem einer Berufung gegen einen Abgabenbescheid des Bürgermeisters der Stadtgemeinde *** vom 31. Oktober 2016, betreffend die Vorschreibung einer Ergänzungsabgabe zur Kanaleinmündungsabgabe, keine Folge geg... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Erkenntnis | 13.11.2017

RS Lvwg Erkenntnis 2017/11/13 LVwG-AV-744/001-2017

Rechtssatznummer 1 Entscheidungsdatum 13.11.2017 Norm: BAO §279
Rechtssatz: Die Rechtskraft bewirkt bei unverändertem Sachverhalt (und unveränderter Rechtslage) das Prozesshindernis der rechtskräftig entschiedenen Sache. Maßgebliche Wirkungen eines rechtskräftigen Bescheides sind dessen Unwiederholbarkeit und dessen Unabänderbarkeit. Parteien und Behörden haben den Bescheidinhalt als maßgeblich zu betrachten („re... mehr lesen...

Rechtssatz | Lvwg Erkenntnis | 13.11.2017

Entscheidungen 1-29 von 29

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten