RS OGH 1984/4/11 10Os40/84, 11Os28/85, 10Os182/86, 11Os67/87, 15Os70/87, 15Os103/87, 12Os42/90, 16Os

JUSLINE Rechtssatz

Veröffentlicht am 11.04.1984
beobachten
merken

Rechtssatz

1) Der "bei einem Diebstahl auf frischer Tat betretene" Täter hat die betreffende Sache bereits dann im Sinne des § 131 StGB "weggenommen", wenn er im Zug der heimlichen Tatbegehung einen Mitgewahrsam daran erlangt hat (mit Zitierung von Judikatur und Literatur zum Meinungsstand); eine derartige Tatsituation endet erst in dem Augenblick, in welchem der Täter die Beute (über den endgültigen Vollzug des heimlich begonnenen Gewahrsamsbruchs und damit über die Deliktsvollendung hinaus auch schon) in Sicherheit gebracht hat. 2) Dadurch, dass ein Dieb die Beute über eine den Tatort begrenzende Mauer wirft, um nach deren Überklettern mit ihr zu flüchten, verliert er selbst dann, wenn er inzwischen stellig gemacht wird, noch nicht seinen (Mitgewahrsam) Gewahrsam daran.

Entscheidungstexte

  • 10 Os 40/84
    Entscheidungstext OGH 11.04.1984 10 Os 40/84
    Veröff: EvBl 1985/6 S 26 = SSt 55/13 = JBl 1985,53 (Anmerkung Burgstaller)
  • 11 Os 28/85
    Entscheidungstext OGH 19.03.1985 11 Os 28/85
    nur: Eine derartige Tatsituation endet erst in dem Augenblick, in welchem der Täter die Beute (über den endgültigen Vollzug des heimlich begonnenen Gewahrsamsbruchs und damit über die Deliktsvollendung hinaus auch schon) in Sicherheit gebracht hat. (T1) Veröff: SSt 56/20
  • 10 Os 182/86
    Entscheidungstext OGH 17.02.1987 10 Os 182/86
    Vgl; nur: Der "bei einem Diebstahl auf frischer Tat betretene" Täter hat die betreffende Sache bereits dann im Sinne des § 131 StGB "weggenommen", wenn er im Zug der heimlichen Tatbegehung einen Mitgewahrsam daran erlangt hat (mit Zitierung von Judikatur und Literatur zum Meinungsstand); eine derartige Tatsituation endet erst in dem Augenblick, in welchem der Täter die Beute (über den endgültigen Vollzug des heimlich begonnenen Gewahrsamsbruchs und damit über die Deliktsvollendung hinaus auch schon) in Sicherheit gebracht hat. (T2)
  • 11 Os 67/87
    Entscheidungstext OGH 24.06.1987 11 Os 67/87
    Vgl; nur T2
  • 15 Os 70/87
    Entscheidungstext OGH 07.07.1987 15 Os 70/87
    Vgl auch; nur T2; Veröff: SSt 58/50
  • 15 Os 103/87
    Entscheidungstext OGH 24.07.1987 15 Os 103/87
    Vgl auch; nur: Der "bei einem Diebstahl auf frischer Tat betretene" Täter hat die betreffende Sache bereits dann im Sinne des § 131 StGB "weggenommen", wenn er im Zug der heimlichen Tatbegehung einen Mitgewahrsam daran erlangt hat. (T3) Veröff: SSt 58/58
  • 12 Os 42/90
    Entscheidungstext OGH 17.05.1990 12 Os 42/90
    nur T1
  • 16 Os 11/90
    Entscheidungstext OGH 08.06.1990 16 Os 11/90
    Vgl auch; nur T3; Beisatz: Die (rechtliche) Annahme eines (bloßen) Diebstahlsversuchs schließt räuberischen Diebstahl (im Versuchsstadium) dann nicht aus, wenn der Dieb bereits Mitgewahrsam an den Sachen erlangt hat und nunmehr, auf frischer Tat betreten, Gewalt (oder Drohung) anwendet, um sich die Sache zu erhalten. (T4) Veröff: EvBl 1991/12 S 65 = JBl 1990,670
  • 15 Os 121/90
    Entscheidungstext OGH 18.12.1990 15 Os 121/90
    Vgl auch; nur T3
  • 14 Os 39/91
    Entscheidungstext OGH 04.06.1991 14 Os 39/91
    Vgl auch; nur T1
  • 12 Os 87/91
    Entscheidungstext OGH 08.08.1991 12 Os 87/91
    Vgl auch; nur T3; Beis wie T4
  • 11 Os 82/91
    Entscheidungstext OGH 17.09.1991 11 Os 82/91
    Vgl auch; Beisatz: Hier: Mitgewahrsam am (beiderseitigen) Spieleinsatz. (T5)
  • 12 Os 63/92
    Entscheidungstext OGH 09.07.1992 12 Os 63/92
    nur T2
  • 11 Os 52/94
    Entscheidungstext OGH 10.05.1994 11 Os 52/94
    Vgl auch
  • 15 Os 72/94
    Entscheidungstext OGH 09.06.1994 15 Os 72/94
    Vgl auch; nur T3
  • 11 Os 168/96
    Entscheidungstext OGH 10.12.1996 11 Os 168/96
    Vgl auch; nur T3
  • 14 Os 136/07t
    Entscheidungstext OGH 04.12.2007 14 Os 136/07t
    nur T1
  • 14 Os 18/08s
    Entscheidungstext OGH 10.06.2008 14 Os 18/08s
    Auch; Beisatz: Die Tatsituation, auf die § 131 StGB abstellt, endet erst, sobald der Täter die Beute (über den Gewahrsamsbruch und damit über die Deliktsvollendung hinaus) in Sicherheit gebracht hat. (T6)
  • 8 ObA 25/10z
    Entscheidungstext OGH 22.04.2010 8 ObA 25/10z
    Vgl auch
  • 11 Os 94/11z
    Entscheidungstext OGH 25.08.2011 11 Os 94/11z
    Vgl auch; nur T3

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1984:RS0093727

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

27.10.2011
Quelle: Oberster Gerichtshof (und OLG, LG, BG) OGH, http://www.ogh.gv.at
Zurück Haftungsausschluss Vernetzungsmöglichkeiten

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten