§ 55 VStG Tilgung der Strafe

VStG - Verwaltungsstrafgesetz 1991

beobachten
merken
Berücksichtigter Stand der Gesetzgebung: 21.07.2019

(1) Ein wegen einer Verwaltungsübertretung verhängtes Straferkenntnis zieht, sofern gesetzlich nicht anderes bestimmt ist, keinerlei Straffolgen nach sich und gilt mit Ablauf von fünf Jahren nach Eintritt der Rechtskraft als getilgt.

(2) Getilgte Verwaltungsstrafen dürfen in amtlichen Auskünften für Zwecke eines Strafverfahrens nicht erwähnt und bei der Strafbemessung im Verwaltungsstrafverfahren nicht berücksichtigt werden.

In Kraft seit 01.01.2019 bis 31.12.9999
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

0 Kommentare zu § 55 VStG


Es sind keine Kommentare zu diesen Paragrafen vorhanden.
Sie können den Inhalt von § 55 VStG selbst erläutern, also einen kurzen eigenen Fachkommentar verfassen. Klicken Sie einfach einen der nachfolgenden roten Links an!
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

121 Entscheidungen zu § 55 VStG


Entscheidungen zu § 55 VStG


Entscheidungen zu § 55 Abs. 1 VStG


Entscheidungen zu § 55 Abs. 2 VStG


Logo Jusline Seitentrenner Paragraf
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

1 Diskussion zu § 55 VStG


Tilgung der Verwaltungsstrafen von 4422schneider zum § 55 VStG

  • 0,0 bei 0 Bewertungen

Hallo ich möchte die rund fragen ob jemand weiss ob Verwaltungsstrafen in Österreich getilgt werden z.b.: Alkohol am Steuer nach absolvierung des Kurses. Es geht darum das sich jemand für den Beruf Polizist/in bewerben möchte und sich nicht sicher ist ob diese Daten noch gespeichert sind, ob ma... mehr lesen...

§ 55 VStG | 1 Antwort | 380 Aufrufe | 29.03.18

Sie können zu § 55 VStG eine Frage stellen oder beantworten. Klicken Sie einfach den nachfolgenden roten Link an!
Diskussion starten
§ 54d VStG
§ 56 VStG