Entscheidungen zu § 102 Abs. 1 KFG 1967

Landesverwaltungsgericht Niederösterreich

7 Dokumente

Entscheidungen 1-7 von 7

TE Lvwg Erkenntnis 2018/8/17 LVwG-S-2289/001-2017

IM NAMEN DER REPUBLIK     Das Landesverwaltungsgericht Niederösterreich erkennt durch Mag. Marzi als Einzelrichter über die Beschwerde des B, vertreten durch A, Rechtsanwalt in ***, ***, gegen das Straferkenntnis der Bezirkshauptmannschaft Tulln vom 5. September 2017, Zl. ***, betreffend Bestrafungen nach dem Kraftfahrgesetz 1967 (KFG 1967) und dem Führerscheingesetz (FSG), nach mündlicher Verhandlung zu Recht:   1.    Die Beschwerde wird mit der Maßgabe als unbegründet abgewiesen... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Erkenntnis | 17.08.2018

RS Lvwg 2018/8/17 LVwG-S-2289/001-2017

Rechtssatznummer 1 Entscheidungsdatum 17.08.2018 Norm: KFG 1967 §36 litaKFG 1967 §102 Abs1FSG 1997 §1 Abs3FSG 1997 §2 Abs1
Rechtssatz: Eine Übertretung des § 36 lit. a KFG liegt vor, wenn ein Motorfahrrad zum Verkehr zugelassen ist, dieses Fahrzeug aber als Motorrad zu werten ist (vgl. Grubmann, KFG, 4. Auflage, Seite 505). Schlagworte Verkehrsrecht; Kraftfahrrecht; Lenkberechtigung;... mehr lesen...

Rechtssatz | Lvwg | 17.08.2018

RS Lvwg 2018/8/17 LVwG-S-2289/001-2017

Rechtssatznummer 2 Entscheidungsdatum 17.08.2018 Norm: KFG 1967 §36 litaKFG 1967 §102 Abs1FSG 1997 §1 Abs3FSG 1997 §2 Abs1
Rechtssatz: Der Verwendung eines nicht zum Verkehr zugelassenen Fahrzeuges auf Straßen mit öffentlichem Verkehr (§ 36 lit a KFG) ist ein hoher Unrechtsgehalt beizumessen. Das Lenken eines Kraftfahrzeuges ohne Berechtigung (§ 1 Abs. 3 FSG) gehört zu den gröbsten Verstößen gegen das Kraftfahrre... mehr lesen...

Rechtssatz | Lvwg | 17.08.2018

TE Lvwg Erkenntnis 2018/1/24 LVwG-S-3201/001-2016

IM NAMEN DER REPUBLIK     Das Landesverwaltungsgericht Niederösterreich hat durch den Einzelrichter Dr. Schwarzmann nach Durchführung einer öffentlichen mündlichen Verhandlung über die Beschwerde von Mag. WM, ***, ***, gegen das Straferkenntnis der Bezirkshauptmannschaft Horn vom 24.11.2016, HOS2-V-15 12621/5, betreffend Bestrafung nach dem Kraftfahrgesetz 1967 (KFG 1967), zu Recht erkannt:   1.              Die Beschwerde wird als unbegründet abgewiesen und das angefochtene Straf... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Erkenntnis | 24.01.2018

RS Lvwg Erkenntnis 2018/1/24 LVwG-S-3201/001-2016

Rechtssatznummer 1 Entscheidungsdatum 24.01.2018 Norm: KFG 1967 §36 liteKFG 1967 §57a Abs5KFG 1967 §102 Abs1
Rechtssatz: Ein Kraftfahrzeug darf dann nicht mehr auf Straßen mit öffentlichem Verkehr verwendet werden, wenn die auf der Begutachtungsplakette aufscheinende (gelochte) Frist abgelaufen und überdies die nach § 57a Abs. 3 KFG eingeräumte Toleranzfrist verstrichen ist (vgl. VwGH Zl. Ra 2016/02/0173). ... mehr lesen...

Rechtssatz | Lvwg Erkenntnis | 24.01.2018

RS Lvwg Erkenntnis 2018/1/24 LVwG-S-3201/001-2016

Rechtssatznummer 2 Entscheidungsdatum 24.01.2018 Norm: KFG 1967 §36 liteKFG 1967 §57a Abs5KFG 1967 §102 Abs1
Rechtssatz: „Verwenden“ iSd § 36 KFG umfasst jedenfalls das Lenken, als auch das Abstellen auf einer Straße mit öffentlichem Verkehr zum Halten oder Parken und zwar für die gesamte Dauer des Abstellens (vgl. VwGH Zl. Ra 2016/02/0045, 87/03/0075). Schlagworte Verkehrsrecht; Kra... mehr lesen...

Rechtssatz | Lvwg Erkenntnis | 24.01.2018

RS Lvwg Erkenntnis 2018/1/24 LVwG-S-3201/001-2016

Rechtssatznummer 3 Entscheidungsdatum 24.01.2018 Norm: KFG 1967 §36 liteKFG 1967 §57a Abs5KFG 1967 §102 Abs1
Rechtssatz: Eine bloß vorübergehende Verwendung eines Fahrzeuges ohne eine entsprechende Begutachtungsplakette ist unzulässig (vgl. VwGH Zl. Ra 2017/02/0210). Schlagworte Verkehrsrecht; Kraftfahrrecht; Begutachtungsplakette; Parken; European Case Law Identifi... mehr lesen...

Rechtssatz | Lvwg Erkenntnis | 24.01.2018

Entscheidungen 1-7 von 7

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten