§ 8 Oö. GBG 2001

Oö. GBG 2001 - Oö. Gemeindebedienstetengesetz 2001

beobachten
merken
Berücksichtigter Stand der Gesetzgebung: 22.10.2020

§ 8

Stellenausschreibung

 

(1) Die Stellenausschreibung hat jedenfalls zu enthalten:

1.

die Aufgabenbeschreibung, die vorgesehene Beschäftigungsart und das Beschäftigungsausmaß sowie die Art des Dienstpostens;

2.

die Dauer einer allfälligen befristeten Anstellung oder Postenbesetzung;

3.

die Möglichkeit zur befristeten Weiterbestellung gemäß § 7 Abs. 4, sofern es sich um die Ausschreibung einer leitenden Funktion handelt;

4.

die allgemeinen Aufnahmevoraussetzungen nach den dienstrechtlichen Vorschriften;

5.

die besonderen Aufnahmevoraussetzungen gemäß § 7 Abs. 2 Z. 2, wobei für jedes dieser Erfordernisse ausdrücklich anzuführen ist, ob es unbedingt zu erfüllen oder nur als erwünscht anzusehen ist;

6.

die Art des vorgesehenen Auswahlverfahrens;

7.

die Bewerbungsfrist in der Dauer von mindestens zwei Wochen.

 

(2) Allgemeine Aufnahmevoraussetzungen (Abs. 1 Z. 4) sind insbesondere:

1.

die Ausbildung;

2.

die persönliche, insbesondere gesundheitliche und fachliche Eignung für die Erfüllung der Aufgaben, die mit der vorgesehenen Verwendung verbunden sind;

3.

ein bestimmtes Mindest- oder Höchstalter.

 

(3) Besondere Aufnahmevoraussetzungen (Abs. 1 Z. 5) ergeben sich aus der vorgesehenen Verwendung und können insbesondere sein:

1.

eine Fach- bzw. Spezialausbildung;

2.

sonstige besondere Fähigkeiten und Fertigkeiten;

3.

eine bisherige Berufspraxis.

 

(4) Die Stellenausschreibung der Funktionen des Leiters des Gemeindeamts und des Leiters eines Gemeinde-Alten- und Pflegeheims ist vom Gemeinderat zu beschließen. Sonstige Stellenausschreibungen sind vom Gemeindevorstand (Verbandsvorstand) zu beschließen. Der Gemeindevorstand (Verbandsvorstand) kann aber den Bürgermeister (Obmann des Gemeindeverbands) ermächtigen, sonstige Stellenausschreibungen generell oder für bestimmte Verwendungen zu besorgen, sofern dies im Interesse der Zweckmäßigkeit, Raschheit und Einfachheit gelegen ist.

 

(5) Die Stellenausschreibung ist je nach Art des zu besetzenden Dienstpostens, jedenfalls aber ortsüblich zu veröffentlichen. Die Ausschreibung leitender Funktionen im Sinn des § 7 Abs. 1 Z. 3 und 4 ist darüber hinaus jedenfalls auch in der Amtlichen Linzer Zeitung zu veröffentlichen.

 

(6) In folgenden Fällen ist keine Stellenausschreibung durchzuführen:

1.

die Besetzung eines Dienstpostens durch einen Bediensteten (eine Bedienstete) der Gemeinde, ausgenommen die Besetzung der leitenden Funktionen im Sinn des § 7 Abs. 1 Z. 3 und 4;

2.

die Aufwertung eines besetzten Dienstpostens;

3.

die Weiterbestellung eines Bediensteten in seiner leitenden Funktion (§ 7 Abs. 4);

4.

die Aufnahme eines Lehrlings nach dem Ende der Lehrzeit in ein Vertragsbedienstetenverhältnis, sofern vor der Begründung des Lehrverhältnisses ein Objektivierungsverfahren nach § 10 durchgeführt wurde;

5.

die Umwandlung eines befristeten Dienstverhältnisses in ein unbefristetes, sofern vor der Begründung des befristeten Dienstverhältnisses ein Objektivierungsverfahren nach § 10 durchgeführt wurde;

6.

die Aufnahme von Bediensteten für nicht länger als drei Monate.

(Anm: LGBl. Nr. 51/2002, 13/2006, 73/2008)

In Kraft seit 01.09.2008 bis 31.12.9999
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

0 Kommentare zu § 8 Oö. GBG 2001


Es sind keine Kommentare zu diesen Paragrafen vorhanden.
Sie können den Inhalt von § 8 Oö. GBG 2001 selbst erläutern, also einen kurzen eigenen Fachkommentar verfassen. Klicken Sie einfach einen der nachfolgenden roten Links an!
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

0 Entscheidungen zu § 8 Oö. GBG 2001


Zu diesem Paragrafen sind derzeit keine Entscheidungen verfügbar.
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

0 Diskussionen zu § 8 Oö. GBG 2001


Es sind keine Diskussionsbeiträge zu diesen Paragrafen vorhanden.
Sie können zu § 8 Oö. GBG 2001 eine Frage stellen oder beantworten. Klicken Sie einfach den nachfolgenden roten Link an!
Diskussion starten
Inhaltsverzeichnis Oö. GBG 2001 Gesamte Rechtsvorschrift Drucken PDF herunterladen Haftungsausschluss Vernetzungsmöglichkeiten
§ 7 Oö. GBG 2001
§ 9 Oö. GBG 2001