§ 4 Bgld. WSRV Nachweise beim Verkehr mit Eiern von Federwild; Nachweis von Herkunft und Aufzuchtzweck

Bgld. WSRV - Burgenländische Wildstandregulierungsverordnung

beobachten
merken
Berücksichtigter Stand der Gesetzgebung: 21.01.2021

(1) Der Nachweis der Herkunft und des Aufzuchtzweckes von in Verkehr gesetzten Eiern des Federwildes hat zu enthalten:

1.

Name und Wohnort der Eigentümerin oder des Eigentümers des Federwildes,

2.

Standort des Betriebes, in dem das Federwild gehalten wird,

3.

Art des Federwildes,

4.

Tag, an dem die Eier in Verkehr gesetzt wurden,

5.

Name und Wohnort der Empfängerin oder des Empfängers,

6.

Ort und Zweck der Aufzucht.

(2) Als Aufzuchtzweck gilt die künstliche Nachzucht von Federwild für Bestandsaufstockung oder für wildbiologische Forschungsvorhaben.

In Kraft seit 18.05.2017 bis 31.12.9999
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

0 Kommentare zu § 4 Bgld. WSRV


Es sind keine Kommentare zu diesen Paragrafen vorhanden.
Sie können den Inhalt von § 4 Bgld. WSRV selbst erläutern, also einen kurzen eigenen Fachkommentar verfassen. Klicken Sie einfach einen der nachfolgenden roten Links an!
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

0 Entscheidungen zu § 4 Bgld. WSRV


Zu diesem Paragrafen sind derzeit keine Entscheidungen verfügbar.
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

0 Diskussionen zu § 4 Bgld. WSRV


Es sind keine Diskussionsbeiträge zu diesen Paragrafen vorhanden.
Sie können zu § 4 Bgld. WSRV eine Frage stellen oder beantworten. Klicken Sie einfach den nachfolgenden roten Link an!
Diskussion starten
§ 3 Bgld. WSRV
§ 5 Bgld. WSRV