Entscheidungen zu § 22 JN

Oberster Gerichtshof (und OLG, LG, BG)

39 Dokumente

Entscheidungen 31-39 von 39

RS OGH 1987/9/1 5Ob347/87 (5Ob348/87 -5Ob351/87, 5N316/87 -5N320/87), 1Ob575/91, 1Ob623/92, 1N512/93

Rechtssatz: Von einem Richter kann erwartet werden, dass er auch dann unbefangen entscheidet, wenn eine Partei gegen ihn Klagen, Aufsichtsbeschwerden erhebt bzw Strafanzeigen und Disziplinaranzeigen erstattet. Entscheidungstexte 5 Ob 347/87 Entscheidungstext OGH 01.09.1987 5 Ob 347/87 1 Ob 575/91 Entscheidungstext OGH 18.09.1991 1 Ob 575/91 ... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 01.09.1987

TE OGH 1987/9/1 5Ob347/87 (5Ob348/87, 5Ob349/87, 5Ob350/87, 5Ob351/87)

Begründung:   Am 21.4.1987 stellte Dipl.Ing. Wilhelm P*** in den oben genannten Konkursverfahren (im eigenen Namen, als Geschäftsführer der gemeinschuldnerischen Gesellschaften und als Vertreter seiner Gattin Karin P***) den Antrag, die beim Kreisgericht Wels anhängigen Konkursverfahren an ein anderes Gericht zu delegieren, weil das Oberlandesgericht Linz am 14.10.1986 zu 5 Nc 144/86 und am 18.3.1987 zu 11 Ns 138/87 der Befangenheitserklärung aller Richter des Kreisgerichtes Wels st... mehr lesen...

Entscheidung | OGH | 01.09.1987

RS OGH 1987/9/1 5Ob347/87 (5Ob348/87 - 5Ob351/87, 5N316/87 - 5N320/87)

Rechtssatz: Wurde ein Ablehnungsantrag rechtskräftig abgewiesen, kann auf die Ablehnungsgründe allein, die diesem Antrag zugrunde lagen, ein neuer Ablehnungsantrag nicht mit Erfolg gestützt werden. Entscheidungstexte 5 Ob 347/87 Entscheidungstext OGH 01.09.1987 5 Ob 347/87 European Case Law Identifier (ECLI) ECLI:AT:OGH0002:1987:RS0045941 Dokum... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 01.09.1987

RS OGH 1987/9/1 5Ob347/87 (5Ob348/87 -5Ob351/87, 5N316/87 -5N320/87), 6Ob573/88, 1Ob13/90, 1N10/90,

Rechtssatz: Ob der abgelehnte Richter befangen ist, ist stets in bezug auf die Rechtssache zu prüfen, in welcher er wegen Befangenheit abgelehnt worden ist. Entscheidungstexte 5 Ob 347/87 Entscheidungstext OGH 01.09.1987 5 Ob 347/87 6 Ob 573/88 Entscheidungstext OGH 05.05.1988 6 Ob 573/88 Beisatz: Eine "vorsorgliche" Ablehnung für möglicherweise erst künftig anfallende Re... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 01.09.1987

RS OGH 1985/5/14 5Ob307/85, 5N301/86, 5Ob366/87, 5Ob517/90, 1Ob623/92, 1N512/93, 7Ob619/94, 9ObA370/

Rechtssatz: § 22 Abs 1 Satz 2 JN fordert die genaue Angabe der Umstände, welche die Ablehnung begründen, in der Ablehnungserklärung. Eine Fristsetzung zur Nachbringung einer ausreichenden
Begründung: (Substantiierung) der Ablehnungserklärung, ist unzulässig, weil sie dem klar erkennbaren und allgemein anerkannten gesetzlichen Gebot, die Ablehnungsgründe sofort nach ihrem Bekanntwerden vorzubringen entgegensteht. Entscheidungstexte ... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 14.05.1985

TE OGH 1985/5/14 5Ob307/85

Begründung: In dem beim Handelsgericht Wien anhängigen Verfahren über die Konkurseröffnungsanträge dreier Gläubiger hat der betroffene Schuldner zunächst den zuständigen Konkursrichter und hernach auch alle übrigen Richter dieses Gerichtes als befangen abgelehnt, bevor noch der zuständige Senat mit der Ablehnung des Konkursrichters befaßt war. Der Schuldner begründete seine zweite Ablehnungserklärung damit, es lege ihm die bisherige Behandlung seiner rechtlichen Angelegenheiten durc... mehr lesen...

Entscheidung | OGH | 14.05.1985

RS OGH 1965/9/28 8Ob275/65

Rechtssatz: Ein Ablehnungsantrag im Gerichtshofverfahren und Rechtsmittel gegen die Entscheidung darüber unterliegen dem Anwaltszwang. Entscheidungstexte 8 Ob 275/65 Entscheidungstext OGH 28.09.1965 8 Ob 275/65 European Case Law Identifier (ECLI) ECLI:AT:OGH0002:1965:RS0035587 Dokumentnummer JJR_19650928_OGH0002_0080OB00275_6500000_001 mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 28.09.1965

RS OGH 1964/1/16 5Ob407/63, 1Ob229/71, 8Ob3/95, 8Ob162/06s, 8Ob84/15k

Rechtssatz: Kein Anwaltszwang für einen Ablehnungsantrag im Konkursverfahren. Entscheidungstexte 5 Ob 407/63 Entscheidungstext OGH 16.01.1964 5 Ob 407/63 1 Ob 229/71 Entscheidungstext OGH 02.09.1971 1 Ob 229/71 Beisatz: Pflegschaftsverfahren (T1) 8 Ob 3/95 Entscheidungstext OGH 23.02.1995 8 Ob 3/95 ... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 16.01.1964

RS OGH 1963/11/22 1N14/63

Rechtssatz: Der Antrag, mit dem Richter höherer Instanz abgelehnt werden, bedarf der Unterfertigung durch einen Rechtsanwalt. Entscheidungstexte 1 N 14/63 Entscheidungstext OGH 22.11.1963 1 N 14/63 European Case Law Identifier (ECLI) ECLI:AT:OGH0002:1963:RS0035591 Dokumentnummer JJR_19631122_OGH0002_00100N00014_6300000_001 mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 22.11.1963

Entscheidungen 31-39 von 39

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten