Entscheidungen zu § 65 StVO 1960

Oberster Gerichtshof (und OLG, LG, BG)

12 Dokumente

Entscheidungen 1-12 von 12

TE OGH 2008/10/30 2Ob44/08x

Entscheidungsgründe:   Am 11. 4. 2005 ereignete sich im Ortsgebiet von Ennsdorf auf der „alten B 1" (in der Folge nur: B 1) auf Höhe der Kreuzung mit dem Leitenweg ein Verkehrsunfall, bei dem die damals 10 Jahre und 4 Monate alte Klägerin beim Überqueren der Fahrbahn mit Rollerskates von dem von Kathrin V***** gelenkten PKW VW Golf, behördliches Kennzeichen *****, niedergestoßen wurde. Die Klägerin wurde dabei schwer verletzt. Die 6,8 m breite Fahrbahn der B 1 wird durch eine Leitli... mehr lesen...

Entscheidung | OGH | 30.10.2008

TE OGH 1999/9/24 2Ob355/97p

Begründung:   Am 28. 5. 1995 gegen 10.30 Uhr ereignete sich in V***** ein Verkehrsunfall, an welchem der Sohn des Beklagten, Gökhan S*****, der zum Unfallszeitpunkt etwa 7 1/2 Jahre alt war, als Lenker eines Kinderfahrrades und der Kläger als Lenker und Halter eines Motorrades beteiligt waren. Der Kläger begehrte Schadenersatz in der Höhe von 95.928,40 S sA sowie die Feststellung der Haftung des Beklagten für sämtliche zukünftigen Schäden aus dem gegenständlichen Unfall. Der Beklagt... mehr lesen...

Entscheidung | OGH | 24.09.1999

TE OGH 1999/6/23 7Ob311/98f

Entscheidungsgründe:   Der Beklagte verschuldete am 24. 12. 1995 gegen 23 Uhr als Lenker eines PKWs der Sonja H*****, die als Beifahrerin mitfuhr, einen Verkehrsunfall, bei dem der sein Fahrrad schiebende Christian A***** niedergestoßen wurde. Der PKW war bei der klagenden Partei haftpflichtversichert. Die Unfallstelle liegt im Ortsgebiet von K***** im Bereich der Kreuzung der nach E***** führenden Bundesstraße mit der nach K***** führenden Bundesstraße. Zum Unfallszeitpunkt war e... mehr lesen...

Entscheidung | OGH | 23.06.1999

RS OGH 1999/6/23 7Ob311/98f

Rechtssatz: § 65 Abs 1 idF der 20. StVO-Novelle bestimmt nun ausdrücklich, dass derjenige, der ein Fahrrad schiebt, nicht als Radfahrer gilt. Die nunmehr geäußerte Auffassung des Gesetzgebers zu dieser bestimmten Frage stellt ein Auslegungskriterium gegen die in der älteren Judikatur vertretene Rechtsauffassung dar, dass derjenige, der ein Fahrrad schiebt, ein Radfahrer im Sinn der StVO sei (ZVR 1969/78 ua). Die ein Fahrrad schiebende Person hat die Verhaltensvorschriften für Fu... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 23.06.1999

TE OGH 1989/2/28 2Ob8/89

Entscheidungsgründe:   Am 17. August 1986 kam es in Thaling, Gemeinde Mehrnbach, zu einem Verkehrsunfall, bei welchem der Zweitbeklagte mit seinem Fahrrad am PKW des Klägers anstieß, wobei am PKW ein Schaden entstand, von welchem nach Berücksichtigung der Teilkaskoversicherung noch S 17.072 offen sind. Der Kläger begehrte, die Beklagten zur ungeteilten Hand schuldig zu erkennen, seinen Schaden zu ersetzen. Der Zweitbeklagte sei nämlich mit Beschluß vom 22. Februar 1979 voll entmündi... mehr lesen...

Entscheidung | OGH | 28.02.1989

RS OGH 1989/2/28 2Ob8/89

Rechtssatz: Auf eine Person, der ein Sachwalter zur Besorgung aller Angelegenheiten (§ 273 Abs 3 Z 3 ABGB) bestellt wurde, ist § 65 StVO anzuwenden. Entscheidungstexte 2 Ob 8/89 Entscheidungstext OGH 28.02.1989 2 Ob 8/89 Veröff: ZVR 1989/153 S 268 European Case Law Identifier (ECLI) ECLI:AT:OGH0002:1989:RS0048994 Dokumentnummer JJR... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 28.02.1989

RS OGH 1979/11/6 2Ob104/79 (2Ob105/79)

Rechtssatz: Bei der Regelung des § 19 Abs 5 StVO handelt es sich um eine der wichtigsten und grundlegenden Fahrregeln, deren Beachtung von einem knapp über zwölfjährigen Radfahrer erwartet werden kann. Entscheidungstexte 2 Ob 104/79 Entscheidungstext OGH 06.11.1979 2 Ob 104/79 European Case Law Identifier (ECLI) ECLI:AT:OGH0002:1979:RS0027772 D... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 06.11.1979

RS OGH 1977/1/19 8Ob239/76, 8Ob14/81

Rechtssatz: Das Aufsteigen auf ein am Fahrbahnrand geschobenes Fahrrad kann nicht als Einordnen in den fließenden Verkehr gewertet werden. Entscheidungstexte 8 Ob 239/76 Entscheidungstext OGH 19.01.1977 8 Ob 239/76 Veröff: ZVR 1977/251 S 326 8 Ob 14/81 Entscheidungstext OGH 09.04.1981 8 Ob 14/81 Vgl; Beisatz: Der Lenker eines einspurigen Fahrzeuges, der dieses ... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 19.01.1977

RS OGH 1976/1/29 2Ob283/75, 8Ob268/81, 2Ob355/97p, 2Ob44/08x

Rechtssatz: Die Schutzvorschrift des § 65 StVO richtet sich an die hinsichtlich radfahrender Kinder aufsichtspflichtigen Personen, deren Verschulden sich daher auch nicht auf die Zufügung des Schadens, sondern auf die Übertretung der Schutznorm im engeren Sinne beziehen muss. Entscheidungstexte 2 Ob 283/75 Entscheidungstext OGH 29.01.1976 2 Ob 283/75 Veröff: ZVR 1976/292 S 304 8 Ob ... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 29.01.1976

RS OGH 1974/11/7 2Ob256/74, 2Ob327/74, 8Ob164/75, 8Ob31/77 (8Ob32/77), 2Ob274/77 (2Ob275/77), 2Ob20/

Rechtssatz: § 65 StVO gestattet Kindern über zwölf Jahren die selbständige Teilnahme am öffentlichen Verkehr als Radfahrer (hier: dreizehnjähriges Mädchen) und traut ihnen damit verkehrsgerechtes Verhalten zu. Dieses kann von den übrigen Verkehrsteilnehmern daher erwartet werden (Alleinverschulden der Dreizehnjährigen). Entscheidungstexte 2 Ob 256/74 Entscheidungstext OGH 07.11.1974 2 Ob 256/74 ... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 07.11.1974

RS OGH 1969/7/3 2Ob148/69, 2Ob127/81, 2Ob31/15w

Rechtssatz: Ein elfjähriges Kind, das mit behördlicher Bewilligung ein Fahrrad lenkt, ist hinsichtlich seines Verschuldens an einem Verkehrsunfall nicht wie ein mündiger Minderjähriger zu behandeln. Entscheidungstexte 2 Ob 148/69 Entscheidungstext OGH 03.07.1969 2 Ob 148/69 2 Ob 127/81 Entscheidungstext OGH 06.10.1981 2 Ob 127/81 Veröff: ZVR 1982/167 S 165 ... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 03.07.1969

RS OGH 1955/11/9 2Ob580/55, 2Ob411/61, 9Os348/61, 11Os209/63, 2Ob374/64, 2Ob276/67, 2Ob402/67, 11Os2

Rechtssatz: Auch ein das Fahrrad schiebender Radfahrer ist als Radfahrer zu behandeln. Entscheidungstexte 2 Ob 580/55 Entscheidungstext OGH 09.11.1955 2 Ob 580/55 Veröff: ZVR 1956/2 2 Ob 411/61 Entscheidungstext OGH 03.11.1961 2 Ob 411/61 9 Os 348/61 Entscheidungstext OGH 07.12.1961 9 Os 348/61 Veröff: ZVR 1... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 09.11.1955

Entscheidungen 1-12 von 12