RS OGH 1981/1/13 4Ob375/80, 4Ob383/82 (4Ob384/82), 4Ob390/82, 4Ob369/84, 4Ob370/86, 4Ob339/86, 4Ob95

JUSLINE Rechtssatz

Veröffentlicht am 13.01.1981
beobachten
merken

Rechtssatz

Für die Abgrenzung, welche Bezeichnungen absolut schutzunfähig sind und welchen bei Verkehrsgeltung eine Schutzfähigkeit nach § 9 Abs 3 UWG zukommt, müssen dieselben Kriterien herangezogen werden, welche nach dem MSchG für die Frage entscheidend sind, in welchen Fällen bei Verkehrsgeltung eine Registrierung als Marke möglich ist. Absolut schutzunfähig auch nach Wettbewerbsrecht sind daher Zeichen, die zur Bezeichnung bestimmter Gattungen von Waren oder Dienstleistungen im Verkehr allgemein gebräuchlich sind. Hingegen können Worte, die zwar - für sich gesehen - keine Unterscheidungskraft besitzen, sondern ausschließlich Angaben im Sinn des § 4 Abs 1 Z 2 MSchG enthalten, bei entsprechender Verkehrsgeltung Schutz nach § 9 Abs 3 UWG erlangen. "Rustikal" Holzlasuren.

Entscheidungstexte

  • 4 Ob 375/80
    Entscheidungstext OGH 13.01.1981 4 Ob 375/80
    Veröff: SZ 54/1 = ÖBl 1981,106
  • 4 Ob 383/82
    Entscheidungstext OGH 23.11.1982 4 Ob 383/82
    Beisatz: Örtliches Telefonbuch (T1) Veröff: ÖBl 1983,48
  • 4 Ob 390/82
    Entscheidungstext OGH 23.11.1982 4 Ob 390/82
    Beisatz: Tauerngrün (T2) Veröff: ÖBl 1983,44
  • 4 Ob 369/84
    Entscheidungstext OGH 25.09.1984 4 Ob 369/84
    Beisatz: Dies muss auch für im Handelsregister eingetragene Firmenbezeichnungen gelten. Auch die künftige Entwicklung ist zu berücksichtigen. - "Flugambulanz" (T3) Veröff: ÖBl 1985,11
  • 4 Ob 370/86
    Entscheidungstext OGH 29.09.1986 4 Ob 370/86
    Beisatz: Glanz ohne Kratzer. (T4) Veröff: SZ 59/157 = ÖBl 1987,24 = MR 1986 H5,24 = WBl 1987,42 = GRURInt 1987,877
  • 4 Ob 339/86
    Entscheidungstext OGH 10.05.1988 4 Ob 339/86
    Auch; Veröff: JBl 1988,726 = ÖBl 1988,154
  • 4 Ob 95/88
    Entscheidungstext OGH 25.10.1988 4 Ob 95/88
  • 4 Ob 84/89
    Entscheidungstext OGH 11.07.1989 4 Ob 84/89
    Beisatz: Das gilt auch für Firmen und Firmenbestandteile - "Propangas". (T5) Veröff: ÖBl 1990,117
  • 4 Ob 77/89
    Entscheidungstext OGH 11.07.1989 4 Ob 77/89
    Beis wie T3; Veröff: ÖBl 1990,25
  • 4 Ob 139/89
    Entscheidungstext OGH 21.11.1989 4 Ob 139/89
    Vgl auch
  • 4 Ob 148/89
    Entscheidungstext OGH 30.01.1990 4 Ob 148/89
    Auch; Beisatz: Holiday-Reisen (T6) Veröff: MR 1990,194
  • 4 Ob 76/90
    Entscheidungstext OGH 30.05.1990 4 Ob 76/90
    Beisatz: EXPO-Technik (T7)
  • 4 Ob 125/90
    Entscheidungstext OGH 18.09.1990 4 Ob 125/90
    nur: Absolut schutzunfähig auch nach Wettbewerbsrecht sind daher Zeichen, die zur Bezeichnung bestimmter Gattungen von Waren oder Dienstleistungen im Verkehr allgemein gebräuchlich sind. Hingegen können Worte, die zwar - für sich gesehen - keine Unterscheidungskraft besitzen, sondern ausschließlich Angaben im Sinn des § 4 Abs 1 Z 2 MSchG enthalten, bei entsprechender Verkehrsgeltung Schutz nach § 9 Abs 3 UWG erlangen. (T8) Veröff: ÖBl 1991,96
  • 4 Ob 142/90
    Entscheidungstext OGH 11.09.1990 4 Ob 142/90
    Beis wie T3 nur: Dies muss auch für im Handelsregister eingetragene Firmenbezeichnungen gelten. (T9)
  • 4 Ob 40/91
    Entscheidungstext OGH 07.05.1991 4 Ob 40/91
    Beisatz: New line (T10) Veröff: RdW 1991,292 = WBl 1991,298
  • 4 Ob 119/91
    Entscheidungstext OGH 05.11.1991 4 Ob 119/91
    nur T8; Beisatz: Gilt ebenso für eine sonstige Bezeichnung von Waren und Dienstleistungen. - "Gaudi - Stadl". (T11)
  • 4 Ob 1/92
    Entscheidungstext OGH 03.12.1991 4 Ob 1/92
    Auch; nur T8; Beisatz: Hier: § 80 UrhG. (T12)
  • 4 Ob 29/92
    Entscheidungstext OGH 28.04.1992 4 Ob 29/92
    Auch; nur T8; Beisatz: Resch und frisch (T13) Veröff: ÖBl 1992,218
  • 4 Ob 26/92
    Entscheidungstext OGH 16.06.1992 4 Ob 26/92
    Auch; nur T8; Veröff: ÖBl 1992,221
  • 4 Ob 61/92
    Entscheidungstext OGH 01.09.1992 4 Ob 61/92
    Auch; nur T8; Beisatz: Pickfein (T14) Veröff: MR 1992,257 = ÖBl 1993,92
  • 4 Ob 86/92
    Entscheidungstext OGH 12.01.1993 4 Ob 86/92
    nur T8
  • 4 Ob 10/93
    Entscheidungstext OGH 12.01.1993 4 Ob 10/93
    nur T8; Beisatz: Hier: for you Badezusätze - Kosmetika. (T15)
  • 4 Ob 114/92
    Entscheidungstext OGH 06.04.1993 4 Ob 114/92
  • 4 Ob 128/92
    Entscheidungstext OGH 06.04.1993 4 Ob 128/92
    nur T8; Beisatz: Corso (T16)
  • 4 Ob 74/93
    Entscheidungstext OGH 29.06.1993 4 Ob 74/93
    nur T8; Beisatz: Teleshop (T17)
  • 4 Ob 161/93
    Entscheidungstext OGH 11.01.1994 4 Ob 161/93
    nur T8; Veröff: ÖBA 1994,556
  • 4 Ob 17/94
    Entscheidungstext OGH 08.03.1994 4 Ob 17/94
    nur T8; Beisatz: Hier: MOTO (T18)
  • 4 Ob 167/93
    Entscheidungstext OGH 25.01.1994 4 Ob 167/93
    Beisatz: OCULUS (T19)
  • 4 Ob 79/94
    Entscheidungstext OGH 12.07.1994 4 Ob 79/94
    Auch; nur T8
  • 4 Ob 120/94
    Entscheidungstext OGH 19.12.1994 4 Ob 120/94
    nur T8; Beisatz: "Skischule St Anton" mit dem Inkrafttreten des TirSchischulG LGBl 1989/12 am 01.03.1989 nicht mehr schutzfähig. (T20)
  • 4 Ob 1031/95
    Entscheidungstext OGH 25.04.1995 4 Ob 1031/95
    Vgl; nur: Hingegen können Worte, die zwar - für sich gesehen - keine Unterscheidungskraft besitzen, sondern ausschließlich Angaben im Sinn des § 4 Abs 1 Z 2 MSchG enthalten, bei entsprechender Verkehrsgeltung Schutz nach § 9 Abs 3 UWG erlangen. (T21)
  • 4 Ob 77/95
    Entscheidungstext OGH 07.11.1995 4 Ob 77/95
    Auch; nur T21
  • 4 Ob 1061/95
    Entscheidungstext OGH 10.10.1995 4 Ob 1061/95
    Auch; nur T8; Beisatz: Hier: "Polyfelt" und "Geofelt". (T22)
  • 4 Ob 1110/95
    Entscheidungstext OGH 16.01.1996 4 Ob 1110/95
    Auch; nur T8; nur T21
  • 4 Ob 159/97d
    Entscheidungstext OGH 27.05.1997 4 Ob 159/97d
    Auch; nur T21; Beisatz: Breiteck-Pfiff. (T23)
  • 4 Ob 167/97f
    Entscheidungstext OGH 27.05.1997 4 Ob 167/97f
    Auch; nur: Absolut schutzunfähig auch nach Wettbewerbsrecht sind daher Zeichen, die zur Bezeichnung bestimmter Gattungen von Waren oder Dienstleistungen im Verkehr allgemein gebräuchlich sind. (T24); Beisatz: Hier: Fußball Stickeralbum (T25)
  • 4 Ob 29/98p
    Entscheidungstext OGH 21.04.1998 4 Ob 29/98p
    Auch; nur: Für die Abgrenzung, welche Bezeichnungen absolut schutzunfähig sind und welchen bei Verkehrsgeltung eine Schutzfähigkeit nach § 9 Abs 3 UWG zukommt, müssen dieselben Kriterien herangezogen werden, welche nach dem MSchG für die Frage entscheidend sind, in welchen Fällen bei Verkehrsgeltung eine Registrierung als Marke möglich ist. Absolut schutzunfähig auch nach Wettbewerbsrecht sind daher Zeichen, die zur Bezeichnung bestimmter Gattungen von Waren oder Dienstleistungen im Verkehr allgemein gebräuchlich sind. (T26); Beisatz: Hier: Schutzfähigkeit nach § 4 Abs 1 Z 2 und 3 MSchG iVm Abs 2 MSchG. (T27); Beis wie T5 nur: Das gilt auch für Firmen und Firmenbestandteile. (T28)
  • 4 Ob 239/98w
    Entscheidungstext OGH 29.09.1998 4 Ob 239/98w
    Auch; nur T21
  • 4 Ob 266/98s
    Entscheidungstext OGH 24.11.1998 4 Ob 266/98s
    Vgl auch; nur: Für die Abgrenzung, welche Bezeichnungen absolut schutzunfähig sind und welchen bei Verkehrsgeltung eine Schutzfähigkeit nach § 9 Abs 3 UWG zukommt, müssen dieselben Kriterien herangezogen werden, welche nach dem MSchG für die Frage entscheidend sind, in welchen Fällen bei Verkehrsgeltung eine Registrierung als Marke möglich ist. (T29); Beis wie T28
  • 17 Ob 29/07z
    Entscheidungstext OGH 22.01.2008 17 Ob 29/07z
    nur T29

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1981:RS0066798

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

02.12.2016
Quelle: Oberster Gerichtshof (und OLG, LG, BG) OGH, http://www.ogh.gv.at
Zurück Haftungsausschluss Vernetzungsmöglichkeiten

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten