Art. 1 § 14 AngG Gewinnbeteiligung

AngG - Angestelltengesetz

Berücksichtigter Stand der Gesetzgebung: 20.01.2018

(1) Ist bedungen, daß das Entgelt ganz oder zum Teil in einem Anteil an dem Gewinn aus allen oder aus bestimmten Geschäften besteht oder daß der Gewinn in anderer Art für die Höhe des Entgeltes maßgebend sein soll, so findet mangels Vereinbarung die Abrechnung für das abgelaufene Geschäftsjahr auf Grund der Bilanz statt.

(2) Der Angestellte kann die Einsicht der Bücher verlangen, soweit dies zur Prüfung der Richtigkeit der Abrechnung erforderlich ist.

In Kraft seit 01.07.1921 bis 31.12.9999
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

0 Kommentare zu Art. 1 § 14 AngG


Es sind keine Kommentare zu diesen Paragrafen vorhanden.
Sie können den Inhalt von Art. 1 § 14 AngG selbst erläutern, also einen kurzen eigenen Fachkommentar verfassen. Klicken Sie einfach einen der nachfolgenden roten Links an!
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

42 Entscheidungen zu Art. 1 § 14 AngG


Entscheidungen zu § artikel1zu14 AngG


Entscheidungen zu § artikel1zu14 Abs. 1 AngG


Entscheidungen zu § artikel1zu14 Abs. 2 AngG


Entscheidungen zu § artikel1zu14 Abs. 3 AngG


Entscheidungen zu § artikel1zu14 Abs. 5 AngG


Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

0 Diskussionen zu Art. 1 § 14 AngG


Es sind keine Kommentare zu diesen Paragrafen vorhanden.
Sie können zu Art. 1 § 14 AngG eine Frage stellen oder beantworten. Klicken Sie einfach den nachfolgenden roten Link an!
Diskussion starten
Inhaltsverzeichnis AngG Gesamte Rechtsvorschrift Drucken PDF herunterladen Haftungsausschluss
Art. 1 § 13 AngG
Art. 1 § 15 AngG