Entscheidungen zu § artikel94 Abs. 2 B-VG

Verfassungsgerichtshof

4 Dokumente

Entscheidungen 1-4 von 4

RS Vfgh Erkenntnis 2014/10/9 G95/2013

Rechtssatz: Abweisung des Antrags, soweit er sich gegen die Wortfolge "vor dem Oberlandesgericht Wien" in §16 Abs1 und §23 Abs1 PatentanwaltsG, in §144 Satz 4 und §145 Abs2 PatentG 1970, in §43c Satz 4 und §43d Abs2 MusterschutzG 1990 sowie in §50b Satz 4 und §50c Abs2 GebrauchsmusterG, jeweils idF der Patent- und Markenrechts-Novelle 2014, BGBl I 126/2013, richtet. Im Übrigen Zurückweisung des Antrags. Zulässigkeit des Hauptantrags (a), der sich gegen die Beschränkung der Vertr... mehr lesen...

Rechtssatz | Vfgh Erkenntnis | 09.10.2014

TE Vfgh Erkenntnis 2014/10/9 G95/2013

Entscheidungsgründe: I.           Sachverhalt, Antrag und Vorverfahren 1.           Gestützt auf Art140 Abs1 letzter Satz B-VG (in der bis zum Ablauf des 31. Dezember 2013 geltenden Fassung) begehren die Antragsteller unter Punkt (a) die Wortfolge "vor dem Oberlandesgericht Wien" in §§16 Abs1 und 23 Abs1 Patentanwaltsgesetz, BGBl 214/1967 idF BGBl I 126/2013 (im Folgenden: PatentanwaltsG), in §§144 Satz 4 und 145 Abs2 Patentgesetz 1970, BGBl 259 idF BGBl I 126/2013 (im Folgenden: Paten... mehr lesen...

Entscheidung | Vfgh Erkenntnis | 09.10.2014

RS Vfgh Erkenntnis 2014/3/11 G93/2013

Rechtssatz: Zulässigkeit des von Amts wegen eingeleiteten Verfahrens zur Prüfung des §156c Abs1a StVG idF BGBl I 2/2013. Der Umstand, dass die belangte Behörde (Vollzugskammer beim OLG Innsbruck) gemäß Art151 Abs51 Z8 B-VG iVm litA Z14 seiner Anlage mit Ablauf des 31.12.2013 aufgelöst und ihre Aufgaben - gestützt auf Art94 Abs2 B-VG - durch Art15 Verwaltungsgerichtsbarkeits-AnpassungsG - Justiz, BGBl I 190/2013, mit 01.01.2014 dem zuständigen Vollzugsgericht übertragen wurden (§... mehr lesen...

Rechtssatz | Vfgh Erkenntnis | 11.03.2014

TE Vfgh Erkenntnis 2014/3/11 G93/2013

Entscheidungsgründe: I. Anlassverfahren, Prüfungsbeschluss und Vorverfahren 1. Beim Verfassungsgerichtshof ist zu B178/2013 eine auf Art144 B-VG in der bis zum Ablauf des 31. Dezember 2013 geltenden Fassung gestützte Beschwerde anhängig, der zusammengefasst folgender Sachverhalt zugrunde liegt: 1.1. Der Beschwerdeführer des Anlassverfahrens wurde des Vergehens der pornographischen Darstellung Minderjähriger nach §207a Abs3 erster und zweiter Satz, erster und zweiter Fall des Strafgeset... mehr lesen...

Entscheidung | Vfgh Erkenntnis | 11.03.2014

Entscheidungen 1-4 von 4

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten