§ 393 UGB Vorschuss oder Kredite an Dritte

UGB - Unternehmensgesetzbuch

beobachten
merken
Berücksichtigter Stand der Gesetzgebung: 25.05.2020

(1) Wird von dem Kommissionär ohne Zustimmung des Kommittenten einem Dritten ein Vorschuß geleistet oder Kredit gewährt, so handelt der Kommissionär auf eigene Gefahr.

(2) Soweit am Ort des Geschäfts nach den im Geschäftsverkehr geltenden Gewohnheiten und Gebräuchen die Stundung des Kaufpreises üblich ist, ist mangels einer anderen Bestimmung des Kommittenten auch der Kommissionär dazu berechtigt.

(3) Verkauft der Kommissionär unbefugt auf Kredit, so ist er verpflichtet, dem Kommittenten sofort als Schuldner des Kaufpreises die Zahlung zu leisten. Wäre beim Verkaufe gegen bar der Preis geringer gewesen, so hat der Kommissionär nur den geringeren Preis und, wenn dieser niedriger ist als der ihm gesetzte Preis, auch den Unterschied nach § 386 zu vergüten.

In Kraft seit 01.01.2007 bis 31.12.9999
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

4 Kommentare zu § 393 UGB


Kommentar zum § 393 UGB von Globalfinance

  • 0,0 bei 0 Bewertungen

Global Finance

Guten Tag an allen und an allen. Für alle Personen im Bedürfnis eines Gelddarlehens kontaktieren es durch diese Mail: globalfinance@mxl.at . von 10.000€ bis 7.000.000 von Euro an allen Personen fähig zurückzuzahlen. Whatsapp: +33753771562 mehr lesen...

§ 393 UGB | 1. Version | 17 Aufrufe | 23.05.20

Kommentar zum § 393 UGB von Globalfinance

  • 0,0 bei 0 Bewertungen

Global Finance

Guten Morgen, meine Damen und Herren. Ich bin ein Schweizer Bürger und ein Geschäftsmann, der Menschen, die dringend ein Darlehen benötigen, Kredite gewährt. Dieses Angebot richtet sich an die Weltbevölkerung und die großen Unternehmen. Von 10.000 € bis zu 10.... mehr lesen...

§ 393 UGB | 1. Version | 16 Aufrufe | 23.05.20

Kommentar zum § 393 UGB von Globalfinance

  • 0,0 bei 0 Bewertungen

Global Finance

Benötigen Sie ein Darlehen von 10.000 bis 7.000.000 Euro für die Realisierung Ihrer Projekte  globalfinance@mxl.at  Whatsapp: +33758350847? mehr lesen...

§ 393 UGB | 1. Version | 16 Aufrufe | 23.05.20

Kommentar zum § 393 UGB von Wiener Advocatur Bureau

  • 0,0 bei 0 Bewertungen

Das Internet-Zahlungsservice PayPal ist einer Treuhandschaft nachgebildet. Der Verkauf einer Sache via PayPal kann nicht als Kauf auf Kredit iSd § 393 Abs 1 UGB angesehen werden, die Zahlung des Käufers an den Zahlungsservice stellt eine Vorleistung dar. Zweck des § 393 Abs 1 ... mehr lesen...

§ 393 UGB | 3. Version | 183 Aufrufe | 19.06.12

Sie können den Inhalt von § 393 UGB selbst erläutern, also einen kurzen eigenen Fachkommentar verfassen. Klicken Sie einfach einen der nachfolgenden roten Links an!
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

0 Entscheidungen zu § 393 UGB


Zu diesem Paragrafen sind derzeit keine Entscheidungen verfügbar.
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

0 Diskussionen zu § 393 UGB


Es sind keine Diskussionsbeiträge zu diesen Paragrafen vorhanden.
Sie können zu § 393 UGB eine Frage stellen oder beantworten. Klicken Sie einfach den nachfolgenden roten Link an!
Diskussion starten
§ 392 UGB
§ 394 UGB