Raumordnungsgesetz 2016 - TROG 2016, Tiroler (TROG 2016) Fundstelle

TROG 2016 - Raumordnungsgesetz 2016 - TROG 2016, Tiroler

Berücksichtigter Stand der Gesetzgebung: 11.12.2017

Kundmachung der Landesregierung vom 20. September 2016 über die Wiederverlautbarung des Tiroler Raumordnungsgesetzes 2011 als Tiroler Raumordnungsgesetz 2016
StF: LGBl. Nr. 101/2016

Präambel/Promulgationsklausel

Inhaltsverzeichnis

Art / Paragraf

Gegenstand / Bezeichnung

I. Teil
Überörtliche Raumordnung

1. Abschnitt
Allgemeine Bestimmungen

§ 1

Aufgabe und Ziele der überörtlichen Raumordnung

§ 2

Grundsätze der überörtlichen Raumordnung

§ 3

Informationspflicht

§ 4

Koordinierung

2. Abschnitt
Durchführung

§ 5

Bestandsaufnahmen

§ 6

Vorarbeiten

§ 7

Raumordnungsprogramme

§ 8

Raumordnungsprogramme für Einkaufszentren

§ 9

Verfahren zur Erlassung von Raumordnungsprogrammen

§ 10

Änderung von Raumordnungsprogrammen

§ 11

Ausnahmen von Raumordnungsprogrammen

§ 12

Raumordnungspläne

3. Abschnitt
Freizeitwohnsitze

§ 13

Beschränkungen für Freizeitwohnsitze

§ 13a

Strafbestimmungen bezüglich Freizeitwohnsitze

§ 14

Freizeitwohnsitzverzeichnis

§ 15

Wiederaufbau und Erweiterung bestehender Freizeitwohnsitze

§ 16

Erlöschen der Eigenschaft als Freizeitwohnsitz

§ 17

Nachträgliche Anmeldung von Freizeitwohnsitzen, anhängige Feststellungsverfahren

4. Abschnitt
Raumordnungsbeirat

§ 18

Einrichtung, Aufgaben und Zusammensetzung des Raumordnungsbeirates

§ 19

Bestellung von Mitgliedern des Raumordnungsbeirates

§ 20

Erlöschen der Mitgliedschaft

§ 21

Untergruppen des Raumordnungsbeirates

§ 22

Geschäftsführung des Raumordnungsbeirates

5. Abschnitt
Regionale Raumordnung

§ 23

Bildung von Planungsverbänden, Förderung

§ 24

Aufgaben der Planungsverbände

§ 25

Regionalprogramme, Regionalpläne

§ 26

Bestandsaufnahmen, Vorarbeiten

II. Teil
Örtliche Raumordnung

1. Abschnitt
Allgemeine Bestimmungen

§ 27

Aufgaben und Ziele der örtlichen Raumordnung

§ 28

Bestandsaufnahme

§ 28a

Baulandbilanz

§ 29

Planungsinstrumente

§ 29a

Kostenbeiträge

§ 30

Vorarbeiten

2. Abschnitt
Örtliches Raumordnungskonzept

§ 31

Inhalt

§ 31a

Fortschreibung

§ 31b

Fristverlängerung, Befreiung

§ 32

Änderung

§ 33

Maßnahmen der Gemeinden als Träger von Privatrechten

§ 34

Förderung der Gemeinden

3. Abschnitt
Flächenwidmungsplan

§ 35

Inhalt

§ 36

Änderung

§ 37

Bauland

§ 38

Wohngebiet

§ 39

Gewerbe- und Industriegebiet

§ 40

Mischgebiete

§ 41

Freiland

§ 42

Um- und Zubauten, Änderung des Verwendungszweckes von land- und forstwirtschaftlichen Gebäuden und Nachnutzung aufgelassener Hofstellen im Freiland

§ 42a

Um- und Zubauten, Änderung des Verwendungszweckes von sonstigen Gebäuden im Freiland

§ 42b

Wiederaufbau von Gebäuden im Freiland

§ 42c

Grundlage für Baumassenberechnung

§ 43

Sonderflächen

§ 44

Sonderflächen für Hofstellen

§ 45

Sonderflächen für landwirtschaftliche Intensivtierhaltung

§ 46

Sonderflächen für Austraghäuser

§ 47

Sonderflächen für land- und forstwirtschaftliche Gebäude und Anlagen

§ 48

Sonderflächen für Beherbergungsgroßbetriebe

§ 48a

Sonderflächen für Handelsbetriebe

§ 49

Sonderflächen für Einkaufszentren

§ 49a

Sonderflächen für UVP-pflichtige Anlagen

§ 49b

Sonderflächen für Tankstellen

§ 50

Sonderflächen für Sportanlagen

§ 50a

Sonderflächen für Anlagen zur Aufbereitung mineralischer Rohstoffe

§ 51

Sonderflächen für Widmungen mit Teilfestlegungen

§ 52

Vorbehaltsflächen für den Gemeinbedarf

§ 52a

Vorbehaltsflächen für den geförderten Wohnbau

§ 53

Verkehrsflächen

4. Abschnitt
Bebauungspläne

§ 54

Bebauungspläne

§ 55

Bebauungsregeln

§ 56

Inhalte

§ 57

Änderung und Außerkrafttreten von Bebauungsplänen

§ 58

Straßenfluchtlinien

§ 59

Baufluchtlinien, Baugrenzlinien

§ 60

Bauweisen

§ 61

Baudichten

§ 62

Bauhöhe, Höhenlage

5. Abschnitt
Verfahren, Rechtswirkungen

§ 63

Information der Gemeindebewohner

§ 64

Verfahren zur Erlassung und Fortschreibung des örtlichen Raumordnungskonzeptes und zur Erlassung des Flächenwidmungsplanes

§ 65

Umweltprüfung

§ 66

Verfahren zur Erlassung von Bebauungsplänen

§ 67

Aufsichtsbehördliche Genehmigung

§ 68

Kundmachung des örtlichen Raumordnungskonzeptes und der Bebauungspläne

§ 69

Elektronische Kundmachung des Flächenwidmungsplanes

§ 70

Berichtigung der elektronischen Kundmachung; neuerliche elektronische Kundmachung des Flächenwidmungsplanes

§ 71

Änderung des örtlichen Raumordnungskonzeptes, des Flächenwidmungsplanes und der Bebauungspläne

§ 72

Aufsichtsbehördliche Prüfung der Änderung des Flächenwidmungsplanes

§ 73

Änderungsvorschlag, Planungsgespräch

§ 74

Bausperre

§ 75

Entschädigung

§ 76

Ersatzvornahme

III. Teil
Baulandumlegung

§ 77

Zweck

§ 78

Einleitung des Umlegungsverfahrens

§ 79

Rechtswirkungen

§ 80

Grenzfeststellung

§ 81

Einbeziehen und Ausscheiden von Grundstücken

§ 82

Verkehrsflächen und sonstige Anlagen

§ 83

Grundsätze für die Neuregelung der Grundstücksordnung

§ 84

Entfernung von Zugehör, Verlegung von Anlagen

§ 85

Rechte an Grundstücken

§ 86

Entwurf der Neuordnung, mündliche Verhandlung

§ 87

Erschließungsplan

§ 88

Änderung des Flächenwidmungsplanes im Umlegungsgebiet

§ 89

Umlegungsbescheid, Abschluss des Verfahrens

§ 90

Eigentumsübergang, Leistung der Geldabfindungen und Vergütungen

§ 91

Umlegungsverträge

§ 92

Umlegungsübereinkommen

§ 93

Einstellung des Verfahrens

§ 94

Zuständigkeit

§ 95

Verfahren

§ 96

Inanspruchnahme von Grundstücken

§ 97

Befreiung von Abgaben und Gebühren

IV. Teil
Tiroler Bodenfonds

§ 98

Errichtung, Aufgaben, Aufbringung der Mittel

§ 99

Sicherung des Fondszweckes, Richtlinien

§ 100

Organe des Tiroler Bodenfonds, Geschäftsstelle

§ 101

Zusammensetzung des Kuratoriums, Bestellung der Mitglieder

§ 102

Erlöschen der Mitgliedschaft zum Kuratorium

§ 103

Aufgaben und Geschäftsgang des Kuratoriums

§ 104

Bestellung des Geschäftsführers, Erlöschen des Amtes

§ 105

Aufgaben des Geschäftsführers

§ 106

Aufnahme von Darlehen

§ 107

Geschäftsordnung

§ 108

Aufsicht

V. Teil
Schluss- und Übergangsbestimmungen, Inkrafttreten

§ 109

Bestehende Gastgewerbebetriebe zur Beherbergung von Gästen

§ 110

Kernzonen

§ 111

Stadt Innsbruck; bestehender Flächenwidmungsplan, bestehende Verbauungspläne, Umlegungsverfahren

§ 112

Bestehende Widmungen

§ 113

Weitergeltung der analogen Flächenwidmungspläne

§ 114

Bestehende Einkaufszentren und Handelsbetriebe

§ 115

Bestehende Bebauungspläne nach dem Tiroler Raumordnungsgesetz 1984

§ 116

Sonstige bestehende Bebauungspläne

§ 117

Bisherige Kostenbeiträge

§ 118

Eigener Wirkungsbereich der Gemeinde

§ 119

Verwendung personenbezogener Daten

§ 120

Inkrafttreten, Umsetzung von Unionsrecht

Anlage zu den §§ 8, 48a und 49

 

Der Landtag hat beschlossen:

In Kraft seit 01.10.2016 bis 31.12.9999
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

0 Kommentare zu Raumordnungsgesetz 2016 - TROG 2016, Tiroler (TROG 2016) Fundstelle


Es sind keine Kommentare zu diesen Paragrafen vorhanden.
Sie können den Inhalt von Raumordnungsgesetz 2016 - TROG 2016, Tiroler (TROG 2016) Fundstelle selbst erläutern, also einen kurzen eigenen Fachkommentar verfassen. Klicken Sie einfach einen der nachfolgenden roten Links an!
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

0 Entscheidungen zu Raumordnungsgesetz 2016 - TROG 2016, Tiroler (TROG 2016) Fundstelle


Zu diesem Paragrafen sind derzeit keine Entscheidungen verfügbar.
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

0 Diskussionen zu Raumordnungsgesetz 2016 - TROG 2016, Tiroler (TROG 2016) Fundstelle


Es sind keine Kommentare zu diesen Paragrafen vorhanden.
Sie können zu Raumordnungsgesetz 2016 - TROG 2016, Tiroler (TROG 2016) Fundstelle eine Frage stellen oder beantworten. Klicken Sie einfach den nachfolgenden roten Link an!
Diskussion starten
Inhaltsverzeichnis TROG 2016 Gesamte Rechtsvorschrift Drucken PDF herunterladen Haftungsausschluss
Anl. 1 TROG 2016