§ 74 S-ROG 2009

S-ROG 2009 - Salzburger Raumordnungsgesetz 2009

beobachten
merken
Berücksichtigter Stand der Gesetzgebung: 10.05.2021

(1) Folgende Planungsakte der Gemeinden bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit

1.

der aufsichtsbehördlichen Genehmigung:

a)

die Aufstellung und die Änderungen des Räumlichen Entwicklungskonzepts;

b)

die Neuaufstellung des Flächenwidmungsplans;

2.

der aufsichtsbehördlichen Kenntnisnahme:

a)

die Änderungen des Flächenwidmungsplanes betreffend:

aa)

die Festlegung von Nutzungsarten und Widmungen,

bb)

die Kennzeichnung von Aufschließungsgebieten, -zonen und -kennzeichnungen,

cc)

die Kennzeichnung von Stadt- und Ortskernbereichen,

dd)

die Kennzeichnung von Lücken im Grünland;

b)

Einzelbewilligungen.

(2) Folgende Planungsakte sind der Landesregierung lediglich mitzuteilen:

1.

die Freigabe von Aufschließungsgebieten und -zonen;

2.

die Kennzeichnung von Zonierungen von Gewerbegebieten;

3.

die Kennzeichnung von Flächen für Apartmenthäuser oder Apartmenthotels;

4.

die Kennzeichnung von Zweitwohnung-Beschränkungsgebieten;

5.

die Kennzeichnung des Auswirkungsbereichs von Seveso-Betrieben;

6.

die Festlegung, Änderung, Verlängerung und Löschung von Vorbehaltsflächen;

7.

die Kennzeichnung von Planfreistellungen;

8.

die Ausweisung des Eintritts bzw Nicht-Eintritts einer bedingten Folgewidmung;

9.

die Verlängerung der Befristung von Widmungen;

10.

Kenntlichmachungen.

(3) Aufsichtsbehörde ist:

1.

die Landesregierung für alle Planungsakte gemäß Abs. 1 Z 1 und 2 lit. a und für Einzelbewilligungen der Stadt Salzburg;

2.

die örtlich zuständige Bezirkshauptmannschaft für Einzelbewilligungen anderer Gemeinden als der Stadt Salzburg.

(4) Die Landesregierung kann von Amts wegen als Ergebnis einer im Verfahren zur Änderung des Flächenwidmungsplans vorgenommenen Vorbegutachtung (§ 65 Abs 5) mit Bescheid feststellen, dass die unveränderte Übernahme einer im vorgelegten Entwurf enthaltenen Widmung oder Kennzeichnung für eine genau bestimmte Fläche keiner weiteren aufsichtsbehördlichen Kenntnisnahme bedarf (Vorwegkenntnisnahme). Die so beschlossene Änderung des Flächenwidmungsplans ist in diesem Fall der Landesregierung nur mehr zur Vidierung vorzulegen.

In Kraft seit 01.01.2020 bis 31.12.9999
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

0 Kommentare zu § 74 S-ROG 2009


Es sind keine Kommentare zu diesen Paragrafen vorhanden.
Sie können den Inhalt von § 74 S-ROG 2009 selbst erläutern, also einen kurzen eigenen Fachkommentar verfassen. Klicken Sie einfach einen der nachfolgenden roten Links an!
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

0 Entscheidungen zu § 74 S-ROG 2009


Zu diesem Paragrafen sind derzeit keine Entscheidungen verfügbar.
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

0 Diskussionen zu § 74 S-ROG 2009


Es sind keine Diskussionsbeiträge zu diesen Paragrafen vorhanden.
Sie können zu § 74 S-ROG 2009 eine Frage stellen oder beantworten. Klicken Sie einfach den nachfolgenden roten Link an!
Diskussion starten
Inhaltsverzeichnis S-ROG 2009 Gesamte Rechtsvorschrift Drucken PDF herunterladen Haftungsausschluss Vernetzungsmöglichkeiten
§ 73 S-ROG 2009
§ 75 S-ROG 2009