§ 13 Bgld. TG 2014 Tourismusverband

Bgld. TG 2014 - Burgenländisches Tourismusgesetz 2014

Berücksichtigter Stand der Gesetzgebung: 14.12.2017

(1) Die Wahrnehmung der regionalen und örtlichen Belange des Tourismus obliegt den als Körperschaften öffentlichen Rechts eingerichteten Tourismusverbänden. Der Wirkungsbereich des Tourismusverbands erstreckt sich auf das Gebiet jener Gemeinden, deren Unternehmer zu einem Tourismusverband zusammengeschlossen sind (örtlicher Wirkungsbereich). Soweit ein Tourismusverband für die Unternehmer einer Gemeinde nicht eingerichtet ist, obliegt die Wahrnehmung der örtlichen Aufgaben des Tourismus der Gemeinde im Zusammenwirken mit der Burgenland Tourismus GmbH.

(2) Der Tourismusverband hat folgende Aufgaben:

1.

die Wahrnehmung der Belange für den örtlichen Wirkungsbereich wie:

a)

die Entwicklung, Umsetzung und Evaluierung von Tourismusstrategien unter Berücksichtigung der Strategien des Landes (§ 4 Abs. 1 Z 1 lit. a),

b)

Beschaffung und Einsatz regionaler Marketing- und Technologieinfrastruktur in Abstimmung mit den Infrastrukturen gemäß § 4 Abs. 1 Z 1 lit. b,

c)

Produktentwicklung in Abstimmung mit den landesweiten Strategien (§ 4 Abs. 1 Z 1 lit. c),

d)

der aktive Verkauf und die Sicherstellung einer Incomingtätigkeit sowie die Vermarktung in Abstimmung mit den landesweiten Strategien (§ 4 Abs. 1 Z 1 lit. d),

e)

die Information der Gäste und der Tourismusbetriebe durch entsprechende Informationsmedien in Abstimmung mit § 4 Abs. 1 Z 1 lit. e,

f)

die Planung und Umsetzung von Entwicklungskonzepten und Entwicklungsprozessen in Abstimmung mit § 4 Abs. 1 Z 1 lit. f und

g)

die Planung und Umsetzung von Tourismusinfrastrukturprogrammen;

2.

die Sicherstellung der Zusammenarbeit mit der Burgenland Tourismus GmbH und den Gemeinden durch

a)

die Einbeziehung der im örtlichen Wirkungsbereich liegenden Gemeinden bei der Umsetzung der Aufgaben gemäß Z 1,

b)

die Kommunikation mit den Tourismusbetrieben und deren Einbeziehung in die Initiativen,

c)

die vertragliche Regelung der Zusammenarbeit mit den anderen Trägern des Tourismus (§ 3),

d)

die Mitwirkung an den landesweiten Planungs- und Steuerungsprozessen gemäß § 4 Abs. 1 Z 1 lit. a;

3.

Die Wahrnehmung der örtlichen Belange des Tourismus vor Ort wie:

a)

die Organisation des Tourismus vor Ort,

b)

die Sicherstellung der Verfügbarkeit der Gästeinformation,

c)

die Betreuung der Gäste, insbesondere durch Information, Unterhaltung und Gestaltung von Freizeitaktivitäten,

d)

die gemeinsame Führung von Einrichtungen, die auch für den Tourismus von besonderer Bedeutung sind,

e)

die Pflege und Betreuung der öffentlichen Freizeitinfrastruktur, insbesondere von Wander-, Radwander- und Reitwegen, im Einvernehmen mit der Gemeinde.

In Kraft seit 01.01.2016 bis 31.12.9999
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

0 Kommentare zu § 13 Bgld. TG 2014


Es sind keine Kommentare zu diesen Paragrafen vorhanden.
Sie können den Inhalt von § 13 Bgld. TG 2014 selbst erläutern, also einen kurzen eigenen Fachkommentar verfassen. Klicken Sie einfach einen der nachfolgenden roten Links an!
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

0 Entscheidungen zu § 13 Bgld. TG 2014


Zu diesem Paragrafen sind derzeit keine Entscheidungen verfügbar.
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

0 Diskussionen zu § 13 Bgld. TG 2014


Es sind keine Kommentare zu diesen Paragrafen vorhanden.
Sie können zu § 13 Bgld. TG 2014 eine Frage stellen oder beantworten. Klicken Sie einfach den nachfolgenden roten Link an!
Diskussion starten
Inhaltsverzeichnis Bgld. TG 2014 Gesamte Rechtsvorschrift Drucken PDF herunterladen Haftungsausschluss
§ 12 Bgld. TG 2014
§ 14 Bgld. TG 2014