Entscheidungen zu § 271 Abs. 5 StPO

Oberster Gerichtshof (und OLG, LG, BG)

5 Dokumente

Entscheidungen 1-5 von 5

TE OGH 1997/5/7 13Os198/96

Kopf Der Oberste Gerichtshof hat am 7. Mai 1997 durch den Senatspräsidenten des Obersten Gerichtshofes HonProf. Dr. Brustbauer als Vorsitzenden und durch die Hofräte des Obersten Gerichtshofes Dr. Markel, Dr. Rouschal, Dr. Habl und Dr. Ratz als weitere Richter, in Gegenwart der Richteramtsanwärterin Mag. ... mehr lesen...

Entscheidung | OGH | 07.05.1997

TE OGH 1991/9/17 11Os86/91

Kopf Der Oberste Gerichtshof hat am 17.September 1991 durch den Vizepräsidenten des Obersten Gerichtshofes Dr. Piska als Vorsitzenden und durch die Hofräte des Obersten Gerichtshofes Dr. Walenta, Dr. Felzmann, Dr. Rzeszut und Dr. Hager als weitere Richter, in Gegenwart der Richteramtsanwärterin Mag. Kande... mehr lesen...

Entscheidung | OGH | 17.09.1991

RS OGH 1991/8/29 15Os5/91-6

Rechtssatz Wurde vom Beschwerdeführer anläßlich seiner Antragstellung nicht dargetan, welche Zweckmäßigkeitserwägungen für die Unterstützung der Protokollführung durch die Verwendung eines Tonaufnahmegerätes im Sinn des § 271 Abs 5 StPO sprechen, konnte so schon deshalb das Schöffengericht seinen Antrag a... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 29.08.1991

RS OGH 1987/12/2 14Os170/87

Rechtssatz Ein Ersuchen um Übersendung einer Protokollabschrift bewirkt keine Verlängerung der Frist zur Ausführung der (Nichtigkeitsbeschwerde) Beschwerde. Entscheidungstexte 14 Os 170/87 Entscheidungstext OGH 02.12.1987 14 Os 170/87 ... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 02.12.1987

RS OGH 1987/12/2 14Os170/87, 13Os7/91, 11Os86/91, 13Os198/96

Rechtssatz Das Unterbleiben der Zumittlung einer vom Angeklagten nach der Urteilszustellung bestellten Protokollabschrift begründet überhaupt keinen Nichtigkeitsgrund. Entscheidungstexte 14 Os 170/87 Entscheidungstext OGH 02.12.1987 14 Os 170/87 ... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 02.12.1987

Entscheidungen 1-5 von 5

Mit freundlicher Unterstützung