RS OGH 1972/1/11 4Ob367/71, 4Ob313/75, 4Ob353/75, 4Ob368/75, 4Ob413/79 (4Ob414/79), 4Ob334/80, 4Ob39

JUSLINE Rechtssatz

Veröffentlicht am 11.01.1972
beobachten
merken

Rechtssatz

Beim Zusammentreffen mehrerer Schutzrechte entscheidet die Priorität.

Entscheidungstexte

  • 4 Ob 367/71
    Entscheidungstext OGH 11.01.1972 4 Ob 367/71
    Veröff: ÖBl 1972,69
  • 4 Ob 313/75
    Entscheidungstext OGH 22.04.1975 4 Ob 313/75
    Beisatz: Verwaltung Sonnenalm. (T1)
  • 4 Ob 353/75
    Entscheidungstext OGH 02.12.1975 4 Ob 353/75
    Beisatz: Cottage Baugesellschaft. (T2) Veröff: ÖBl 1976,77
  • 4 Ob 368/75
    Entscheidungstext OGH 03.02.1976 4 Ob 368/75
  • 4 Ob 413/79
    Entscheidungstext OGH 29.01.1980 4 Ob 413/79
    Veröff: ÖBl 1980,159
  • 4 Ob 334/80
    Entscheidungstext OGH 03.06.1980 4 Ob 334/80
    Beisatz: Das jüngere, erst durch Registrierung begründete Markenrecht muss sich daher eine Einschränkung durch das ältere, stärkere Firmenrecht gefallen lassen (hier: Ikea - Ikera-Fliesen). (T3) Veröff: ÖBl 1980,132
  • 4 Ob 397/80
    Entscheidungstext OGH 16.12.1980 4 Ob 397/80
    Beisatz: Kasermandln (T4) Veröff: GRURInt 1981,466 = ÖBl 1981,79
  • 4 Ob 339/81
    Entscheidungstext OGH 05.05.1981 4 Ob 339/81
    Beisatz: Euro-TV-Produktion. (T5) Veröff: SZ 54/68 = ÖBl 1981,162 (mit Anmerkung von Schönherr)
  • 4 Ob 306/82
    Entscheidungstext OGH 02.03.1982 4 Ob 306/82
    Beisatz: Blumenland (T6) Veröff: Öbl 1982,74
  • 4 Ob 309/82
    Entscheidungstext OGH 30.03.1982 4 Ob 309/82
    Beisatz: Egger Bier (T7) Veröff: SZ 55/43 = ÖBl 1982,128 = GRURInt 1983,308
  • 4 Ob 1/89
    Entscheidungstext OGH 07.02.1989 4 Ob 1/89
  • 4 Ob 118/89
    Entscheidungstext OGH 05.12.1989 4 Ob 118/89
    Beisatz: Alpha-Technik (T8)
  • 4 Ob 26/92
    Entscheidungstext OGH 16.06.1992 4 Ob 26/92
    Veröff: ÖBl 1992,221
  • 4 Ob 115/94
    Entscheidungstext OGH 18.10.1994 4 Ob 115/94
    Beisatz: Auch wenn der Beklagte an sich berechtigt ist, das Zeichen - etwa auf Grund eines Lizenzvertrages oder einer Registrierung und dergleichen - zu verwenden, kann er dennoch dann mit Erfolg auf Unterlassung in Anspruch genommen werden, wenn er die Gefahr von Verwechslungen mit dem Kennzeichen eines anderen berechtigten Zeicheninhabers herbeiführt, sofern diesem der Zeitvorrang zukommt. ("Slender You") (T9) Veröff: SZ 67/174
  • 4 Ob 13/95
    Entscheidungstext OGH 31.01.1995 4 Ob 13/95
    Veröff: SZ 68/27
  • 4 Ob 1032/95
    Entscheidungstext OGH 25.04.1995 4 Ob 1032/95
  • 4 Ob 77/95
    Entscheidungstext OGH 07.11.1995 4 Ob 77/95
  • 4 Ob 226/01s
    Entscheidungstext OGH 16.10.2001 4 Ob 226/01s
    Auch; Beisatz: Auch bei einer Kollision zwischen Domain und der besonderen Bezeichnung eines Unternehmens gilt der allgemeine Grundsatz des Zeitvorrangs. (T10)
  • 4 Ob 103/03f
    Entscheidungstext OGH 20.05.2003 4 Ob 103/03f
  • 4 Ob 117/03i
    Entscheidungstext OGH 24.06.2003 4 Ob 117/03i
    Auch; Beis wie T10
  • 4 Ob 226/04w
    Entscheidungstext OGH 08.02.2005 4 Ob 226/04w
    Beis wie T10; Veröff: SZ 2005/13
  • 4 Ob 118/06s
    Entscheidungstext OGH 28.09.2006 4 Ob 118/06s
    Vgl; Beisatz: Das Markenrecht wird vom Prioritätsgrundsatz beherrscht. Das gilt auch für die Gemeinschaftsmarke. Zwar enthält Art 9 GMV, anders als §10 MSchG, keinen ausdrücklichen Vorbehalt zugunsten älterer Rechte. Der Vorrang solcher Rechte ergibt sich aber aus Art 52 Abs 1 iVm Art 8 Abs 1 und 2 oder 5 GMV. (T11)
  • 17 Ob 4/07y
    Entscheidungstext OGH 24.04.2007 17 Ob 4/07y

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1972:RS0079088

Dokumentnummer

JJR_19720111_OGH0002_0040OB00367_7100000_004
Quelle: Oberster Gerichtshof (und OLG, LG, BG) OGH, http://www.ogh.gv.at
Zurück Haftungsausschluss Vernetzungsmöglichkeiten

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten