RS OGH 1972/3/22 7Ob62/72, 8Ob253/79, 2Ob208/82, 2Ob138/09x

JUSLINE Rechtssatz

Veröffentlicht am 22.03.1972
beobachten
merken

Rechtssatz

Geringfügiges Überrollen der Mittellinie (dreißig Zentimeter) durch wartepflichtigen Linksabbieger - Zusammenstoß mit Geradeausführer, der auf seiner Fahrbahnhälfte noch reichlich Platz zum Fahren gehabt hätte.

Entscheidungstexte

  • 7 Ob 62/72
    Entscheidungstext OGH 22.03.1972 7 Ob 62/72
    Veröff: VersR 1972,1154 = ZVR 1973/42 S 52
  • 8 Ob 253/79
    Entscheidungstext OGH 21.02.1980 8 Ob 253/79
    Beisatz: Kollision mit einem Betonsockel infolge Fehlreaktion. (T1)
  • 2 Ob 208/82
    Entscheidungstext OGH 09.11.1982 2 Ob 208/82
    Auch; Beisatz: Hier: Keine Vorrangverletzung. (T2)
  • 2 Ob 138/09x
    Entscheidungstext OGH 17.02.2010 2 Ob 138/09x
    Vgl; Beisatz: Auch wenn ein geringfügiges Überschreiten der Mittellinie bzw Fahrbahnmitte durch den Linksabbieger grundsätzlich noch keine Vorrangverletzung (iSd § 19 Abs 5 StVO) begründet, ändert dies nichts daran, dass bei einer Nötigung zu einem unvermittelten Bremsen iSd § 19 Abs 7 StVO eine Vorrangverletzung auch dann eintreten kann, wenn das wartepflichtige Fahrzeug die Fahrbahnmitte zwar nicht überschritten, den richtungsbeibehaltenden Bevorrangten aber dennoch durch seine Fahrweise zu einem jähen und unvermittelten Abbremsen genötigt hat. (T3)

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1972:RS0059132

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

18.05.2010
Quelle: Oberster Gerichtshof (und OLG, LG, BG) OGH, http://www.ogh.gv.at
Zurück Haftungsausschluss Vernetzungsmöglichkeiten

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten