RS OGH 1972/4/5 1Ob55/72, 1Ob184/72, 6Ob2/86, 6Ob1588/91, 6Ob11/93, 6Ob1032/95, 6Ob181/00m, 6Ob171/0

JUSLINE Rechtssatz

Veröffentlicht am 05.04.1972
beobachten
merken

Rechtssatz

Für die Ermittlung des Übernahmspreises ist der Ertragswert entscheidender Orientierungspunkt.

Entscheidungstexte

  • 1 Ob 55/72
    Entscheidungstext OGH 05.04.1972 1 Ob 55/72
    Veröff: SZ 45/40 = EvBl 1972/345 S 659 = NZ 1973,179
  • 1 Ob 184/72
    Entscheidungstext OGH 30.08.1972 1 Ob 184/72
    Veröff: SZ 45/89
  • 6 Ob 2/86
    Entscheidungstext OGH 20.02.1986 6 Ob 2/86
    Auch
  • 6 Ob 1588/91
    Entscheidungstext OGH 04.07.1991 6 Ob 1588/91
  • 6 Ob 11/93
    Entscheidungstext OGH 10.03.1994 6 Ob 11/93
    Auch
  • 6 Ob 1032/95
    Entscheidungstext OGH 28.09.1995 6 Ob 1032/95
  • 6 Ob 181/00m
    Entscheidungstext OGH 13.07.2000 6 Ob 181/00m
  • 6 Ob 171/08b
    Entscheidungstext OGH 07.08.2008 6 Ob 171/08b
    Beisatz: Schon wegen des hier vom Gesetzgeber eingeräumten Ermessens, dessen Ausübung jeweils von den konkreten Umständen des Einzelfalls abhängig ist, stellt die Bemessung des Übernahmspreises in der Regel keine erhebliche Rechtsfrage dar. (T1)
  • 6 Ob 121/10b
    Entscheidungstext OGH 01.09.2010 6 Ob 121/10b
    Vgl; Beis wie T1
  • 6 Ob 227/10s
    Entscheidungstext OGH 17.11.2010 6 Ob 227/10s
    Auch; Beis wie T1
  • 6 Ob 109/11i
    Entscheidungstext OGH 18.07.2011 6 Ob 109/11i
    Beis wie T1
  • 6 Ob 88/12b
    Entscheidungstext OGH 24.05.2012 6 Ob 88/12b
    Vgl; Beis wie T1; Beisatz: Im Hinblick auf die von den Anerbengesetzen verfolgte Zielsetzung, nämlich der Erhaltung einer krisenfesten landwirtschaftlichen Struktur, und den Umstand, dass die Miterben ohnedies in Geld abzufinden sind, liegt in der Regelung, wonach ein Anerbe den Hof zu einem begünstigten Übernahmspreis übernehmen kann, kein Eingriff in das verfassungsgesetzlich gewährleistete Recht auf Unversehrtheit des Eigentums. (T2)
  • 6 Ob 156/13d
    Entscheidungstext OGH 24.10.2013 6 Ob 156/13d
    Auch; Beis wie T1; Beis wie T2
  • 6 Ob 181/14g
    Entscheidungstext OGH 19.03.2015 6 Ob 181/14g
    Auch; Beis wie T1
  • 2 Ob 129/16h
    Entscheidungstext OGH 27.07.2017 2 Ob 129/16h

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1972:RS0050409

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

08.09.2017
Quelle: Oberster Gerichtshof (und OLG, LG, BG) OGH, http://www.ogh.gv.at
Zurück Haftungsausschluss Vernetzungsmöglichkeiten

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten