RS OGH 1979/5/25 8Ob49/79, 2Ob85/83

JUSLINE Rechtssatz

Veröffentlicht am 25.05.1979
beobachten
merken

Rechtssatz

Findet die zunächst aus zwei Fahrtstreifen bestehende Fahrbahn nach der Kreuzung dem natürlichen Fahrbahnverlauf entsprechend ihre Fortsetzung nur mehr in einem Fahrstreifen, so ist mangels ausdrücklicher Regelung dieser Verkehrslage im Gesetz von einer durch den natürlichen Fahrbahnverlauf bestimmten Lage des Fahrstreifens auszugehen und darauf sinngemäß die Regel über den Rechtsvorrang nach § 19 Abs 1 StVO anzuwenden.

Entscheidungstexte

  • 8 Ob 49/79
    Entscheidungstext OGH 25.05.1979 8 Ob 49/79
    Veröff: ZVR 1980/260 S 271
  • 2 Ob 85/83
    Entscheidungstext OGH 12.04.1983 2 Ob 85/83

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1979:RS0074334

Dokumentnummer

JJR_19790525_OGH0002_0080OB00049_7900000_001
Quelle: Oberster Gerichtshof (und OLG, LG, BG) OGH, http://www.ogh.gv.at
Zurück Haftungsausschluss Vernetzungsmöglichkeiten

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten