RS OGH 1987/10/20 11Os115/87, 14Os124/94 (14Os125/95), 14Os84/06v, 13Os109/07i (13Os110/07m)

JUSLINE Rechtssatz

Veröffentlicht am 20.10.1987
beobachten
merken

Rechtssatz

Idealkonkurrenz zwischen den Körperverletzungsdelikten nach den §§ 83 bis 87 StGB mit dem Verbrechen des Raubes ist im Hinblick auf die beim Eintritt schwerer Verletzungsfolgen einsetzende höhere Strafdrohung nicht möglich.

Entscheidungstexte

  • 11 Os 115/87
    Entscheidungstext OGH 20.10.1987 11 Os 115/87
  • 14 Os 124/94
    Entscheidungstext OGH 17.10.1995 14 Os 124/94
    Vgl aber
  • 14 Os 84/06v
    Entscheidungstext OGH 14.11.2006 14 Os 84/06v
  • 13 Os 109/07i
    Entscheidungstext OGH 07.11.2007 13 Os 109/07i
    Vgl auch; Beisatz: Bei allen Delikten, bei denen der Eintritt schwerer Verletzungsfolgen zu einem höheren Strafsatz führt (hier: § 143 zweiter Satz StGB), tritt die Zufügung einer leichten Körperverletzung nicht echt idealkonkurrierend als zusätzliche Deliktsverwirklichung nach § 83 Abs 1 oder Abs 2 StGB hinzu, sondern wird infolge scheinbarer Idealkonkurrenz (Konsumtion) verdrängt. (T1)

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1987:RS0092713

Dokumentnummer

JJR_19871020_OGH0002_0110OS00115_8700000_001
Quelle: Oberster Gerichtshof (und OLG, LG, BG) OGH, http://www.ogh.gv.at
Zurück Haftungsausschluss Vernetzungsmöglichkeiten

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten