RS OGH 2000/9/26 5Ob64/00y, 5Ob58/03w, 5Ob255/03s, 5Ob186/08a, 5Ob210/10h, 5Ob230/13d

JUSLINE Rechtssatz

Veröffentlicht am 26.09.2000
beobachten
merken

Rechtssatz

Zur Senkung des Energieverbrauchs führende Maßnahmen wie die Aufbringung eines äußeren Fassadenvollwärmeschutzes und Einbau neuer Fenster sind kraft Gesetzes (§ 3 Abs 2 Z 5 MRG in Verbindung mit § 14 Abs 1 Z 1 WEG) als das gesamte Haus betreffende Erhaltungsarbeiten anzusehen (so schon 5 Ob 81, 82/94 = MietSlg 48.491).

Entscheidungstexte

  • 5 Ob 64/00y
    Entscheidungstext OGH 26.09.2000 5 Ob 64/00y
  • 5 Ob 58/03w
    Entscheidungstext OGH 02.06.2003 5 Ob 58/03w
    Vgl auch
  • 5 Ob 255/03s
    Entscheidungstext OGH 10.02.2004 5 Ob 255/03s
    Auch; Beisatz: Dies gilt, wenn sich keine besonderen Finanzierungsprobleme stellen. (T1)
  • 5 Ob 186/08a
    Entscheidungstext OGH 09.09.2008 5 Ob 186/08a
    Vgl; Beisatz: Die Erneuerung von (schadhaften) Außenfenstern gehört als Maßnahme der Erhaltung im Sinn des § 28 Abs 1 Z 1, 3 WEG 2002 zur ordentlichen Verwaltung. (T2)
  • 5 Ob 210/10h
    Entscheidungstext OGH 25.08.2011 5 Ob 210/10h
    Vgl; Auch Beis wie T1; Beisatz: Hier: Übersteigen des Reparaturaufwandes um rund 400.000 EUR. (T3); Veröff: SZ 2011/107
  • 5 Ob 230/13d
    Entscheidungstext OGH 13.03.2014 5 Ob 230/13d
    Vgl auch; Beisatz: Hier: Eine Heizungspumpe im Vorhaus der Anlage als Teil des Technik? und Verteilerkastens fällt in die Erhaltungspflicht der Eigentümergemeinschaft nach § 28 Abs 1 Z 1 WEG 2002. (T4)

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:2000:RS0114108

Im RIS seit

26.10.2000

Zuletzt aktualisiert am

24.04.2014
Quelle: Oberster Gerichtshof (und OLG, LG, BG) OGH, http://www.ogh.gv.at
Zurück Haftungsausschluss Vernetzungsmöglichkeiten

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten