Autorenprofil

FHoll

  • 0,0 bei 0 Bewertungen
Mitglied seit 05.03.18
Benutzer
Zuletzt Online am 13.06.18

0 Gesetzessammlungen


Es wurden noch keine Gesetzessammlungen veröffentlicht.

0 Gesetzeskommentare


Es wurden noch keine Gesetzeskommentare verfasst.

46 Beiträge im Forum


Re: STVO §52 6c ausgenommen Anrainerverkehr

Wenn ich das richtig sehe, wurde die ursprüngliche Frage falsch verstanden, daher würde ich sie gerne für den Originalposter umformulieren: Angenommen, ich bin Anrainer eines Gebäudes in der Einbahnstraße, welche hinter der Querstraße liegt. Bin ich Anrainer im Sinne des Vorschriftzeichens auf d... mehr lesen...

366 Aufrufe | Verfasst am 19.06.18

Re: Buch über prominente Persönlichkeiten schreiben

Du weist schon das das TM Logo nicht verwendet werden sollte wenn du nicht das Recht hast? :lol: Das TM-Symbol (kein Logo) steht für eine unregistrierte Warenmarke. In vielen Staaten wird es dazu verwenden, einen Markennamen, der noch nicht registriert ist, als solchen zu kennzeichnen. In Öster... mehr lesen...

244 Aufrufe | Verfasst am 13.06.18

Re: Antisemitischer Islamunterricht der IGGiÖ straffrei?

Nein keineswegs, es ist nicht wie sie schreiben inkonsequent. Ich glaube sie haben hier etwas missverstanden. Ein Missverständnis gab es tatsächlich, denn ich wollte nicht zum Ausdruck bringen, dass der genannte Islamkritiker ein Rassists sei, sondern dass derjenige, welcher dem Islamkritiker -... mehr lesen...

1242 Aufrufe | Verfasst am 13.06.18

Re: Buch über prominente Persönlichkeiten schreiben

Einige Anmerkungen: Sie sind hier in einem österreichischem Rechtsforum. Wenn Sie ein Buch via Amazon veröffentlichen wollen, so sollten Sie zumindest auch die deutsche Rechtslage prüfen, darüber hinaus womöglich auch diejenigen der Herkunftsländer der Personen, über die Sie schreiben, bzw. dere... mehr lesen...

244 Aufrufe | Verfasst am 13.06.18

Re: Monatliche Zahlung mit Zahlschein verweigern erlaubt?

Hier steht Aussage gegen Aussage. Ich kann schwer beweisen, etwas nicht bekommen zu haben, das ich nicht bekommen habe - an sich müsste die Versicherung nachweisen können, dass diese Info an mich versandt und auch zugestellt wurde - oder liege ich da komplett falsch? Es handelt sich um eine soge... mehr lesen...

428 Aufrufe | Verfasst am 28.05.18

Re: Antisemitischer Islamunterricht der IGGiÖ straffrei?

Auf der einen Seite "lässt es eine Auslegung im Sinne der Nürnberger Rassegesetze zu", auf der anderen Seite hat jemand "eine ganz eigene Definition von Rassismus erfunden". Das ist inkonsequent, entweder, jede Aussage wird auf die Goldwaage gelegt und das schlimmstmögliche angenommen, oder eben ... mehr lesen...

1242 Aufrufe | Verfasst am 28.05.18

Re: Monatliche Zahlung mit Zahlschein verweigern erlaubt?

Das klingt alles so, als hätte die Versicherung eine falsche Adresse von Ihnen gespeichert. Dann sendet sie Ihnen zwar die Infos zu, aber Sie erhalten diese nicht. Da Sie nicht widersprochen haben treten die neuen Zahlungsrichtlinien irgendwann in Kraft, und bei Ihrer nächsten Überweisung "fehlen... mehr lesen...

428 Aufrufe | Verfasst am 25.05.18

Re: Antisemitischer Islamunterricht der IGGiÖ straffrei?

- Ich würde meinen als verwirklichte Tathandlungen kämen in Frage: 1) Behauptung Juden würden dazu "neigen zu betrügen" (§283 StGB Verhetzung) 2) Behauptung Juden gehörten einer "Rasse" an (§3h VbtG Verbotsgesetz) Das habe ich schon verstanden, nochmal der Konter in Kurzform, und in umgekehrter... mehr lesen...

1242 Aufrufe | Verfasst am 24.05.18

Re: willhaben: Verkäufer will Geld zurück geben

Der Markt, Angebot und Nachfrage. Man schaut einfach nach, zu welchem Preis das Objekt sonst so verkauft wird, oder ob es in Sammlerkatalogen angeführt wird etc. In Ihrem Fall zB. könnte man auf diesen Artikel verweisen: www.welt.de/finanzen/article13556815/Alte-Panini-Bildserien-bringen-bis-zu-... mehr lesen...

565 Aufrufe | Verfasst am 23.05.18

Re: Verein -> Selbstverpflichtungserklärung bindend + Kleiderordnung?

Die FIFA verbietet Spielern schon seit 10 Jahren sämtliche religiösen Symbole. Direkt kann sie das nicht, muss also über die Vereine gehen - sprich FIFA schreibt den Vereinen vor, dass diese den Spielern vorschreiben müssen, keine religiösen Symbole zu tragen. Heißt jetzt nicht zwingend, dass sie... mehr lesen...

369 Aufrufe | Verfasst am 22.05.18

Re: Geld ausborgen nicht mehr zurückgeben

Einen Beweis könnte man sich ja immer noch beschaffen. So, wie Sie es formulieren, streitet Ihr ehemaliger Freund ja nicht ab, Ihnen Geld zu schulden, wenn Sie Ihn denn mal zur Rede stellen können. Womöglich schaffen Sie es mal mit einem Diktiergerät in der Tasche. Sie dürfen auch ohne Zustimmung... mehr lesen...

471 Aufrufe | Verfasst am 22.05.18

Re: Wehrdienst - grundsätzliche Befreiung

ob der Wehrdienst sinnvoll ist oder nicht, sei jetzt mal dahingestellt. Aber was ist denn mit Zivildienst? Soweit ich mitbekommen habe, sind die jungen Männer sehr zufrieden und lernen auch etwas für's Leben. Außerdem wird man da ja noch normal behandelt, im Gegensatz zum Wehrdienst... Ich glaub... mehr lesen...

902 Aufrufe | Verfasst am 22.05.18

Re: DSGVO Art. 7 - Abs. 3 Beendigung der Einwilligung

"eindeutschungen" ( mehr lesen...

723 Aufrufe | Verfasst am 18.05.18

Re: DSGVO Art. 7 - Abs. 3 Beendigung der Einwilligung

Noch deutscher: Wurde der Werbebrief schon vor dem Widerruf verschickt muss man ihn nicht mehr aus dem Postkastl fischen. mehr lesen...

723 Aufrufe | Verfasst am 14.05.18

Re: Antisemitischer Islamunterricht der IGGiÖ straffrei?

Objektive Tatseite: Subjekt Objekt Tathandlung Subjektive Tatseite: Schuldfrage Folgendes Beispiel einer Objektiven Tatseite mit Subjektiver Tatseite in Klammer: 1) Ein Arzt sticht mit einem Messer in den Bauch eines Menschen zur Heilbehandlung. (Tathandlung ist Körperverletzung, aber guter V... mehr lesen...

1242 Aufrufe | Verfasst am 14.05.18

Re: Fahrzeug bei Händler in D gekauft, beim Kauf nicht kritisch genug gewesen! Was kann man tun?Wie schaut es rechtlich

Grundsätzlich sollte geklärt werden, ob das österreichische Konsumentenschutzgesetz greift. Dazu bedarf es zweierlei: 1.) Es handelt sich um einen Verkauf eines Unternehmers an einen Privaten. dh. der Verkäufer hat nicht gerade seinen eigenen Gebrauchtwagen verkauft, sondern ist ein Autohändler. ... mehr lesen...

364 Aufrufe | Verfasst am 11.05.18

Re: Vaterschaftstest verweigern ?

Sie haben es ja schon gefunden, dass Sie laut Gesetz verpflichtet sind. Was bringt es Ihnen dann, sich zu weigern? Normalerweise wäre es doch in Ihrem Interesse, wenn es auch offiziell geklärt wäre und auch in Zukunft nie wieder eine entsprechende Behauptung aufgestellt werden könnte. Ich weiß je... mehr lesen...

504 Aufrufe | Verfasst am 07.05.18

Re: Antisemitischer Islamunterricht der IGGiÖ straffrei?

Für mich hat es aber auch Bedeutung wer etwas sagt. Als Beispiel: Es macht einen Unterschied ob ein Bauingenieur oder ein Zahnarzt sagt „Die Brücke ist gebrochen“. Sie befinden sich in einem Rechtsforum, keinem Spekulationsforum. Kennen Sie die vier Seiten einer Nachricht in der Kommunikationsthe... mehr lesen...

1242 Aufrufe | Verfasst am 07.05.18

Re: Vertrag über Bedingungen für einen privaten Pornodreh

Vielleicht ist die ganze Problematik sogar eher eine psychologische denn eine juristische :-) So würde ich das auch sehen, entsprechend könnte eine rechtliche Absicherung sogar den gegenteiligen Effekt haben und abschreckend wirken - nach dem Motto "Ehevertrag? Ist es dir denn nicht ernst, hast... mehr lesen...

366 Aufrufe | Verfasst am 04.05.18

Re: Vertrag über Bedingungen für einen privaten Pornodreh

Meines Rechtsverständnisses nach wäre der bürgerliche Name das geringste Problem, solange ein Pseudonym eindeutig einer Person zugewiesen wird. Also die Dame nicht Chantall Nummer Fünf ihrer Arbeitsgruppe ist. Das aber nur nebenbei. Sie können in einem Vertrag eine Pönale festlegen, also eine St... mehr lesen...

366 Aufrufe | Verfasst am 03.05.18

Re: BVergG Angebotsöffnung

Ein Alternativangebot wäre ein Angebot, welches nicht exakt dem gefragten entspricht, aber doch nahe genug dran ist, um eine Alternative zu sein. Quasi, wenn Sie nach einem Nagel fragen, und einen Klebehaken angeboten bekommen, weil Ihr Bild an beidem gleich gut hängt. Hat der Bieter also zwei H... mehr lesen...

232 Aufrufe | Verfasst am 03.05.18

Re: DSGVO - Recht auf Datenübertragbarkeit - Darf man Kosten erheben?

In der DSGVO findet man die entsprechende Stelle in Artikel 12. "Bei offenkundig unbegründeten oder – insbesondere im Fall von häufiger Wiederholung – exzessiven Anträgen einer betroffenen Person kann der Verantwortliche entweder a) ein angemessenes Entgelt verlangen, bei dem die Verwaltungskost... mehr lesen...

232 Aufrufe | Verfasst am 03.05.18

Re: Antisemitischer Islamunterricht der IGGiÖ straffrei?

Eine Beispielaussage: "Politiker bevorzugen Mitglieder ihrer Partei." Ihrer Logik zufolge sagt dieser Satz aus, dass alle Politiker der gleichen Partei angehören. In diesem Fall wissen Sie aber, dass dem nicht so sein muss. "Juden bevorzugen Mitglieder ihrer Rasse" wäre nichts anderes, es bedeute... mehr lesen...

1242 Aufrufe | Verfasst am 03.05.18

Re: Rechnung nicht erhalten - jetzt droht Inkassobüro

Im Internetzeitalter keine Papierrechnung zu erhalten ist ganz sicher kein Grund für eine außerordentliche, d.h. fristlose Kündigung eines Vertrages. pacta sunt servanda! Inhaltlich wohl richtig, aber relevant? Geht es nicht um ältere Forderungen von vor der 'Kündigung'? Es kam gar keine Rechn... mehr lesen...

436 Aufrufe | Verfasst am 02.05.18

Re: Antisemitischer Islamunterricht der IGGiÖ straffrei?

Wie die Gegenseite argumentieren könnte: Der Kontext des Satzes ist wichtig. Er befindet sich im Abschnitt mit dem Titel "Haram gilt für jedermann", in dem aufgezeigt werden soll, dass gemäß Koran für alle Menschen die gleichen Gesetze gelten und alle gleich behandelt werden sollen. Das alte Test... mehr lesen...

1242 Aufrufe | Verfasst am 02.05.18

Re: Online Benuzer über ein wenig optimales Produkt informieren?

Na, mit der Formulierung wäre es inhaltlich falsch ;) Sobald die amerikanische Website einen Versand nach Österreich anbietet, darf ein österreichischer Kunde auch in Österreich nach österreichischem Recht klagen. Nur ob das einen amerikanischen Händler groß interessiert ist eine andere Frage. mehr lesen...

654 Aufrufe | Verfasst am 26.04.18

Re: .DE Domain, DE oder AT Recht?

Ich kann keine ausführliche Antwort geben, dafür ist die Sache zu kompliziert, aber dass die TLD eine Rolle spielt bezweifle ich ganz stark. Habe zumindest noch nie von der Abmahnwelle aus Tuvalu, Togo, Trinidad und Tobago gehört ;) Kompliziert ist es deshalb, weil alle möglichen Rechte zur Anwe... mehr lesen...

366 Aufrufe | Verfasst am 26.04.18

Re: Online Benuzer über ein wenig optimales Produkt informieren?

Post weswegen genau? Sogar, wenn Sie selbst das gleiche Produkt anbieten würden, wäre es Ihnen gestattet, einen Preisvergleich mit diesem Konkurrenten für Werbezwecke heranzuziehen, sofern Sie Produkte gleicher Qualität vergleichen. Wenn es sich um objektivierbare Fakten handelt, so braucht ent... mehr lesen...

654 Aufrufe | Verfasst am 26.04.18

Re: Kennt sich wer mit der neuen Raucherverordnung aus?

Ich schätze, weitreichendere Folgen wie Lungenkrebs der Kinder ist nicht gemeint? :roll: Bisher gibts in die Richtung noch kein Gesetz. Die Idee/Behauptung war zwar, an Stelle des Rauchverbots andere Schutzbedingungen insbesondere für Minderjährige zu schaffen, aber ob davon auch wirklich was ... mehr lesen...

305 Aufrufe | Verfasst am 19.04.18

Impressum - Name eines Einzelunternehmers

(könnte auch Recht Allgemein sein - im Zweifelsfall bitte verschieben) Ein Einzelunternehmer betreibt eine Unternehmenswebsite inklusive Onlineshop. Im Impressum finden sich Adresse, Telefonnummer, Mailadresse, UID-Nummer und die Unternehmensbezeichnung (zB. "Maxis Würstel", nicht jedoch der Na... mehr lesen...

384 Aufrufe | Verfasst am 15.04.18

Re: Strafrecht Sachbeschädigung

In einem Forum wie diesem laufen Leute rum, die zwar Interesse am Thema haben, aber keinerlei Ausbildung. Wollen Sie diesen mehr vertrauen als Ihrer Rechtsberatung? Falls ja: Ich sehe es ganz ähnlich. Aussage machen, und die Sache wird erledigt sein. Anzeige wegen Verleumdung bräuchte es mehr De... mehr lesen...

330 Aufrufe | Verfasst am 13.04.18

Re: Schuldfrage rechts überholen

Ist auf Autobahnen das Rechts-Überholen seit neuestem erlaubt? Nein. Natürlich ist C in jedem Fall Schuld, das muss wohl nicht extra erwähnt werden. Es geht ja nur um eine mögliche Teilschuld von B. Die Formulierung der StVO schert sich an den betroffenen Stellen nicht, ob links oder rechts übe... mehr lesen...

401 Aufrufe | Verfasst am 13.04.18

Re: Schuldfrage rechts überholen

Nun setzt B den Blinker nach rechts, zeitgleich verliert C die Nerven, schneidet A und will B rechts überholen. Ich denke, das "zeitgleich" macht hier die größten Probleme. B müsste sich vor dem Fahrstreifenwechsel versichern, dass er niemanden gefährdet. Aber zu diesem Zeitpunkt würde er C, de... mehr lesen...

401 Aufrufe | Verfasst am 10.04.18

Re: AGB, die andere AGB ausschließen

Na, da würde ich sagen: Das hat aber absolut nichts mit der Frage zu tun :roll: mehr lesen...

512 Aufrufe | Verfasst am 08.04.18

Re: Nachkomme stirbt vor Erblasser

Sind X, Y und Z die Kinder des Q, so treten sie an seiner Stelle das Erbe an (Repräsentation). Andernfalls nicht - stirbt Q vor A, können sie nur von Q selbst erben. Zumindest fällt seit 2017 der Pflichtanteil für Eltern weg, somit würden sie zumindest das volle (wenn auch vernachlässigbare) Ver... mehr lesen...

285 Aufrufe | Verfasst am 07.04.18

Re: AGB, die andere AGB ausschließen

Hank, ich bin völlig Ihrer Meinung. So auch mein Vater, der in den letzten 25 Jahren ein Unternehmen aufgebaut hat und dabei immer Wert auf Handschlagqualität setzte - also keine schriftlichen Verträge oder AGBs verfasste. Seltsamerweise wurde ich im Grundkurs Recht für Unternehmer praktisch ausg... mehr lesen...

512 Aufrufe | Verfasst am 06.04.18

Re: §94 Imstichlassen...- Was wenn ....?

Wenn A gar nicht mitbekommen hätte, dass er einen Unfall verursacht hat, und trotzdem weiterfährt, wäre es bezüglich §94 straffrei mangels Vorsatz. Wenn A einen Unfall mit einem parkenden Auto gehabt hätte und weiterfährt, unter der Annahme, dass niemand im Auto war, so wäre es bezüglich §94 eben... mehr lesen...

380 Aufrufe | Verfasst am 05.04.18

Re: Welche Drohung liegt hier vor ?

Ich habe einen Unternehmer mitgeteilt, wenn "sein Anwalt" mir lästig wird, zeig ich Ihn (den Anwalt) davor schon wegen einer Sache an ! Drohung oder Hinweis ? Na, im Zweifelsfall wird es Ziel einer Gerichtsverhandlung sein, genau das rauszufinden. :roll: Ich würde sagen: Nein. Sie können den U... mehr lesen...

808 Aufrufe | Verfasst am 05.04.18

Re: Sozialwidrige Kündigung

Gleich vorweg - ich bin kein Experte, nicht studiert, nur interessiert ;) Eine reguläre Kündigung unter Einhaltung der Kündigungsfristen erfordert eigentlich keine Angabe von Gründen. Eine sozialwidrige Kündigung ist eine, bei der eine wesentliche Beeinträchtigung des Dienstnehmers vorliegt, als... mehr lesen...

202 Aufrufe | Verfasst am 29.03.18

Re: Welche Drohung liegt hier vor ?

Ja, man kann jemanden mit der Wahrheit bedrohen. Genauer gesagt: Mit der Veröffentlichung von Tatsachen. Im Gegensatz zum deutschen Recht ist es in Österreich nicht zwingend notwendig, dass die Begehung einer Straftat angekündigt wird. Es reicht also auch, wenn eine an sich legale Handlung angekü... mehr lesen...

808 Aufrufe | Verfasst am 29.03.18

Re: Kiffende und Alkoholsüchtige Nachbarn

War mir selbst nicht bewusst, dass man nicht mal einen Warnschuss abgegben darf als Frau wenn 2 angesoffene Kiffer auf einem los gehen! Moment - diese Situation erfinden Sie aber gerade, ging es doch bisher um Nachbarn, deren schlimmstes Vergehen 'pöbeln' ist, also eher ein verbaler Angriff (wen... mehr lesen...

700 Aufrufe | Verfasst am 23.03.18

Re: Mietvertrag nach unerfülltem Kauf noch gültig?

Danke für die Antwort. Kauf oder Mietvertrag wurden nicht explizit verschriftlicht, die getroffenen Vereinbarungen (Höhe der Raten, Beschreibung der Sache etc.) sind jedoch durch Mailverkehr schriftlich erfasst - mit Ausnahme des Mieterlasses im Kaufsfall, welcher nur Mündlich vereinbart wurde. ... mehr lesen...

351 Aufrufe | Verfasst am 21.03.18

Re: Kiffende und Alkoholsüchtige Nachbarn

Waffenschein und Waffenpass z.b und wenn Sie das mal mit der Routine gecheckt haben, geht das recht flott einen Warnschuss abzufeuern Mit dem klitzekleinen Problem, dass der Gebrauch einer Schusswaffe, selbst als Warnschuss, nicht erlaubt ist, wenn es die Situation nicht erfordert. Das ist wede... mehr lesen...

700 Aufrufe | Verfasst am 21.03.18

Re: Menschenrecht körperliche Unversehrtheit

Das Menschenrecht auf körperliche Unversehrtheit hat nicht direkt was mit einem Recht auf Schmerzfreiheit zu tun. Vereinfacht gesagt, aufgrund des Rechts auf körperliche Unversehrtheit darf Ihnen niemand Schmerzen zufügen. Ich gehe jetzt eher von einer chronischen Krankheit aus. Das Recht auf Sc... mehr lesen...

295 Aufrufe | Verfasst am 19.03.18

AGB, die andere AGB ausschließen

AGB sollen ja eigentlich die Rahmenparameter für ein Geschäft definieren, also all die Kleinigkeiten, die nicht extra in den Vertrag geschrieben werden bzw. für den Fall, dass gar kein schriftlicher Vertrag existiert. Da sollte man meinen, sofern einem die Regelungen im HGB ausreichen, bräuchte ... mehr lesen...

512 Aufrufe | Verfasst am 16.03.18

Mietvertrag nach unerfülltem Kauf noch gültig?

Guten Tag. Folgender Sachverhalt: A bietet B eine Sache zur Miete und zum Kauf an. B möchte die Sache erst für 3 Monate mieten und dann kaufen. A ist einverstanden, bietet zudem aus Kulanz an, dass keine Miete zu zahlen sei, sofern die Sache tatsächlich nach 3 Monaten gekauft wird. Nach 3 Monate... mehr lesen...

351 Aufrufe | Verfasst am 05.03.18

0 Diskussionsbeiträge


Es wurden noch keine Diskussionsbeiträge verfasst.

0 Suchanfragen


Es wurden noch keine Diskussionsbeiträge verfasst.
Gesetzesbibliothek Meine Gesetze Gesetzeskommentare Diskussionsbeiträge Forum Recht

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten