§ 20a BauG

Baugesetz

Versionenvergleich

Information zum Versionenvergleich

Mit den nachstehenden Auswahlboxen können Sie zwei Versionen wählen und diese miteinander vergleichen. Zusätzlich erlaubt Ihnen dieses Tool eine Hervorhebung der Änderungen vorzunehmen und diese einerseits separat und andererseits in Form eines zusammengeführten Texts anzuzeigen.

Legende:
Ein grün hinterlegter Text zeigt eine neu hinzugekommene Passage im linken Textcontainer an.
Ist eine Textpassage rot hinterlegt, ist diese in der linken Box weggefallen.


Aktuelle Fassung

In Kraft vom 24.11.2021 bis 01.01.2023

a)

die Abstandsflächen und Mindestabstände eingehalten werden,

b)

die Interessen der Sicherheit und der Gesundheit nicht entgegenstehen und

c)

die Unterkünfte in einer Baufläche oder in einem Sondergebiet liegen.

(2) Unterkünfte nach Abs. 1 dürfen auch dafür verwendet werden, ehemalige Bezieher von Leistungen der Grundversorgung in ihnen unter zu bringen.

(3) Die Möglichkeit, für ein Bauvorhaben nach Abs. 1, das nach den § 20a BauG§§ 18 seit 01.07.2019 weggefallenund 19 bewilligungs- oder anzeigepflichtig wäre, einen Bewilligungsantrag zu stellen oder eine Bauanzeige einzubringen, bleibt unberührt.

*) Fassung LGBl.Nr. 69/2021

Stand vor dem 23.11.2021

In Kraft vom 02.07.2019 bis 23.11.2021

a)

die Abstandsflächen und Mindestabstände eingehalten werden,

b)

die Interessen der Sicherheit und der Gesundheit nicht entgegenstehen und

c)

die Unterkünfte in einer Baufläche oder in einem Sondergebiet liegen.

(2) Unterkünfte nach Abs. 1 dürfen auch dafür verwendet werden, ehemalige Bezieher von Leistungen der Grundversorgung in ihnen unter zu bringen.

(3) Die Möglichkeit, für ein Bauvorhaben nach Abs. 1, das nach den § 20a BauG§§ 18 seit 01.07.2019 weggefallenund 19 bewilligungs- oder anzeigepflichtig wäre, einen Bewilligungsantrag zu stellen oder eine Bauanzeige einzubringen, bleibt unberührt.

*) Fassung LGBl.Nr. 69/2021

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten