CWS

veröffentlicht von: Kobold
  • 5,0 bei 2 Bewertungen
21.02.19
15
603

§ 8 UGB Eintragung


(1) Unternehmerisch tätige natürliche Personen, die nach § 189 der Pflicht zur Rechnungslegung unterliegen, sind verpflichtet, sich in das Firmenbuch eintragen zu lassen. Andere Einzelunternehmer sind dazu berechtigt. Eine freiwillige Eintragung ...
Notiz des Autors vom 20.02.2019:
1 laut 189 2 Personengesellschaft 3 bürgerlichen Rechts und überschreiten Schwellenwert

§ 162 UGB Anmeldung zum Firmenbuch


(1) Die Anmeldung hat die in § 3 Z 2 bis 4, 5, 7, 8 und 16 sowie in § 4 Z 6, gegebenenfalls auch die in § 3 Z 6, 9, 11 und 15 und in § 4 Z 2, 3, 5 und 7 FBG genannten Tatsachen zu enthalten.(2) Sofern der Eintritt eines Kommanditisten unter der B...
Notiz des Autors vom 20.02.2019:
1 bestimmte Voraussetzungen 2 Kommanditist 3 Ausscheiden/Eintretten Kommanditist

§ 189 UGB Anwendungsbereich


(1) Soweit in der Folge nichts anderes bestimmt wird, ist das Dritte Buch anzuwenden auf:1.Kapitalgesellschaften;2.eingetragene Personengesellschaften, bei denena.alle unmittelbaren oder mittelbaren Gesellschafter mit ansonsten unbeschränkter Haf...
Notiz des Autors vom 20.02.2019:
Rechnungslegungspflicht Abs 2 DoppelteB (Schwellenwert)

§ 201 UGB Allgemeine Grundsätze


(1) Die Bewertung hat den Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung zu entsprechen.(2) Insbesondere gilt folgendes:1.Die auf den vorhergehenden Jahresabschluß angewendeten Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden sind beizubehalten.2.Bei der Bewertung...
Notiz des Autors vom 04.05.2019:
Bilanzgrundsätze

§ 202 UGB Bewertung von Einlagen und Zuwendungen sowie Entnahmen


(1) Einlagen und Zuwendungen sowie Entnahmen sind mit dem Wert anzusetzen, der ihnen im Zeitpunkt ihrer Leistung beizulegen ist, soweit sich nicht aus der Nutzungsmöglichkeit im Unternehmen ein geringerer Wert ergibt. Werden Betriebe oder Teilbet...
Notiz des Autors vom 05.05.2019:
Abs 1 EInlagen bewerten

§ 203 UGB Anschaffungs- und Herstellungskosten


(1) Gegenstände des Anlagevermögens sind mit den Anschaffungs- oder Herstellungskosten, vermindert um Abschreibungen gemäß § 204, anzusetzen.(2) Anschaffungskosten sind die Aufwendungen, die geleistet werden, um einen Vermögensgegenstand zu erwer...
Notiz des Autors vom 05.05.2019:
Anlagevermögen bewerten Abs 1 Firmenwert Abs 5

§ 206 UGB Wertansätze für Gegenstände des Umlaufvermögens


(1) Gegenstände des Umlaufvermögens sind mit den Anschaffungs- oder Herstellungskosten, vermindert um Abschreibungen gemäß § 207, anzusetzen.(2) Auf die Feststellung der Anschaffungs- und Herstellungskosten ist § 203 Abs. 2 bis 4 sinngemäß anzuwe...
Notiz des Autors vom 05.05.2019:
Umlaufvermögen bewerte ABs 1

§ 4 EStG 1988


(1) Gewinn ist der durch doppelte Buchführung zu ermittelnde Unterschiedsbetrag zwischen dem Betriebsvermögen am Schluß des Wirtschaftsjahres und dem Betriebsvermögen am Schluß des vorangegangenen Wirtschaftsjahres. Der Gewinn wird durch Entnahme...
Notiz des Autors vom 22.10.2019:
Bilanz Absatz 1 Doppelte Buchführung (freiwillig) Absatz 3 EAR

§ 5 EStG 1988 Gewinn der rechnungslegungspflichtigen Gewerbetreibenden


(1) Für die Gewinnermittlung jener Steuerpflichtigen, die nach § 189 UGB oder anderen bundesgesetzlichen Vorschriften der Pflicht zur Rechnungslegung unterliegen und die Einkünfte aus Gewerbebetrieb (§ 23) beziehen, sind die unternehmensrechtlich...
Notiz des Autors vom 20.02.2019:
Abs1 laut 189 Rechnungslegungspflicht - freiwillig Abs2 nach Ende Rechnungslegungspflicht - Antrag

§ 6 EStG 1988


Für die Bewertung der einzelnen Wirtschaftsgüter des Betriebsvermögens gilt folgendes:1.Abnutzbares Anlagevermögen ist mit den Anschaffungs- oder Herstellungskosten, vermindert um die Absetzung für Abnutzung nach den §§ 7 und 8, anzusetzen. Bei L...
Notiz des Autors vom 05.05.2019:
Abs 5 Einlagen lt Estg Abs 8 Betriebserweben Vermögen

§ 8 EStG 1988


(1) Von den Anschaffungs- oder Herstellungskosten der Gebäude beträgt die Absetzung für Abnutzung ohne Nachweis der Nutzungsdauer bis zu 2,5%. Davon abweichend beträgt bei für Wohnzwecke überlassenen Gebäuden die Absetzung für Abnutzung ohne Nach...
Notiz des Autors vom 22.10.2019:
Absatz 1 AFA Gebäude Firmenwert bei Land und Forstwirtschaft und bei Gewerbebetriben

§ 17 EStG 1988


(1) Bei den Einkünften aus einer Tätigkeit im Sinne des § 22 oder des § 23 können die Betriebsausgaben im Rahmen der Gewinnermittlung gemäß § 4 Abs. 3 mit einem Durchschnittssatz ermittelt werden. Der Durchschnittssatz beträgt–bei freiberuflichen...
Notiz des Autors vom 21.02.2019:
Ausgabenpauschalierung EAR keine DB

§ 124 BAO 3. Führung von Büchern und Aufzeichnungen, Belegerteilungsverpflichtung


Wer nach dem Unternehmensgesetzbuch oder anderen gesetzlichen Vorschriften zur Führung und Aufbewahrung von Büchern oder Aufzeichnungen verpflichtet ist, hat diese Verpflichtungen auch im Interesse der Abgabenerhebung zu erfüllen.
Notiz des Autors vom 20.02.2019:
laut 189

§ 125 BAO


(1) Soweit sich eine Verpflichtung zur Buchführung nicht schon aus § 124 ergibt, sind Unternehmer für einen land- und forstwirtschaftlichen Betrieb oder wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb (§ 31), dessen Umsatz (Abs. 2) in zwei aufeinander folgende...
Notiz des Autors vom 20.02.2019:
Landwirt

§ 126 BAO


(1) Die Abgabepflichtigen und die zur Einbehaltung und Abfuhr von Abgaben verpflichteten Personen haben jene Aufzeichnungen zu führen, die nach Maßgabe der einzelnen Abgabenvorschriften zur Erfassung der abgabepflichtigen Tatbestände dienen.(2) I...
Notiz des Autors vom 20.02.2019:
Freiberufler
Informationen zum Autor/zur Autorin dieser Gesetzessammlung: Kobold
Inhalt drucken PDF downloaden Vernetzungsmöglichkeiten

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten