§ 2 W-ET 18 GLLW Zonen

W-ET 18 GLLW - Erklärung von Teilen des 18. Wiener Gemeindebezirkes zum Landschaftsschutzgebiet (Landschaftsschutzgebiet Währing)

beobachten
merken
Berücksichtigter Stand der Gesetzgebung: 21.01.2021

Das Landschaftsschutzgebiet Währing besteht entsprechend der unterschiedlichen Grünfärbung im Plan aus den Teilen:

1.

A. Wienerwald – bestehend aus den Wald- und Wiesenbereichen des Michaelerberges, der Tagesheimstätte „Sonnenland“, des Pötzleinsdorfer Schlossparks und des Schafberges,

2.

B. Wienerwaldrandzone – bestehend aus den Bereichen der Kleingartenanlage „Siedlung Vogelsang“, des Kleingartenvereins „Pötzleinsdorf“, der Siedlung „Schafberg“ samt der westlich angrenzenden Wiesenfläche, des Klostergartens südlich der Josef Redl Gasse, des Kleingartenvereines „Kleingartenpark Brunnenstube“, dem Schafbergbad samt dem östlich angrenzenden Bereich beim Tichyweg und dem Dürwaringgraben und

3.

C. Parkanlagen – bestehend aus den Parkanlagen des Geymüllerschlosses, des Türkenschanzparks, des Joseph Kainz Platzes und des Naturdenkmales „Sternwartepark“.

In Kraft seit 01.02.2007 bis 31.12.9999
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

0 Kommentare zu § 2 W-ET 18 GLLW


Es sind keine Kommentare zu diesen Paragrafen vorhanden.
Sie können den Inhalt von § 2 W-ET 18 GLLW selbst erläutern, also einen kurzen eigenen Fachkommentar verfassen. Klicken Sie einfach einen der nachfolgenden roten Links an!
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

0 Entscheidungen zu § 2 W-ET 18 GLLW


Zu diesem Paragrafen sind derzeit keine Entscheidungen verfügbar.
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

0 Diskussionen zu § 2 W-ET 18 GLLW


Es sind keine Diskussionsbeiträge zu diesen Paragrafen vorhanden.
Sie können zu § 2 W-ET 18 GLLW eine Frage stellen oder beantworten. Klicken Sie einfach den nachfolgenden roten Link an!
Diskussion starten
Inhaltsverzeichnis W-ET 18 GLLW Gesamte Rechtsvorschrift Drucken PDF herunterladen Haftungsausschluss Vernetzungsmöglichkeiten
§ 1 W-ET 18 GLLW
§ 3 W-ET 18 GLLW