§ 21g RAO

RAO - Rechtsanwaltsordnung

merken
Berücksichtigter Stand der Gesetzgebung: 15.08.2018

Rechtsanwälte dürfen als Dienstnehmer ein Dienstverhältnis, dessen Gegenstand auch Tätigkeiten umfasst, die zu den befugten Aufgaben des Rechtsanwalts gehören, nur mit einem Rechtsanwalt oder einer Rechtsanwalts-Gesellschaft eingehen.

In Kraft seit 24.05.2000 bis 31.12.9999
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

0 Kommentare zu § 21g RAO


Es sind keine Kommentare zu diesen Paragrafen vorhanden.
Sie können den Inhalt von § 21g RAO selbst erläutern, also einen kurzen eigenen Fachkommentar verfassen. Klicken Sie einfach einen der nachfolgenden roten Links an!
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

3 Entscheidungen zu § 21g RAO


Entscheidungen zu § 21g RAO


Logo Jusline Seitentrenner Paragraf
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

1 Diskussion zu § 21g RAO


Frage zu: § 21g RAO von Gusti77 zum § 21g RAO

  • 0,0 bei 0 Bewertungen

Ist das nicht gleichheitswidrig oder zumindest EU-rechtswidrig? In Deutschland darf man zB als selbständiger Rechtsanwalt arbeiten und gleichzeitig... mehr lesen...

§ 21g RAO | 0 Antworten | 419 Aufrufe | 10.10.12

Sie können zu § 21g RAO eine Frage stellen oder beantworten. Klicken Sie einfach den nachfolgenden roten Link an!
Diskussion starten
Inhaltsverzeichnis RAO Gesamte Rechtsvorschrift Drucken PDF herunterladen
Haftungsausschluss
§ 21f RAO
§ 22 RAO