Entscheidungen zu § artikel1zu44 FinStrG

Oberster Gerichtshof (und OLG, LG, BG)

19 Dokumente

Entscheidungen 1-19 von 19

TE OGH 2010/6/17 13Os105/09d

Gründe: Mit dem angefochtenen Urteil wurden Josef E***** und Ekrem H***** (richtig: jeweils mehrerer) Finanzvergehen der gewerbsmäßigen Abgabenhehlerei nach §§ 37 Abs 1 lit a, 38 Abs 1 lit a FinStrG (A/I und B/I) und der Monopolhehlerei nach § 46 Abs 1 lit a FinStrG (A/II und B/II), Ekrem H***** überdies mehrerer Finanzvergehen des vorsätzlichen Eingriffs in die Rechte des Tabakmonopols nach §§ 44 Abs 1 lit a, 11 dritter Fall FinStrG (B/III) schuldig erkannt. Danach haben in Wien im ... mehr lesen...

Entscheidung | OGH | 17.06.2010

TE OGH 2009/7/23 13Os27/09h

Gründe:   Mit dem - auch einen rechtskräftigen Freispruch (US 3 f) ua vom Vorwurf, er habe in Salzburg und an anderen Orten von Juni 2004 bis Juni 2005 durch Handel mit der laut Schuldspruch 2 geschmuggelten Konterbande vorsätzlich in die Monopolrechte eingegriffen (§ 5 TabMG), enthaltenden - angefochtenen Urteil wurde Vlastimir J***** (richtig: jeweils) des Finanzvergehens der gewerbsmäßigen Abgabenhehlerei nach §§ 37 Abs 1 lit a, 38 Abs 1 lit a FinStrG und der Monopolhehlerei nach... mehr lesen...

Entscheidung | OGH | 23.07.2009

TE OGH 2007/11/22 15Os50/07b

Gründe: Florin P***** wurde im ersten Rechtsgang mit Urteil des Landesgerichtes Eisenstadt als Schöffengericht vom 9. September 2005, GZ 12 Hv 32/05t-83, der Finanzvergehen des gewerbsmäßigen Schmuggels nach §§ 11 dritter Fall, 35 Abs 1 lit a, 38 Abs 1 lit a FinStrG (A.) und des vorsätzlichen Eingriffes in die Rechte des Tabakmonopols nach §§ 11 dritter Fall, 44 Abs 1 lit a FinStrG (B.) schuldig erkannt. Danach hat er „zu nicht mehr genau feststellbaren Zeitpunkten zwischen Juli 200... mehr lesen...

Entscheidung | OGH | 22.11.2007

TE OGH 2006/11/21 11Os111/06t

Gründe: Mit dem angefochtenen Urteil wurde der Angeklagte (richtig:) jeweils mehrerer Finanzvergehen der gewerbsmäßigen Abgabenhehlerei nach §§ 37 Abs 1 lit a, 38 Abs 1 lit a FinStrG (I) sowie der Monopolhehlerei nach § 46 Abs 1 lit a FinStrG (II) schuldig erkannt. Danach hat er in der Zeit von Jänner 2003 bis 25. Mai 2005 im einverständlichen Zusammenwirken mit dem abgesondert verfolgten Manuel H***** (I) gewerbsmäßig 1,418.000 Stück Zigaretten mit einem Zollwert von 99.425 Euro un... mehr lesen...

Entscheidung | OGH | 21.11.2006

TE OGH 2006/9/26 11Os86/06s

Gründe: Mit dem angefochtenen Urteil wurde der Angeklagte jeweils mehrerer Finanzvergehen der gewerbsmäßigen Abgabenhehlerei nach §§ 37 Abs 1 lit a, 38 Abs 1 lit a FinStrG (I) sowie der Monopolhehlerei nach § 46 Abs 1 lit a FinStrG (II) schuldig erkannt. Danach hat er in der Zeit von Jänner 2003 bis 25. Mai 2005 (I) gewerbsmäßig Zigaretten, die unter Verletzung der in Art 40 des Zollkodex der EU normierten Gestellungspflicht in das Zollgebiet der Gemeinschaft eingeführt worden waren... mehr lesen...

Entscheidung | OGH | 26.09.2006

TE OGH 2006/3/16 15Os95/05t

Gründe: Nandor P***** wurde mit dem angefochtenen Urteil des Finanzvergehens des Schmuggels und der Hinterziehung von Eingangs- und Ausgangsabgaben nach §§ 35 Abs 1 lit a, 38 Abs 1 lit a FinStrG in Tateinheit mit dem Finanzvergehen des vorsätzlichen Eingriffs in die Rechte des Tabakmonopols nach § 44 Abs 1 lit b FinStrG als Bestimmungstäter nach § 11 zweiter Fall FinStrG schuldig erkannt. Danach hat er „an einem noch festzustellenden Ort in der Zeit von 1998 bis Juni 2000 in wiederh... mehr lesen...

Entscheidung | OGH | 16.03.2006

TE OGH 2006/3/16 15Os136/05x

Gründe:   Mit dem angefochtenen Urteil wurde Florin P***** der Finanzvergehen des gewerbsmäßigen Schmuggels nach §§ 11 dritter Fall, 35 Abs 1 lit a, 38 Abs 1 lit a FinStrG (A.) und des vorsätzlichen Eingriffes in die Rechte des Tabakmonopols nach §§ 11 dritter Fall, 44 Abs 1 lit a FinStrG (B.) schuldig erkannt. Danach hat er „zu nicht mehr genau feststellbaren Zeitpunkten zwischen Juli 2002 und September 2003 vor Ausführung der nachangeführten Zigarettenschmuggeltransporte die Überna... mehr lesen...

Entscheidung | OGH | 16.03.2006

TE OGH 2006/3/14 11Os3/06k

Gründe: Mit dem angefochtenen Urteil wurden Gerhard R*****, Rickard B*****, Johann S***** und Andreas St***** der (richtig: jeweils mehrerer) Finanzvergehen der gewerbsmäßigen Abgabenhehlerei nach §§ 37 Abs 1 lit a, 38 Abs 1 lit a FinStrG (I) und der Monopolhehlerei nach § 46 Abs 1 lit a FinStrG (II) schuldig erkannt. Danach haben (I) im bewussten und gewollten Zusammenwirken gewerbsmäßig mit den Marken „Marlboro" und „Marlboro light" versehene, tatsächlich aber nicht vom Markeninha... mehr lesen...

Entscheidung | OGH | 14.03.2006

TE OGH 2005/11/17 12Os107/05k

Gründe: Mit Urteil des Landesgerichtes für Strafsachen Wien als Schöffengericht vom 6. April 2005, GZ 123 Hv 12/05v-87, wurden die Angeklagten Gera D*****, nunmehr Gerry D*****, Razi T***** und Wolfgang P***** der Finanzvergehen der gewerbsmäßigen Abgabenhehlerei nach §§ 37 Abs 1 lit a, 38 Abs 1 lit a FinStrG (A.) und der (idealkonkurrierend begangenen) Monopolhehlerei nach § 46 Abs 1 lit a FinStrG (B.) schuldig erkannt. Danach haben sie in der Zeit von November 2003 bis 23. Jänner ... mehr lesen...

Entscheidung | OGH | 17.11.2005

TE OGH 2005/11/15 11Os74/05z

Gründe: Mit dem angefochtenen Urteil wurden (ua) Jenö K***** der Finanzvergehen des teils vollendeten, teils versuchten gewerbsmäßigen Schmuggels nach §§ 35 Abs 1 lit a, 38 Abs 1 lit a und 13 FinStrG (I 1), des teils vollendeten, teils versuchten vorsätzlichen Eingriffs in die Rechte des Tabakmonopols nach §§ 44 Abs 1 lit a und 13 FinStrG (I 2) der gewerbsmäßigen Abgabenhehlerei nach §§ 37 Abs 1 lit a, 38 Abs 1 lit a (II 1 a) sowie der Monopolhehlerei nach § 46 Abs 1 lit a FinStrG (... mehr lesen...

Entscheidung | OGH | 15.11.2005

RS OGH 2004/12/7 11Os112/04, 11Os74/05z, 12Os107/05k, 11Os3/06k, 15Os95/05t, 15Os136/05x, 13Os133/05

Rechtssatz: Entgegen der Vorgängerbestimmung des § 3 Tabakmonopolgesetz 1968, BGBl 1968/38, ist in der zum Finanzvergehen nach § 44 FinStrG akzessorischen Rechtsvorschrift des Tabakmonopolgesetzes 1996 ein Ausfuhrverbot aus dem Monopolgebiet nicht mehr vorgesehen. Zuletzt ist infolge Aufhebung des § 2 Tabakmonopolgesetz 1996 durch Art VII des 2. Abgabenänderungsgesetzes 2002, BGBl I 2002/132, auch das Verbot der Überführung von Tabakerzeugnissen in den zollrechtlich freien Verke... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 07.12.2004

TE OGH 2004/12/7 11Os112/04-14

Gründe: Mit dem (nur vom Angeklagten Zoran J***** angefochtenen) Urteil des Landesgerichts Eisenstadt als Schöffengericht wurden u.a. Georg H***** und Christoph G***** der Finanzvergehen des versuchten Schmuggels nach §§ 13, 35 Abs 1 lit a, 38 Abs 1 lit a FinStrG (I.A.1.a.) des versuchten vorsätzlichen Eingriffs in die Rechte des Tabakmonopols nach §§ 13, 44 Abs 1 lit b FinStrG (I.A.1.b.), der Abgabenhehlerei nach §§ 37 Abs 1 lit a, 38 Abs 1 lit a FinStrG (I.A.2., H***** auch I.B., ... mehr lesen...

Entscheidung | OGH | 07.12.2004

RS OGH 1996/9/5 15Os130/96

Rechtssatz: Die in den §§ 33 bis 52 FinStrG mit Strafe bedrohten Taten sind als Finanzvergehen zu bezeichnen (§ 1 FinStrG). Entscheidungstexte 15 Os 130/96 Entscheidungstext OGH 05.09.1996 15 Os 130/96 European Case Law Identifier (ECLI) ECLI:AT:OGH0002:1996:RS0104965 Dokumentnummer JJR_19960905_OGH0002_0150OS00130_9600000_001 mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 05.09.1996

TE OGH 1996/9/5 15Os130/96

Gründe: Rechtliche Beurteilung   Mit dem bekämpften Urteil wurde Franz K***** schuldig erkannt,   A) "das Vergehen der versuchten Abgabenhinterziehung nach den §§ 13, 33 Abs 1 (§ 33 Abs 3 lit a) FinStrG" und   B) "das Vergehen der Abgabenhinterziehung nach dem § 33 Abs 1 (§ 33 Abs 3 lit b) FinStrG" begangen zu haben.   Ihm liegt darnach zur Last, in Wien als Geschäftsführer der Franz K***** GesmbH vorsätzlich fortgesetzt in mehreren Tathandlungen   zu A) im... mehr lesen...

Entscheidung | OGH | 05.09.1996

TE OGH 1987/12/15 10Os161/86 (10Os164/86)

Gründe:   Mit dem angefochtenen Urteil wurden schuldig erkannt: Kurt Friedrich C*** jun (zu A/I/1 und 2 des Urteilssatzes) des Finanzvergehens des gewerbs- und bandenmäßigen Schmuggels nach §§ 35 Abs 1, 38 Abs 1 lit a und b FinStrG und (zu A/II/1 und 2) des Finanzvergehens des vorsätzlichen Eingriffes in die Rechte des Tabak- und Branntweinmonopols nach § 44 Abs 1 lit c FinStrG; Kurt C*** sen (zu A/I/1 und B/2 in bezug auf A/I/2) des Finanzvergehens des gewerbs- und bandenmäßigen Sc... mehr lesen...

Entscheidung | OGH | 15.12.1987

RS OGH 1978/9/20 10Os91/77, 13Os158/79, 14Os138/93, 11Os6/99

Rechtssatz: Tateinheit von Schmuggel und vorsätzlichem Eingriff in Monopolrechte. Entscheidungstexte 10 Os 91/77 Entscheidungstext OGH 20.09.1978 10 Os 91/77 13 Os 158/79 Entscheidungstext OGH 10.07.1980 13 Os 158/79 14 Os 138/93 Entscheidungstext OGH 14.09.1993 14 Os 138/93 ... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 20.09.1978

RS OGH 1968/2/1 9Nds441/67

Rechtssatz: Zur Frage des Tatortes beim Schmuggel und beim Vergehen nach § 44 FinStrG, wenn die Ware bei einem außerhalb des Bundesgebietes gelegenen Zollamt hätte gestellt werden müssen. Entscheidungstexte 9 Nds 441/67 Entscheidungstext OGH 01.02.1968 9 Nds 441/67 Veröff: EvBl 1968/390 S 609 = SSt 39/5 European Case Law Identifier (ECLI) ECLI:AT:OGH0002:1968:RS00... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 01.02.1968

RS OGH 1967/7/5 12Os26/67, 11Os211/71, 12Os191/80, 10Os39/87, 14Os138/93, 14Os43/04, 11Os112/04-14

Rechtssatz: Auch die ordnungswidrige Durchfuhr von Tabakwaren durch Österreich stellt einen Eingriff in die Rechte des Tabakmonopols dar. Entscheidungstexte 12 Os 26/67 Entscheidungstext OGH 05.07.1967 12 Os 26/67 Veröff: SSt 38/42 11 Os 211/71 Entscheidungstext OGH 12.11.1971 11 Os 211/71 12 Os 191/80 Entsche... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 05.07.1967

RS OGH 1964/6/1 11Os45/64, 10Os150/77, 10Os161/86 (10Os164/86)

Rechtssatz: Nach den Bestimmungen der §§ 17 Abs 2 lit c Z 4, 35 Abs 4, 44 Abs 3 und 206 Abs 1 FinStrG ist auf Einziehung zu erkennen, wenn die Verwendung eines Beförderungsmittels notwendig war, mag auch die Verwendung des in concreto verwendeten Beförderungsmittels nicht notwendig gewesen sein. Entscheidungstexte 11 Os 45/64 Entscheidungstext OGH 01.06.1964 11 Os 45/64 Veröff: SSt XXXV/33 ... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 01.06.1964

Entscheidungen 1-19 von 19

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten