Entscheidungen zu § 4 Abs. 2 BauRG

Oberster Gerichtshof (und OLG, LG, BG)

3 Dokumente

Entscheidungen 1-3 von 3

RS OGH 2013/8/29 1Ob90/13m

Norm: BauRG §4 Abs2
Rechtssatz: Das „Erlöschen“ des Baurechts wegen qualifizierten Zahlungsverzugs iSd § 4 Abs 2 BauRG führt noch nicht zum Untergang der dinglichen Position des Bauberechtigten, sondern begründet nur einen Löschungstitel. Ist eine Löschung nicht erfolgt, kann der Bauberechtigte von einem titellos benützenden Dritten Räumung und Zahlung eines Benützungsentgelts verlangen. Entscheidungstexte ... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 29.08.2013

TE OGH 2003/10/21 5Ob152/03v

Begründung: Die Antragstellerin ist Alleineigentümerin der Liegenschaft EZ ***** Grundbuch *****. Unter Vorlage des Baurechtsvertrages vom 18. 11./2. 12. 2002 begehrt die Antragstellerin, im Lastenblatt dieser Liegenschaft das Gesuch um Eintragung des Baurechts anzumerken, das Aufforderungsverfahren gemäß § 13 Abs 2 BauRG durchzuführen, das Baurecht sodann im Lastenblatt im Rang der Anmerkung des Baurechtes und das Vorkaufsrecht für die L***** GmbH einzuverleiben sowie unter gleic... mehr lesen...

Entscheidung | OGH | 21.10.2003

RS OGH 2003/10/21 5Ob152/03v, 5Ob122/12w, 9Ob32/19z

Norm: BauRG §4 Abs2
Rechtssatz: Auch die Zulässigkeit vorzeitiger Kündigungsvereinbarungen oder Auflösungsvereinbarungen zugunsten des Baurechtsnehmers sind mit dem Baurecht nur so weit vereinbar, als die vereinbarten
Gründe: an Gewicht den in § 4 Abs 2 BauRG normierten Erlöschungsgrund erreichen. Entscheidungstexte 5 Ob 152/03v Entscheidungstext OGH 21.10.2003 5 Ob 152/03v ... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 21.10.2003

Entscheidungen 1-3 von 3

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten