Entscheidungen zu § 20 Abs. 2 StVO 1960

Landesverwaltungsgericht Wien

3 Dokumente

Entscheidungen 1-3 von 3

TE Lvwg Erkenntnis 2018/9/25 VGW-031/013/4536/2018

IM NAMEN DER REPUBLIK   Das Verwaltungsgericht Wien hat durch den Richter Dr. Helm über die Beschwerde des Herrn A. B., Justizanstalt ..., gegen das Straferkenntnis der Landespolizeidirektion Wien, Polizeikommissariat ... vom 17.3.2018, Zl. VStV/..., wegen Übertretung des § 20 Abs. 2 StVO, zu Recht erkannt:   I. Die Beschwerde wird als unbegründet abgewiesen.   II. Der Beschwerdeführer hat daher gemäß § 52 Abs. 1 und 2 VwGVG einen Beitrag von EUR 16,00, das sind 20 % der verhängten Ge... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Erkenntnis | 25.09.2018

TE Lvwg Erkenntnis 2018/8/8 VGW-131/036/10090/2018

IM NAMEN DER REPUBLIK     Das Verwaltungsgericht Wien hat durch seinen Richter Mag. Fritz über die Beschwerde des (1991 geborenen) Herrn B. M. in Wien, S.-straße, gegen den Bescheid der Landespolizeidirektion Wien, Verkehrsamt, vom 18.06.2018, Zl. …, betreffend Entziehung der Lenkberechtigung, zu Recht erkannt:   Die Beschwerde wird als unbegründet abgewiesen.   Die ordentliche Revision ist nicht zulässig.     Entscheidungsgründe:   Mit Bescheid der Landespolizeidirektion Wien, Ver... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Erkenntnis | 08.08.2018

TE Lvwg Erkenntnis 2017/9/11 VGW-131/019/12338/2017

IM NAMEN DER REPUBLIK     Das Verwaltungsgericht Wien hat durch seinen Richter Mag. Romano über die Beschwerde des Herrn O. Z., Wien, L.-gasse, gegen den Bescheid der Landespolizeidirektion Wien, Verkehrsamt, vom 09.08.2017, Zahl: E 15912/VA/17,     zu Recht erkannt:     I. Gemäß § 28 Abs. 1 VwGVG wird der Beschwerde keine Folge gegeben und der angefochtene Bescheid bestätigt.   II. Gegen dieses Erkenntnis ist gemäß § 25a VwGG eine ordentliche Revision an den Verwaltungsg... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Erkenntnis | 11.09.2017

Entscheidungen 1-3 von 3