Entscheidungen zu § 50 Abs. 7 VStG

Landesverwaltungsgericht Vorarlberg

2 Dokumente

Entscheidungen 1-2 von 2

TE Lvwg Erkenntnis 2018/9/5 LVwG-1-483/2018-R13

Im Namen der Republik!       Erkenntnis     Das Landesverwaltungsgericht Vorarlberg hat durch sein Mitglied Dr. Isabel Vonbank, LL.M., über die Beschwerde des H I, CH-H, gegen das Straferkenntnis der Bezirkshauptmannschaft F vom 25.07.2018, Zl X-9-2018/20637, wegen einer Übertretung des Parkabgabegesetzes, zu Recht erkannt:   Gemäß § 50 Verwaltungsgerichtsverfahrensgesetz (VwGVG) wird der Beschwerde Folge gegeben, das angefochtene Straferkenntnis aufgehoben und das Verwaltung... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Erkenntnis | 05.09.2018

RS Lvwg 2018/9/5 LVwG-1-483/2018-R13

Rechtssatznummer 1 Entscheidungsdatum 05.09.2018 Norm: VStG §50 Abs6VStG §50 Abs7Organstrafverfügungen 2000 §4 Abs1Organstrafverfügungen 2000 §4 Abs2 Z1Organstrafverfügungen 2000 §4 Abs2 Z2ParkabgabeG Vlbg §7 Abs1 lita
Rechtssatz: Weder das VStG noch die Organstrafverfügungenverordnung schreiben vor, dass die Einzahlung des in der Organstrafverfügung vorgeschriebenen Strafbetrages – sofern die Erfordernisse der A... mehr lesen...

Rechtssatz | Lvwg | 05.09.2018

Entscheidungen 1-2 von 2

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten