Entscheidungen zu § 22 VStG

Oberster Gerichtshof (und OLG, LG, BG)

1 Dokument

Entscheidungen 1-1 von 1

RS OGH 1993/8/19 15Os80/93 (15Os81/93)

Rechtssatz: Im Verhältnis von Justizstrafrecht und Verwaltungsstrafrecht kommt der Grundsatz, daß niemand wegen ein- und derselben Tat zweimal bestraft werden darf, nur dann zur Anwendung, wenn aus der Fassung der Verwaltungsstrafvorschrift die Ablehnung des Kumulationsgrundsatzes (§ 22 VStG) hervorgeht.   VwGH vom 12.07.1951, Z 579/50; Veröff: JBl 1951,579 Entscheidungstexte 15 Os 80/93 Entscheidungstext OGH 19.08.1993 ... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 19.08.1993

Entscheidungen 1-1 von 1

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten