RS OGH 1962/3/29 11Os45/62, 11Os230/62, 2Ob183/63, 11Os209/62, 2Ob109/64 (2Ob185/64), 2Ob26/68, 11Os

JUSLINE Rechtssatz

Veröffentlicht am 29.03.1962
beobachten
merken

Rechtssatz

Beim Vorbeifahren an einem Fußgänger muß damit gerechnet werden, daß dieser falsch reagiert und sich im letzten Augenblick nicht aus der Gefahr weg, sondern in die Gefahr hinein begibt.

Entscheidungstexte

  • 11 Os 45/62
    Entscheidungstext OGH 29.03.1962 11 Os 45/62
    Veröff: EvBl 1962/300 S 357 = ZVR 1962/136 S 130
  • 11 Os 209/62
    Entscheidungstext OGH 23.10.1962 11 Os 209/62
    Veröff: ZVR 1963/167 S 180
  • 11 Os 230/62
    Entscheidungstext OGH 23.10.1962 11 Os 230/62
    Beisatz: Ältere Person. (T1) Veröff: ZVR 1963/84 S 98
  • 2 Ob 183/63
    Entscheidungstext OGH 04.07.1963 2 Ob 183/63
    Beis wie T1; Veröff: ZVR 1964/2 S 9
  • 2 Ob 109/64
    Entscheidungstext OGH 11.05.1964 2 Ob 109/64
    Veröff: ZVR 1964/265 S 319
  • 2 Ob 26/68
    Entscheidungstext OGH 18.04.1968 2 Ob 26/68
  • 11 Os 8/71
    Entscheidungstext OGH 03.03.1971 11 Os 8/71
  • 2 Ob 440/70
    Entscheidungstext OGH 14.03.1972 2 Ob 440/70
  • 10 Os 3/74
    Entscheidungstext OGH 12.03.1974 10 Os 3/74
  • 8 Ob 168/81
    Entscheidungstext OGH 10.09.1981 8 Ob 168/81
    Auch
  • 2 Ob 115/05h
    Entscheidungstext OGH 03.11.2005 2 Ob 115/05h
    Beisatz: Dies gilt auch für an Fußgängern vorbeifahrende Rollschuhfahrer (Inlineskater). (T2)

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1962:RS0073730

Dokumentnummer

JJR_19620329_OGH0002_0110OS00045_6200000_001
Quelle: Oberster Gerichtshof (und OLG, LG, BG) OGH, http://www.ogh.gv.at
Zurück Haftungsausschluss Vernetzungsmöglichkeiten

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten