RS OGH 1977/3/23 8Ob29/77, 2Ob120/81, 2Ob5/82, 8Ob2/82

JUSLINE Rechtssatz

Veröffentlicht am 23.03.1977
beobachten
merken

Rechtssatz

Der auf dem zweiten Fahrstreifen knapp hinter einem auf dem ersten Fahrstreifen gelenkten Personenkraftwagen fahrende Personenkraftwagenlenker braucht nicht damit zu rechnen, daß ihn jener entgegen § 11 Abs 1 StVO durch unmittelbares Linkseinbiegen gefährden werde.

Entscheidungstexte

  • 8 Ob 29/77
    Entscheidungstext OGH 23.03.1977 8 Ob 29/77
    Veröff: ZVR 1978/205 S 239
  • 2 Ob 120/81
    Entscheidungstext OGH 20.10.1981 2 Ob 120/81
    Vgl auch
  • 2 Ob 5/82
    Entscheidungstext OGH 09.02.1982 2 Ob 5/82
    Vgl auch; Beisatz: Fahrstreifenwechsel durch allmählich nach links ziehende Fahrlinie. (T1)
  • 8 Ob 2/82
    Entscheidungstext OGH 11.03.1982 8 Ob 2/82
    Vgl auch; Beisatz: Hier: Rechtseinbiegen (T2)

Schlagworte

SW: Auto

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1977:RS0074319

Dokumentnummer

JJR_19770323_OGH0002_0080OB00029_7700000_001
Quelle: Oberster Gerichtshof (und OLG, LG, BG) OGH, http://www.ogh.gv.at
Zurück Haftungsausschluss Vernetzungsmöglichkeiten

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten