RS OGH 1980/11/5 11Os161/80, 11Os183/81, 12Os163/81, 9Os41/82, 10Os105/82, 12Os58/83, 11Os2/84, 13Os

JUSLINE Rechtssatz

Veröffentlicht am 05.11.1980
beobachten
merken

Rechtssatz

Mit der bloßen Behauptung, die dem Angeklagten zur Last gelegte Tat sei keine strafbare Handlung bzw die Feststellungen reichten für eine Verurteilung nicht aus, ohne dass dargetan wird, weshalb dies im einzelnen so sei, wird die Rechtsrüge nicht gesetzmäßig ausgeführt.

Entscheidungstexte

  • 11 Os 161/80
    Entscheidungstext OGH 05.11.1980 11 Os 161/80
  • 11 Os 183/81
    Entscheidungstext OGH 09.12.1981 11 Os 183/81
    Vgl auch
  • 12 Os 163/81
    Entscheidungstext OGH 17.12.1981 12 Os 163/81
    Vgl auch
  • 9 Os 41/82
    Entscheidungstext OGH 23.03.1982 9 Os 41/82
    Vgl auch
  • 10 Os 105/82
    Entscheidungstext OGH 10.08.1982 10 Os 105/82
    Vgl auch
  • 12 Os 58/83
    Entscheidungstext OGH 16.06.1983 12 Os 58/83
    Vgl auch
  • 11 Os 2/84
    Entscheidungstext OGH 25.01.1984 11 Os 2/84
    Vgl auch
  • 13 Os 22/84
    Entscheidungstext OGH 05.04.1984 13 Os 22/84
    Vgl auch; Beisatz: Es bedarf der Aufzeichnung eines Beschwerdepunkts unter Bezugnahme auf den Urteilsinhalt bzw sonstigen Akteninhalt (hier zur Z 11). (T1)
  • 10 Os 112/84
    Entscheidungstext OGH 17.07.1984 10 Os 112/84
    Vgl auch
  • 11 Os 139/86
    Entscheidungstext OGH 30.09.1986 11 Os 139/86
    Vgl auch; Beisatz: Mit der bloßen Behauptung, die rechtliche Beurteilung des festgestellten Sachverhalts sei verfehlt, wird die vermeintliche Rechtsrüge nicht hinreichend substantiiert. (T2)
  • 13 Os 89/86
    Entscheidungstext OGH 27.11.1986 13 Os 89/86
    Vgl auch
  • 14 Os 102/89
    Entscheidungstext OGH 18.10.1989 14 Os 102/89
    Vgl auch
  • 15 Os 55/90
    Entscheidungstext OGH 15.05.1990 15 Os 55/90
    Vgl auch
  • 16 Os 8/91
    Entscheidungstext OGH 08.03.1991 16 Os 8/91
    Vgl auch; Beisatz: Eine völlig unsubstantiierte Rechtsrüge ist einer sachbezogenen Erledigung nicht zugänglich. (T3)
  • 14 Os 75/91
    Entscheidungstext OGH 03.09.1991 14 Os 75/91
  • 14 Os 86/91
    Entscheidungstext OGH 03.09.1991 14 Os 86/91
    Vgl auch
  • 13 Os 7/92
    Entscheidungstext OGH 18.03.1992 13 Os 7/92
    Vgl auch; Beisatz: Die unsubstantiierte Behauptung eines dem Urteil anhaftenden Rechtsfehlers kann nicht als gesetzmäßige Darstellung einer Rechtsrüge gewertet werden. (T4)
  • 15 Os 13/95
    Entscheidungstext OGH 09.02.1995 15 Os 13/95
  • 15 Os 192/94
    Entscheidungstext OGH 09.02.1995 15 Os 192/94
    Vgl auch
  • 15 Os 88/95
    Entscheidungstext OGH 29.06.1995 15 Os 88/95
    Vgl auch
  • 12 Os 53/96
    Entscheidungstext OGH 23.05.1996 12 Os 53/96
    Vgl auch; Beisatz: Zur Rechtsrüge (Z 9 lit a) erschöpft sich die Beschwerde in der ziffernmäßigen Anführung dieses Nichtigkeitsgrundes, ohne auch nur anzudeuten, in welchem Belange dem Gerichtshof bei der Unterstellung der festgestellten Tat unter das angewendete Gesetz ein Rechtsirrtum unterlaufen sein soll. Sie ist solcherart mangels deutlicher und bestimmter Bezeichnung des Nichtigkeitsgrundes nicht gesetzmäßig ausgeführt. (T5)
  • 13 Os 123/02
    Entscheidungstext OGH 13.11.2002 13 Os 123/02
    Auch; nur: Mit der bloßen Behauptung, die Feststellungen reichten für eine Verurteilung nicht aus, ohne dass dargetan wird, weshalb dies im einzelnen so sei, wird die Rechtsrüge nicht gesetzmäßig ausgeführt. (T6)
  • 15 Os 126/07d
    Entscheidungstext OGH 22.11.2007 15 Os 126/07d
    Vgl auch
  • 13 Os 5/09y
    Entscheidungstext OGH 19.02.2009 13 Os 5/09y
    Auch
  • 13 Os 105/08b
    Entscheidungstext OGH 19.03.2009 13 Os 105/08b
    Auch
  • 14 Os 49/09a
    Entscheidungstext OGH 23.06.2009 14 Os 49/09a
  • 13 Os 112/09h
    Entscheidungstext OGH 19.11.2009 13 Os 112/09h
    Auch
  • 13 Os 67/09s
    Entscheidungstext OGH 19.11.2009 13 Os 67/09s
    Auch
  • 14 Os 160/09z
    Entscheidungstext OGH 02.03.2010 14 Os 160/09z
    nur T6
  • 13 Os 47/10a
    Entscheidungstext OGH 17.06.2010 13 Os 47/10a
    Auch
  • 11 Os 155/10v
    Entscheidungstext OGH 13.12.2010 11 Os 155/10v
    Vgl auch
  • 13 Os 26/11i
    Entscheidungstext OGH 25.08.2011 13 Os 26/11i
    Auch; nur ähnlich T6
  • 12 Os 106/12y
    Entscheidungstext OGH 10.10.2012 12 Os 106/12y
    Auch
  • 13 Os 46/12g
    Entscheidungstext OGH 22.11.2012 13 Os 46/12g
    Vgl auch; Beisatz: Hier: Die Rechtsrüge kritisierte die Verwendung der verba legalia für die Konstatierungen zur subjektiven Tatseite der Angeklagten, ohne jedoch darzulegen, welcher weitere Feststellungen es bedurft hätte. (T7)
  • 13 Os 97/13h
    Entscheidungstext OGH 19.11.2013 13 Os 97/13h
    Vgl; Ähnlich Beis wie T7
  • 12 Os 106/13z
    Entscheidungstext OGH 14.11.2013 12 Os 106/13z
    Vgl
  • 14 Os 39/14p
    Entscheidungstext OGH 06.05.2014 14 Os 39/14p
    Vgl; Beis ähnlich wie T7
  • 17 Os 17/14z
    Entscheidungstext OGH 11.08.2014 17 Os 17/14z
    Auch
  • 17 Os 34/14z
    Entscheidungstext OGH 13.10.2014 17 Os 34/14z
    Auch
  • 11 Os 126/14k
    Entscheidungstext OGH 25.11.2014 11 Os 126/14k
    Auch; Beis wie T7
  • 12 Os 120/14k
    Entscheidungstext OGH 18.12.2014 12 Os 120/14k
    Auch; Beis ähnlich wie T7
  • 14 Os 20/15w
    Entscheidungstext OGH 28.04.2015 14 Os 20/15w
    Auch; Beis wie T7
  • 11 Os 39/15t
    Entscheidungstext OGH 25.06.2015 11 Os 39/15t
    Auch; Beis wie T7
  • 12 Os 49/15w
    Entscheidungstext OGH 09.07.2015 12 Os 49/15w
    Auch
  • 14 Os 65/15p
    Entscheidungstext OGH 04.08.2015 14 Os 65/15p
    Vgl
  • 14 Os 62/15x
    Entscheidungstext OGH 04.08.2015 14 Os 62/15x
    Auch
  • 13 Os 76/15y
    Entscheidungstext OGH 18.12.2015 13 Os 76/15y
    Auch
  • 14 Os 86/15a
    Entscheidungstext OGH 26.01.2016 14 Os 86/15a
    Auch
  • 14 Os 1/16b
    Entscheidungstext OGH 08.03.2016 14 Os 1/16b
    Auch
  • 14 Os 2/16z
    Entscheidungstext OGH 08.03.2016 14 Os 2/16z
    Auch
  • 12 Os 38/16d
    Entscheidungstext OGH 12.05.2016 12 Os 38/16d
  • 14 Os 60/16d
    Entscheidungstext OGH 02.08.2016 14 Os 60/16d
  • 12 Os 157/16d
    Entscheidungstext OGH 26.01.2017 12 Os 157/16d
    Beis wie T2
  • 14 Os 3/17y
    Entscheidungstext OGH 28.02.2017 14 Os 3/17y
    Auch
  • 14 Os 130/16y
    Entscheidungstext OGH 28.02.2017 14 Os 130/16y
    Auch
  • 14 Os 101/16h
    Entscheidungstext OGH 04.04.2017 14 Os 101/16h
    Auch
  • 13 Os 118/16a
    Entscheidungstext OGH 22.02.2017 13 Os 118/16a
    Auch; Beis wie T7
  • 14 Os 128/16d
    Entscheidungstext OGH 04.07.2017 14 Os 128/16d
    Auch; Beis wie T7
  • 14 Os 35/17d
    Entscheidungstext OGH 04.07.2017 14 Os 35/17d
    Auch
  • 13 Os 172/17p
    Entscheidungstext OGH 06.09.2017 13 Os 172/17p
    Auch; Beis wie T7
  • 13 Os 23/17g
    Entscheidungstext OGH 06.09.2017 13 Os 23/17g
    Auch; Beis wie T7

Anmerkung

Bem: Der Rechtssatz wird wegen der Häufigkeit seiner Zitierung ("überlanger RS") nicht bei jeder einzelnen Bezugnahme, sondern nur fallweise mit einer Gleichstellungsindizierung versehen.

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1980:RS0099620

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

18.10.2017
Quelle: Oberster Gerichtshof (und OLG, LG, BG) OGH, http://www.ogh.gv.at
Zurück Haftungsausschluss Vernetzungsmöglichkeiten

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten