RS OGH 1992/3/18 1Ob6/92, 5Ob125/94, 5Ob313/00s, 9Ob9/13h

JUSLINE Rechtssatz

Veröffentlicht am 18.03.1992
beobachten
merken

Rechtssatz

Die Verbindlichkeit eines Bescheides tritt erst mit seiner formellen Rechtskraft ein, also erst nach Ablauf der Rechtsmittelfrist.

Entscheidungstexte

  • 1 Ob 6/92
    Entscheidungstext OGH 18.03.1992 1 Ob 6/92
    Veröff: SZ 65/1 = EvBl 1992/186 S 795
  • 5 Ob 125/94
    Entscheidungstext OGH 25.10.1994 5 Ob 125/94
    Vgl auch; Beisatz: Die Rechtskraft von Bescheiden tritt mit der Unanfechtbarkeit durch ordentliche Rechtsmittel ein. (T1)
  • 5 Ob 313/00s
    Entscheidungstext OGH 27.02.2001 5 Ob 313/00s
    Vgl; Beisatz: Hier: Zum Umfang der Prüfungsbefugnis des Grundbuchsgerichtes bezüglich der Richtigkeit einer Rechtskraftbestätigung der bescheiderlassenden Verwaltungsbehörde. (T2)
  • 9 Ob 9/13h
    Entscheidungstext OGH 21.02.2013 9 Ob 9/13h

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1992:RS0049515

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

24.04.2013
Quelle: Oberster Gerichtshof (und OLG, LG, BG) OGH, http://www.ogh.gv.at
Zurück Haftungsausschluss Vernetzungsmöglichkeiten

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten