RS OGH 1997/4/10 2Ob51/97g, 2Ob64/98w, 5Ob173/02f, 2Ob156/05p, 2Ob247/12f

JUSLINE Rechtssatz

Veröffentlicht am 10.04.1997
beobachten
merken

Rechtssatz

Der Bedienstete des Bauführers haftet nur dann, wenn er einem (konkreten) Auftrag seines Dienstgebers zur Absicherung oder Kennzeichnung der Baustelle schuldhaft nicht nachgekommen ist (vergleiche ZVR 1975/94).

Entscheidungstexte

  • 2 Ob 51/97g
    Entscheidungstext OGH 10.04.1997 2 Ob 51/97g
  • 2 Ob 64/98w
    Entscheidungstext OGH 25.06.1998 2 Ob 64/98w
    Ähnlich; Beisatz: Hier: Verkehrssicherungspflicht gemäß § 93 StVO. (T1)
    Beisatz: Den unselbständigen Gehilfen des gemäß § 93 Abs 5 StVO verpflichteten Reinigungsunternehmers trifft nicht schlechthin dessen Verkehrssicherungspflicht. Bei der Prüfung, ob er aus einem eigenständigen Delikt dem Geschädigten gegenüber haftet, ist vielmehr zu beachten, welche konkreten Aufgaben ihm übertragen wurden und dass auch der Sorgfaltsmaßstab unterschiedlich ist. (T2)
  • 5 Ob 173/02f
    Entscheidungstext OGH 12.09.2002 5 Ob 173/02f
    Vgl auch; Veröff: SZ 2002/116
  • 2 Ob 156/05p
    Entscheidungstext OGH 23.03.2007 2 Ob 156/05p
    Ähnlich; Beis wie T1; Beis wie T2
  • 2 Ob 247/12f
    Entscheidungstext OGH 14.03.2013 2 Ob 247/12f

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1997:RS0107260

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

29.06.2013
Quelle: Oberster Gerichtshof (und OLG, LG, BG) OGH, http://www.ogh.gv.at
Zurück Haftungsausschluss Vernetzungsmöglichkeiten

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten