RS OGH 2008/7/9 9ObA177/07f, 8ObA69/09v, 9ObA5/12v, 8ObA81/13i, 6Ob38/17g

JUSLINE Rechtssatz

Veröffentlicht am 09.07.2008
beobachten
merken

Rechtssatz

Die Glaubhaftmachung von nach dem GlBG verpönten Motiven ist nur dem durch die Herabminderung des Beweismaßes erleichterten Indizienbeweis, nicht aber dem Anscheinsbeweis (prima facie-Beweis) zugänglich.

Entscheidungstexte

  • 9 ObA 177/07f
    Entscheidungstext OGH 09.07.2008 9 ObA 177/07f
    Bem: Mit ausführlicher Begründung. (T1); Veröff: SZ 2008/101
  • 8 ObA 69/09v
    Entscheidungstext OGH 21.12.2009 8 ObA 69/09v
    Beisatz: Hier: § 20a B-GlBG. (T2); Beisatz: Ob Tatsachen zur Glaubhaftmachung des Vorliegens eines verpönten Motivs geeignet sind oder nicht, kann nur anhand der konkreten Gesamtumstände beurteilt werden. (T3)
  • 9 ObA 5/12v
    Entscheidungstext OGH 26.11.2012 9 ObA 5/12v
    Vgl; Beis wie T3
  • 8 ObA 81/13i
    Entscheidungstext OGH 27.02.2014 8 ObA 81/13i
  • 6 Ob 38/17g
    Entscheidungstext OGH 29.03.2017 6 Ob 38/17g
    Vgl

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:2008:RS0123960

Im RIS seit

08.08.2008

Zuletzt aktualisiert am

08.05.2017
Quelle: Oberster Gerichtshof (und OLG, LG, BG) OGH, http://www.ogh.gv.at
Zurück Haftungsausschluss Vernetzungsmöglichkeiten

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten