§ 14 T-ZS Umwandlung

Zukunftsstiftung, Tiroler

Versionenvergleich

Information zum Versionenvergleich

Mit den nachstehenden Auswahlboxen können Sie zwei Versionen wählen und diese miteinander vergleichen. Zusätzlich erlaubt Ihnen dieses Tool eine Hervorhebung der Änderungen vorzunehmen und diese einerseits separat und andererseits in Form eines zusammengeführten Texts anzuzeigen.

Legende:
Ein grün hinterlegter Text zeigt eine neu hinzugekommene Passage im linken Textcontainer an.
Ist eine Textpassage rot hinterlegt, ist diese in der linken Box weggefallen.


Aktuelle Fassung

In Kraft vom 30.01.2019 bis 31.12.9999

Soweit in diesem Gesetz(1) Das Kuratorium wird unter Berücksichtigung des Bundesgesetzes über ergänzende zivilrechtliche Bestimmungen für die Bezeichnung vonUmwandlung der Tiroler Zukunftsstiftung in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, BGBl I Nr. 88/2018, ermächtigt, mit Beschluss

a)

die Tiroler Zukunftsstiftung in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung umzuwandeln,

b)

die Bestimmungen für den Gesellschaftsvertrag festzulegen,

c)

den ersten Geschäftsführer zu bestellen,

d)

den Aufsichtsrat zu bestellen, wenn im Gesellschaftsvertrag ein Aufsichtsrat vorgesehen ist, und

e)

den Gründungsbericht zu erstatten.

(2) Der Geschäftsanteil an der Gesellschaft mit beschränkter Haftung steht zum Zeitpunkt der Umwandlung im Eigentum des Landes Tirol oder einer Tochtergesellschaft des Landes Tirol.

(3) Mit der Eintragung der Umwandlung im Firmenbuch besteht die Tiroler Zukunftsstiftung als Gesellschaft mit beschränkter Haftung weiter. Damit erlöschen die Funktionen die männliche Form verwendet wird, ist für den Falldes Kuratoriums sowie des Geschäftsführers der Tiroler Zukunftsstiftung und seines Stellvertreters.

(4) Die Landesregierung hat nach der Eintragung der Gesellschaft mit beschränkter Haftung im Firmenbuch im Landesgesetzblatt kundzumachen, dass eine Fraudie Tiroler Zukunftsstiftung in eine solche Funktion innehatGesellschaft mit beschränkter Haftung umgewandelt worden ist. In dieser Kundmachung sind Firma, für die Bezeichnung der Funktion die entsprechende weibliche Form zu verwendenSitz, Geschäftsanschrift und Firmenbuchnummer anzugeben.

Stand vor dem 30.04.2017

In Kraft vom 01.01.2011 bis 30.04.2017

Soweit in diesem Gesetz(1) Das Kuratorium wird unter Berücksichtigung des Bundesgesetzes über ergänzende zivilrechtliche Bestimmungen für die Bezeichnung vonUmwandlung der Tiroler Zukunftsstiftung in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, BGBl I Nr. 88/2018, ermächtigt, mit Beschluss

a)

die Tiroler Zukunftsstiftung in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung umzuwandeln,

b)

die Bestimmungen für den Gesellschaftsvertrag festzulegen,

c)

den ersten Geschäftsführer zu bestellen,

d)

den Aufsichtsrat zu bestellen, wenn im Gesellschaftsvertrag ein Aufsichtsrat vorgesehen ist, und

e)

den Gründungsbericht zu erstatten.

(2) Der Geschäftsanteil an der Gesellschaft mit beschränkter Haftung steht zum Zeitpunkt der Umwandlung im Eigentum des Landes Tirol oder einer Tochtergesellschaft des Landes Tirol.

(3) Mit der Eintragung der Umwandlung im Firmenbuch besteht die Tiroler Zukunftsstiftung als Gesellschaft mit beschränkter Haftung weiter. Damit erlöschen die Funktionen die männliche Form verwendet wird, ist für den Falldes Kuratoriums sowie des Geschäftsführers der Tiroler Zukunftsstiftung und seines Stellvertreters.

(4) Die Landesregierung hat nach der Eintragung der Gesellschaft mit beschränkter Haftung im Firmenbuch im Landesgesetzblatt kundzumachen, dass eine Fraudie Tiroler Zukunftsstiftung in eine solche Funktion innehatGesellschaft mit beschränkter Haftung umgewandelt worden ist. In dieser Kundmachung sind Firma, für die Bezeichnung der Funktion die entsprechende weibliche Form zu verwendenSitz, Geschäftsanschrift und Firmenbuchnummer anzugeben.

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten