Gesamte Rechtsvorschrift Sbg. 2 RBG

2. Salzburger Rechtsbereinigungsgesetz

Sbg. 2 RBG
Stand der Gesetzesgebung: 25.09.2017
Gesetz vom 8. November 2000, mit dem verschiedene Landesgesetze ganz oder teilweise aufgehoben werden (2. Salzburger Rechtsbereinigungsgesetz)
StF: LGBl Nr 1/2001 (Blg LT 12.GP: RV 54, AB 229, jeweils 3. Sess)

§ 1 Sbg. 2 RBG


Aufhebung von Landesgesetzen und

einzelnen landesgesetzlichen Bestimmungen

 

§ 1

 

Die im Folgenden genannten Gesetze werden aufgehoben:

1.

das Gesetz vom 20. Juni 1962, LGBl Nr 168, mit dem geänderte Bestimmungen des Beamtenentschädigungsgesetzes auf den im Bundesverfassungsgesetz BGBl Nr 182/1952 genannten Personenkreis für anwendbar erklärt werden und die Kundmachung der Salzburger Landesregierung vom 28. Oktober 1962, LGBl Nr 174, über das Inkrafttreten des Gesetzes vom 20. Juni 1962, LGBl Nr 168, mit dem geänderte Bestimmungen des Beamtenentschädigungsgesetzes auf den im Bundesverfassungsgesetz BGBl Nr 182/1952 genannten Personenkreis für anwendbar erklärt werden;

2.

die Art II und III des Gesetzes vom 20. März 1991, LGBl Nr 34, mit dem das Bebauungsgrundlagengesetz geändert wird und vorübergehend baurechtliche Sonderbestimmungen für die Stadt Salzburg getroffen werden, in der Fassung der Gesetze LGBl Nr 98/1992, 13/1995 und 101/1996;

3.

die §§ 4, 5, 6, 14, 15, 16, 17, 18 und 27 des Salzburger Bezügegesetzes 1992, LGBl Nr 67, in der Fassung der Gesetze LGBl Nr 99/1993, 42 und 69/1994, 97/1995 und 5/1998;

4.

das Gesetz vom 8. Juli 1992, LGBl Nr 76, zur Zusammenlegung der Wahlen zu den Gemeindevertretungen und zum Gemeinderat der Stadt Salzburg mit den Wahlen zum Salzburger Landtag;

5.

das Sonderwohnbauförderungsgesetz, LGBl Nr 36/1993, in der Fassung des Gesetzes LGBl Nr 31/1994 und der Kundmachung LGBl Nr 151/1993;

6.

das Gesetz vom 8. Feber 1995, LGBl Nr 50, zur authentischen Interpretation einer Bestimmung des Salzburger Bezügegesetzes 1992;

7.

die §§ 1, 2, 9, 13, 14, 15, 16 und 16a des Haushalts-Strukturgesetzes, LGBl Nr 58/1995, in der Fassung der Gesetze LGBl Nr 58/1996, 3, 17 und 60/1997, 13/1998, 28/1999 und 3/2000 sowie der Kundmachungen LGBl Nr 123/1995 und 66/1998 sowie Art II des Gesetzes LGBl Nr 58/1996 und Art II des Gesetzes LGBl Nr 17/1997.

§ 2 Sbg. 2 RBG


Zeitpunkt des Außerkrafttretens und Weiteranwendung

 

§ 2

 

(1) Dieses Gesetz tritt mit 1. Jänner 2001 in Kraft.

 

(2) Das im § 1 Z 5 zitierte Sonderwohnbauförderungsgesetz ist auf die auf seiner Grundlage gewährten Förderungen weiter anzuwenden.

2. Salzburger Rechtsbereinigungsgesetz (Sbg. 2 RBG) Fundstelle


Gesetz vom 8. November 2000, mit dem verschiedene Landesgesetze ganz oder teilweise aufgehoben werden (2. Salzburger Rechtsbereinigungsgesetz)
StF: LGBl Nr 1/2001 (Blg LT 12.GP: RV 54, AB 229, jeweils 3. Sess)

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten