§ 8f MOG 2007 Fakultative gekoppelte Stützung

MOG 2007 - Marktordnungsgesetz 2007

beobachten
merken
Berücksichtigter Stand der Gesetzgebung: 24.05.2019

(1) Die in § 8 Abs. 1 Z 6 vorgesehene gekoppelte Stützung wird für Rinder, Schafe und Ziegen je aufgetriebene raufutterverzehrende Großvieheinheit (RGVE) gewährt.

(2) Die Umrechnung in RGVE wird folgendermaßen vorgenommen:

1.

Rinder über 24 Monate

1,0 RGVE

2.

Rinder über 6 bis 24 Monate

0,6 RGVE

3.

Kälber bis 6 Monate

0,4 RGVE

4.

Schafe und Ziegen über 12 Monate

0,15 RGVE

5.

Schafe und Ziegen bis 12 Monate

0,07 RGVE

(3) Die gekoppelte Stützung beträgt

1.

je Kuh bzw. je RGVE Mutterschafe und Mutterziegen

62 €

2.

je sonstige RGVE

31 €.

(4) Die Anzahl der im jeweiligen Antragsjahr förderfähigen RGVE darf 290 000 nicht übersteigen.

In Kraft seit 01.01.2015 bis 31.12.9999
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

0 Kommentare zu § 8f MOG 2007


Es sind keine Kommentare zu diesen Paragrafen vorhanden.
Sie können den Inhalt von § 8f MOG 2007 selbst erläutern, also einen kurzen eigenen Fachkommentar verfassen. Klicken Sie einfach einen der nachfolgenden roten Links an!
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

151 Entscheidungen zu § 8f MOG 2007


Entscheidungen zu § 8f MOG 2007

151

Logo Jusline Seitentrenner Paragraf
Logo Jusline Seitentrenner Paragraf

0 Diskussionen zu § 8f MOG 2007


Es sind keine Diskussionsbeiträge zu diesen Paragrafen vorhanden.
Sie können zu § 8f MOG 2007 eine Frage stellen oder beantworten. Klicken Sie einfach den nachfolgenden roten Link an!
Diskussion starten
§ 8e MOG 2007
§ 8g MOG 2007