Entscheidungen zu § 17 Abs. 7 AÜG

Landesverwaltungsgericht Tirol

3 Dokumente

Entscheidungen 1-3 von 3

TE Lvwg Erkenntnis 2019/2/5 LVwG-2018/14/0803-1, LVwG-2018/14/0804-1

IM NAMEN DER REPUBLIK     Das Landesverwaltungsgericht Tirol erkennt durch seinen Richter Dr. Dollenz über die Beschwerde des AA, Adresse 1, Z, vertreten durch BB GmbH, Adresse 2, Y, gegen das Straferkenntnis der Bezirkshauptmannschaft Z vom 23.02.2018, Zl *****, betreffend Übertretungen nach dem AÜG sowie gegen das Straferkenntnis der Bezirkshauptmannschaft Z vom 23.02.2018, Zl *****, betreffend Übertretung nach dem AVRAG,   zu Recht:   1.           Den Beschwerden wird Folge gegeb... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Erkenntnis | 05.02.2019

TE Lvwg Erkenntnis 2017/12/15 LVwG-2017/41/1058-4

IM NAMEN DER REPUBLIK     Das Landesverwaltungsgericht Tirol hat durch seinen Richter Dr. Hermann Riedler über die Beschwerde des AA, Z, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. BB, Adresse 1, Y, gegen das Straferkenntnis der Bürgermeisterin der Stadt X vom 27.03.2017, Zl ****, nach durchgeführter öffentlicher mündlicher Beschwerdeverhandlung,   zu Recht erkannt:   1.           Gemäß § 50 VwGVG wird der Beschwerde Folge gegeben, das Straferkenntnis behoben und das Verwaltungsstrafverfahre... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Erkenntnis | 15.12.2017

TE Lvwg Erkenntnis 2017/12/14 LVwG-2017/18/1055-4

IM NAMEN DER REPUBLIK     Das Landesverwaltungsgericht Tirol hat durch seinen Richter Dr. Alois Huber über die Beschwerde des AA, Z, vertreten durch RA Dr. BB, Y, gegen das Straferkenntnis der Bürgermeisterin der Stadt X vom 27.03.2017, Zl ***, nach durchgeführter öffentlicher mündlicher Beschwerdeverhandlung,   zu Recht erkannt:   1.           Gemäß § 50 VwGVG wird der Beschwerde Folge gegeben, das Straferkenntnis behoben und das Verwaltungsstrafverfahren gemäß § 45 Abs 1 Z 1 VSt... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Erkenntnis | 14.12.2017

Entscheidungen 1-3 von 3