Entscheidungen zu § 7b Abs. 8 AVRAG

Landesverwaltungsgericht Tirol

1 Dokument

Entscheidungen 1-1 von 1

TE Lvwg Erkenntnis 2017/4/6 LVwG-2017/41/0271-3

IM NAMEN DER REPUBLIK     Das Landesverwaltungsgericht Tirol hat durch seinen Richter Dr. Hermann Riedler über die Beschwerde des Herrn AA, vertreten durch RA BB, Adresse 1, Y, gegen das Straferkenntnis der Bezirkshauptmannschaft Y vom 19.10.2016, Zlen ****, ****, **** und ****, nach öffentlicher mündlicher Verhandlung,   zu Recht erkannt:   1.    Gemäß § 50 VwGVG wird die Beschwerde mit der Maßgabe als unbegründet abgewiesen, dass der Spruch: des angefochtenen Straferkenntnisses ... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Erkenntnis | 06.04.2017

Entscheidungen 1-1 von 1

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten