Entscheidungen zu § 7 Abs. 4 FSG

Landesverwaltungsgericht Kärnten

2 Dokumente

Entscheidungen 1-2 von 2

TE Lvwg Erkenntnis 2017/10/24 KLVwG-1012/12/2017

Das Landesverwaltungsgericht Kärnten hat durch seinen Richter xxx über die Beschwerde des xxx, vertreten durch xxx, Rechtsanwälte, xxx, gegen den Bescheid der xxx vom 11.05.2017, Zahl: xxx, wegen Entziehung der Lenkberechtigung, zu Recht erkannt:   I.     Die Beschwerde wird als unbegründet   a b g e w i e s e n.   II.   Gegen dieses Erkenntnis ist gemäß § 25a VwGG eine ordentliche Revision an den Verwaltungsgerichtshof nach Art. 133 Abs. 4 B-VG unzulässig.   E n t s c h e i d u n ... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Erkenntnis | 24.10.2017

TE Lvwg Erkenntnis 2017/6/29 KLVwG-2155/4/2016

Das Landesverwaltungsgericht Kärnten hat durch die Richterin xxx über die Beschwerde des xxx, geb. xxx, xxx, vertreten durch xxx, Rechtsanwalt, xxx, gegen den Bescheid der Bezirkshauptmannschaft xxx vom 14.09.2016, Zahl: xxx, mit welchem dem Beschwerdeführer gemäß §§ 24, 25, 26, 28, 29 und § 7 FSG die Lenkberechtigung der Klassen AM, A (A1, A2), B und F wegen mangelnder Verkehrszuverlässigkeit bis zum Ablauf der Gültigkeit entzogen wurde und die Erteilung der Lenkberechtigung bis 11.... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Erkenntnis | 29.06.2017

Entscheidungen 1-2 von 2

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten