Entscheidungen zu § 66 Abs. 4 AVG

Landesverwaltungsgericht Kärnten

3 Dokumente

Entscheidungen 1-3 von 3

TE Lvwg Erkenntnis 2018/11/15 KLVwG-550-551/5/2018

Das Landesverwaltungsgericht Kärnten hat durch seine Richterin xxx über die Beschwerden der xxx, xxx, xxx, und der xxx, xxx, xxx, beide vertreten durch die xxx Rechtsanwälte GmbH, xxx, xxx, gegen den Bescheid des Stadtsenates der Stadt xxx vom 31.01.2018, Zahl: xxx, nach Durchführung einer öffentlichen mündlichen Beschwerdeverhandlung, zu Recht erkannt: I.           In Stattgebung der Beschwerden wird der angefochtene Bescheid a u f g e h o b e n . II.         Der durch die B... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Erkenntnis | 15.11.2018

TE Lvwg Erkenntnis 2017/11/13 KLVwG-1657/8/2017

Das Landesverwaltungsgericht Kärnten hat durch seine Richterin xxx, über die Beschwerde der xxx, xxx, xxx, gegen den Bescheid der Bauberufungskommission der xxx vom 27.07.2017, Mag.Zl: xxx, zu Recht erkannt:     I.          Gemäß § 28 Abs. 1 VwGVG wird die Beschwerde als unbegründet   a b g e w i e s e n .     II.        Gegen dieses Erkenntnis ist gemäß § 25a VwGG eine ordentliche Revision an den Verwaltungsgerichtshof nach Art. 133 Abs. 4 B-VG nicht zulässig   E n t s c h e i d ... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Erkenntnis | 13.11.2017

TE Lvwg Erkenntnis 2017/5/15 KLVwG-942-945/26/2016

Das Landesverwaltungsgericht Kärnten hat durch seinen Richter xxx über die Beschwerden der Anrainer xxx, xxx, xxx, xxx, xxx, xxx sowie xxx und xxx, xxx, xxx, alle vertreten durch xxx, xxx, xxx, gegen den Berufungsbescheid des Stadtrates der Stadtgemeinde xxx vom 24.03.2016, xxx II, gemäß § 28 Abs. 1 Verwaltungs-gerichtsverfahrensgesetz - VwGVG nach durchgeführter öffentlicher mündlicher Verhandlung zu Recht erkannt:   I.           Die Beschwerden werden als unbegründet   a b g e w ... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Erkenntnis | 15.05.2017

Entscheidungen 1-3 von 3

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten